Sonntag, 19. Februar 2017

[Tutorial] Einhorn DIY - Last Minute Kostüm mit Tempo

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                              Werbung

der Karneval geht diese Woche in die heiße Phase und wer noch kein Kostüm hat, sollte sich schnellstens etwas überlegen. Manchmal geht es ja aber auch sehr spontan mit Freunden zur Kostümparty, so dass man gar nichts mehr bestellen kann. Für diese Fälle habe ich mir wieder eine tolle Last-Minute Verkleidung einfallen lassen, die ihr mit Dingen umsetzen könnt, die ihr bereits zu Hause habt

Wir verzaubern uns in etwas, das wohl wirklich jeder mag: Ein Einhorn! :) Im Tutorial zeige ich euch, wie ihr die benötigten Accessoires bastelt und das zugehörige Make Up gestalten könnt.



Für die Ohren und das Horn benötigt ihr nur folgende Produkte:



  • Tempo Taschentücher
  • Haarknadeln
  • flüssigen Bastelkleber
  • Watte
  • einen rosa Filzstift


Einhorn-Horn Basteln

Zuerst zeige ich euch, wie ihr euer Horn aus Tempo bastelt. Das hat den Vorteil, dass es sehr leicht ist und problemlos mit Wimpernkleber an der Stirn angebracht werden kann. So benötigen wir kein unschönes Gummi oder einen Haarreif, auf dem es montiert werden muss!


  1. Wir starten mit einem neuen, 4-lagigen Tempo Taschentuch.
  2. Das Tuch auseinander falten.
  3. Nun falten wir es diagonal, d.h. wir legen zwei gegenüberliegende Ecken zusammen.
  4. Nachdem wir es vorgefaltet haben, öffnen wir es noch einmal. Auf die äußeren Ränder geben wir etwas Bastelkleber und falten es wieder zusammen.
  5. Wie wiederholen diese beiden Schritte noch einmal: Ein weiteres mal diagonal falten und zusammen kleben!
  6. Unser Zwischenergebnis lassen wir nun erst einmal trocknen. Bevor ihr mit Schritt 7 weiter macht, sollte der Kleber zwischen den Lagen weitestgehend getrocknet sein.
  7. Nun wollen wir das Dreieck zum Horn rollen. Damit das auch gut hält, streichen wir nur die lange Seite des Dreiecks mit Kleber ein. (Aber nicht zu viel!)
  8. Nun rollen wir unser Tempo zum Horn. Dazu schlagt ihr eine der kurzen Seiten nach innen ein und rollt sie gerade (also entlang der anderen kurzen Seite) ein. Und schon habt ihr ein Einhorn-Horn!
    Um es später besser an der Stirn befestigen zu können, habe ich noch zwei kleine Dreiecke unten in das Horn eingeklebt (nicht im Bild). Diese Dreiecke könnt ihr aus den Tempo-Resten nehmen, die beim Basteln der Ohren entstehen. Achtet beim Einkleben darauf, dass sie später auf der Stirn nach oben zeigen sollten. Nur so nützen sie zur Befestigung und sind später auch nicht mehr sichtbar!
  9. Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Horn noch weiter gestalten, zum Beispiel mit Glitzer. Ich habe einfach ein holografisches Geschenkband um das Horn gewickelt und festgeklebt. Fertig ist das Horn!

Einhorn-Ohren Basteln
Im folgenden zeige ich euch, wie ihr die Flauschigen Einhorn-Öhrchen bastelt. Für zwei Ohren führt am besten alle Schritte gleichzeitig doppelt aus, so spart ihr Zeit!


