Mittwoch, 25. November 2015

Beautyjunkies Adventskalender 2015

Hallo ihr Lieben,

auch wenn man es kaum glauben mag, aber in 4 Wochen ist schon Weihnachten! Der Schnee in dieser Woche stimmt uns so langsam ein und der erste Advent ist bereits an diesem Wochenende. Natürlich darf ein Adventskalender im Dezember nicht fehlen - egal ob gefüllt mit Schokolade oder tollen Gewinnen!



Wie bereits in den letzten Jahren schon, ist Lindchens World wieder Bestandteil des Beautyjunkies Adventskalenders. ♥ Vom 01. bis 23.12. werdet ihr täglich ein Türchen auf einem der 23 Blogs finden, bei dem es etwas tolles zu gewinnen gibt. Mein Türchen wird sich am 17.12. für euch öffnen! Am 24.12. wartet dann eine ganz besondere Überraschung auf euch, welche ihr auf allen Blogs (also auch hier) finden werdet. Für diese Überraschung müsst ihr täglich einen Teil des Lösungssatzes notieren.

Gute Vorbereitung ist alles, denn: Alle Türchen werden nur für 24 Stunden (ab Mitternacht) geöffnet sein! Am besten klickt ihr euch schon mal durch alle Tage und folgt den 23 Blogs, damit ihr kein Türchen verpasst. Einfach auf die Tage im Kalender klicken, und ihr gelangt zum jeweiligen Blog. Ihr seid auch herzlich dazu eingeladen, unsere Facebook Seite zu liken oder bei unserer Facebook Veranstaltung zum Kalender zuzusagen. So verpasst ihr garantiert kein Türchen!

24 Beautiful Days of Christmas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 24

Ihr werdet den Kalender im Dezember auch in meiner Sidebar finden, sodass ihr täglich bequem von meinem Blog aus zu jedem Türchen gelangt, ohne suchen zu müssen.

Wir freuen uns sehr darauf, euch den Dezember ein wenig zu versüßen und hoffen auf eine rege Teilnahme eurerseits! Seid ihr schon gespannt auf die Türchen? :)

Montag, 23. November 2015

Yves Rocher Bloggerwichteln

Hallo ihr Lieben,

die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten und macht auch vor uns Bloggern nicht halt. Wie bereits im letzten Jahr, findet wieder das Bloggerwichteln mit Yves Rocher statt, worüber ich mich sehr freue. Und noch mehr darf ich mich darüber freuen, dass ich von der lieben Madline von Froschgün bewichtelt wurde! ♥ Vielen Dank!

Jeder teilnehmende Blogger darf zwei weiteren Blogger-Kollegen eine Freude machen und sie mit einem selbst zusammen gestellten Paket von Yves Rocher im Wert von bis zu 30€ überraschen. Inzwischen kenne ich so viele liebe Bloggerinnen, die ich gerne bewichtelt hätte, aber entscheiden musste ich mich natürlich trotzdem. ;)


Über ein Päckchen darf sich ganz klar Anna von Nagellackwelt bzw. Winzieee freuen, da ich ihr einfach mal "Danke!" sagen möchte. Sie liked nicht nur immer fleißig meine Facebook Posts, sondern hat mir (und euch!) sogar den Dupe Beitrag zu essie Fiji ermöglicht, indem sie mir vertrauensvoll ihren Lack ausgeliehen hat. Vielen Dank für deine tolle Unterstützung liebe Anna! 

Mein zweites Paket geht an Steffi von Talasia. Sie ist nicht nur eine wahnsinnig liebe Person, bei der ich mir immer Rat einholen kann, sie organisiert auch mit vollem Eifer immer wieder tolle Blogparaden, welche die Zusammenarbeit in der Bloggerwelt ermöglichen und diese sehr angenehm machen. Nicht zuletzt hat sie im letzten Jahr an mich gedacht, als sie beim Yves Rocher Bloggerwichteln teilnahm und mich beschenkte. Nun habe ich die Möglichkeit, mich zu revanchieren, was ich natürlich tun möchte. :)


Falls auch ihr bewichtelt werden möchtet, könnt ihr euch auf der Aktionsseite in die Liste eintragen. Mit etwas Glück wählt euch eine der teilnehmenden Bloggerinnen aus und überrascht euch. Die Aktion läuft bis zum 16.12., bis dahin müssen alle Bestellungen aufgegeben sein.

Ich finde es wirklich toll, dass Yves Rocher das Wichteln in diesem Jahr ermöglicht. Ich bin schon sehr gespannt auf mein Päckchen und super neugierig, was Madline für mich ausgesucht hat. ^_^ Wenn ihr wissen möchtet, was sich in meinem Paket befindet, folgt mir doch auf Instagram- dort werde ich es dann posten.

In der Weihnachtskollektion sind wieder spannenden Duftrichtungen bei den Pflegeprodukten erhältlich- schaut doch mal im Shop vorbei. :) Wie findet ihr die Aktion? Bewichtelt ihr privat auch jemanden? 

Mittwoch, 18. November 2015

[Outfit] Casual City Chic: lässig-elegantes Herbstoutfit

Hallo ihr Lieben,

viel zu lange ist er her, der letzte Outfit Post! Doch heute habe ich ein Herbstoutfit für euch, das ich sehr gerne getragen habe. ♥ Vielen Dank an Tobias von [Snap] Photography fürs fotografieren! Ihr kennt seine fotografischen Werke ja auch schon von gemeinsamen Projekten wie der Eiskönigin und dem Neon Shooting.