  1. Für jedes Ohr starten wir wieder mit einem neuen Tempo Taschentuch und Falten es auseinander. 
  2. Wie beim Horn falten wir das Tempo diagonal zu einem Dreieck. Dieses Mal aber drei mal falten! So erhalten wir also ein Dreieck, das nur halb so groß ist, wie beim Horn. Geklebt wird hier noch nicht!
  3. Nun schneiden wir die kurze Seite ab, auf der sich die Prägung des Taschentuchs befindet.
  4. So sollte es nun aussehen. An der offenen Kante (lange Seite) könnt ihr die Lagen nun auch wieder zusammen kleben. 
  5. Das spätere innere des Ohrs habe ich rosa angemalt, um einen besseren optischen Effekt zu erzielen.
  6. Nun zupfen wir ein wenig Watte (in Größe unseres Ohrs) zurecht. Die Außenseite betupfen wir mit ein wenig (!) Kleber. Darauf wird die Watte festgeklebt. Achtet unbedingt darauf, dass etwas Watte über Ränder hinaus reicht.
  7. Nun drehen wir das Ohr um und geben etwas Kleber auf die äußeren Ränder. Die überstehende Watte klappen wir dann um.
  8. Die Basis unseres Ohrs ist schon fertig! Nun fehlt nur noch die finale, pferdige Form und die Befestigung.
  9. Um eine pferde-typische Ohrenform zu erreichen, klappen wir nur die unteren Ecken ein wenig nach untern um. Vorsichtig festhalten und mithilfe einer Nagelschere jeweils ein kleines Loch durch beide Seiten bohren. Das Loch muss möglichst nah am unteren Rand sein, darf aber nicht aufreißen!
  10. Sofort nachdem ihr die Schere herausgezogen habt, muss eine Haarnadel durch das Loch gesteckt werden. (Lasst ihr vorher los, findet ihr das Loch durch die vielen Lagen nur noch mühselig.) Beachtet, dass nur die obere Seite der Haarnadeln durch das Loch geschoben wird, sonst würden sie nicht sicher halten, sondern irgendwann durch rutschen. 
  11. Und nun sind auch schon unsere Öhrchen fertig! :) Mithilfe der Haarnadeln können sie später ganz einfach auf dem Kopf im Haar befestigt werden. 

Das passende Make-up
Theoretisch könntet ihr Horn und Ohren auch einfach ohne ein besonderes Make-up tragen, als Einhorn würde man euch auf jeden Fall erkennen. Aber das wäre ja kein Beauty Blog, wenn wir nicht einen passenden Look dazu kreieren würden!

  1. Ausgangslage sollte ein ungeschminktes, sauberes Gesicht sein. Die Stirn sollte unbedingt fettfrei sein (damit das Horn gut hält!), das übrige Gesicht cremen wir normal ein.
  2. Ein My Little Pony inspiriertes Einhorn braucht natürlich bunte Haare. Wie ihr dies mit Pastell-Kreide machen könnt, habe ich euch in diesem Beitrag ausführlich erklärt. Ich habe dieses Mal Haarkreide von essence verwendet, die ich noch zu Hause hatte. Alternativ geht natürlich auch buntes Haarspray, das es momentan überall zu kaufen gibt. Oder eine Perücke, falls ihr eine habt und mögt.
  3. Nun müssen die Haare erste einmal aus dem Gesicht genommen werden. Mithilfe von Wimpernkleber (hier von essence) wird das Hirn einfach an der Stirn festgeklebt. Dazu alle Berührungspunkte mit der Haut mit Kleber einstreichen und kurz warten, bis dieser leicht antrocknet. Gleichzeitig kann auch schon etwas Kleber auf die Stirn gegeben werden. Natürlich nur dort, wo das Horn hin soll!
    Das Horn gut andrücken und festhalten, bis der Kleber getrocknet ist. Dann hält es auch bombenfest!
  4. Nun geht es ans Schminken. Um das Gesicht an das Horn anzupassen und den Ansatz zu kaschieren, wird das Gesicht (und am besten auch Hals und Schultern, je nachdem was ihr dazu anzieht) weiß angemalt. Am besten lässt sich mit Aqua Schminke arbeiten, wen man ein gleichmäßiges Ergebnis möchte.

5. Nachdem die Farbe getrocknet ist, wird das Gesicht mit weißem oder transparentem Puder mattiert.
6. Nun wird es bunt! Mit zwei Blautönen habe ich eine Kontur unterhalb des Wangenknochens gemalt. Diese habe ich im vorderen Bereich in einer runden Form nach oben gezogen. Dies spiegelt die runden Backenknochen (Ganaschen) eines Pferdes wieder.
7. Weiter geht es mit einem hellen Violett. Dieses wurde vom Haaransatz in die Stirn geblendet.
8. Zeit für Blush! Ein Pink-Violett hat hier sehr gut gepasst. Dieses habe ich über die blaue Kontur gesetzt und etwas damit verblendet.


9. Highlighter ist bei einem sparkling Unicorn natürlich unverzichtbar! Ich habe meinen guten alten p2 SnowGlam LE Highlighter verwendet, der sehr stark, aber dennoch fein ist.
10. Aufgrund des weißen Teints durfte auf der Nase auch noch ein weißer, schimmernder Lidschatten als zusätzliches Highlight zum Einsatz kommen.
11. Nun geht es an den Lidschatten. Einfach perfekt passend ist der p2 Beyond Lagoon Gel Eye Shadow mit seinem Duochromen Effekt in der Farbe Ocean Shimmer. Diesen habe ich großflächig auf dem oberen Lid aufgetragen. Wer diesen Lidschatten nicht zufällig in seinem Besitz hat, kann natürlich auch mit anderen schimmernden Lidschatten arbeiten.
12. Komplettiert habe ich das AMU mit weiteren schimmernden Lidschatten. Den unteren Wimpernkranz habe ich in einer Linie bis zur Augenbraue verlängert. Die Wasserlinie habe ich weiß gefärbt.
Die Augenbrauen habe ich mit einem Farbverlauf von Violett bis Petrol gestaltet. Dazu habe ich Lidschatten aus der Sleek Celestial Palette verwendet.


13. Auch die Lippen wollen gestaltet werden. Hier habe ich mich für ein schimmerndes Ombré entschieden: Ein schimmerndes Rosa bildete die Basis. Die Kontur habe ich dann mit zwei Catrice Stylo Eyeshadow Pens abgedunkelt (in den "Farben Shades of Grey" und "In the Taupe Ten").
14. Um den Look zu komplettieren, habe ich noch künstliche Wimpern und Maskara aufgetragen. Unter dem Außenwinkel habe ich noch einen Strassstein in Form einer Träne aufgeklebt.
15. So sieht der fertige Make-up Look aus!
16. Nun heißt es: Haare auf und Ohren feststecken. Ich habe außerdem eine Haarstähne um das Horn gelegt, um den Übergang zur Haut ganz einfach zu kaschieren.



Und fertig ist der Einhorn Look!

Wie gefällt euch mein funkelndes Unicorn? Hättet ihr gedacht, dass man so etwas aus Tempo Taschentüchern basteln kann? Manchmal muss man nur ein wenig kreativ sein, dann kann man so tolle Sachen aus den einfachsten Dingen zaubern!


Als was werdet ihr euch dieses Jahr verkleiden? Oder seid ihr absolute Faschingsmuffel? 

Ich war am Samstag schon ganz spontan zum Fasching und werde nächstes Wochenende noch zum Fastnachtsumzug gehen. Falls eure Freunde euch auch noch spontan zum Karneval überreden, habt ihr nun ja eine süße Kostüm-Idee... und definitiv keine Ausrede mehr. ;)

Ich freue mich auf eure Kommentare und sage: Hellau!



Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Tempo.

Kommentare:

  1. Wow, das sieht super aus. Ganz toller Look und super Idee.
    Liebe Grüße Moni von Glam & Shine

    AntwortenLöschen
  2. auf den Bildern hätte ich nie gedacht das die Ohren aus Taschentücher sind :D
    mega cooler Look! *-*

    Liebe Grüße Stadtprinzessin

    AntwortenLöschen