Bluse: Cecil - Leggins: Sarah Johnson (bei Strawberry) - Schal: Primark - Parka: Primark - Ankle Boots: S.Oliver

Für mein Outfit habe ich neue und alte Stücke aus meinem Kleiderschrank kombiniert. Die Schuhe von S. Oliver zum Beispiel habe ich schon ewig (die habe ich mit 17 gekauft ^_^) und auch die Leggins in Lederoptik habe ich schon 2009 in den USA erstanden. In New York City um genau zu sein- in Deutschland kam der Hype um solche Hosen erst einige Monate später auf. Dieses Jahr sind sie auch wieder voll im Trend und man kann sie gerade im Herbst einfach toll kombinieren. Ich liebe es einfach, wenn ich Erinnerungen mit meinen Kleidungsstücken verbinde und noch genau weiß, wo ich sie gekauft habe! ♥


Genauso ist es auch mit meinem Parka von Primark, den ich im letzten Jahr beim Store Opening in Dresden gekauft habe. Ich liebe ihn total und habe ihn den gesamten letzten Winter bis in den Frühling hinein getragen. Und auch jetzt ist er wieder mein treuer Begleiter. Von schlechter Qualität keine Spur...



Ganz neu hingegen ist die Bluse von Cecil. Die habe ich online bestellt und dabei direkt meinen 10€ Gutschein ausgenutzt, der kürzlich per Post kam. (Im letzten Jahr hatte ich dort schon eine Bestellung getätigt, weshalb meine Kundendaten vorlagen.) An ihr gefallen mir die vielen Details in Kombination zum lockeren Schnitt. So ist sie mit einem Strick-Kragen und Strick-Bündchen an den 3/4 Ärmeln versehen. Hinten ist sie länger geschnitten und mit einer Knopfleiste bestückt. Sie ist dadurch gleichzeitig schick und lässig, das mag ich einfach.



Ich hatte vor der Bestellung etwas Sorge, dass die Strickbündchen an den Ärmeln zu schwer für den fließenden Stoff sein und diesen nach unten ziehen könnten, das ist aber gar nicht der Fall. Hier wurde ich wirklich positiv überrascht. :)


Auch noch recht neu und aktuell ist mein großer karierter Schal mit Wendeoptik: Auf der Rückseite ist er mit schwarz-weißem Hahnentritt Muster versehen. Er ist wirklich riesig und kann auch super als Poncho umfunktioniert werden, denn er wärmt einfach großartig! Im letzten Jahr waren solche  großen, karierten Schals irgendwie die typischen "Bloggerschals" und scheinbar ein Must Have. Als ich ihn diesen September bei Primark entdeckte, musste er einfach mit! :)


Mein Make Up habe ich auf den Augen in Nude Tönen gehalten und auf den Lippen trage "Russian Red" von MAC. Der berühmte, matte rote Lippenstift, der scheinbar jeder Frau steht. Und noch dazu passt er perfekt zum Schal. ;) Er hat auch eine tolle Haltbarkeit und sieht sogar nach dem Essen noch echt passabel aus. Ich habe ihn schon wirklich oft an Freundinnen empfohlen, die einen guten, roten Lippenstift suchen. Sonst sehe ich MAC Preise ja eher nicht zu zahlen ein, aber hier lohnt es sich wirklich, wie ich finde...


Es sind heute wirklich viele Bilder, aber ich hoffe, ihr habt Freude daran! :) Hier noch zwei meiner liebsten:



Vermutlich mache ich nun die Stimmung kaputt, aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich euch nicht noch ein paar lustige Outtakes zeigen würde. :D Ihr könnt danach ja wieder hoch scrollen, zu den schönen Bildern. ;)

Ich hoffe, das Outfit und die Bilder von Tobi gefallen euch und können euch vielleicht ein paar Anregungen für die aktuelle Saison geben? Über Kommentare würde ich mich natürlich sehr freuen! Was tragt ihr denn momentan sehr gerne, habt ihr Must Haves oder auch einen Lieblingsparka?

Donnerstag, 12. November 2015

[Review | Gewinnspiel] Batiste Hint of Colour Trockenshampoo

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                  Werbung

auf Snapchat (da_lindchen) hatte ich es vor kurzem schon angekündigt: Meine Review zu den Batiste Hint of Colour Trockenshampoos mit Farbpigmenten speziell für blondes, mittelbraunes/brünettes oder dunkelbraunes/schwarzes Haar. Ich zeige es nicht nur in der Anwendung, sondern verrate euch natürlich auch ob, warum und für wen sich der Kauf lohnt. Und zum Schluss das Beste: Ich verlose 10 Flaschen in eurer individuellen Haarfarbe an euch!

Schon seit über 10 Jahren habe ich Trockenshampoos in Gebrauch und mich schon durch viele Marken getestet und viele Unterschiede festgestellt. Früher war es noch sehr unbekannt und man schämte sich fast ein bisschen dafür, heute ist es zum Trend geworden und gehört schon zum guten Ton. Gerade bei langen Haaren dauert die Haarwäsche (und vor allem das Trocknen) etwas länger und manchmal bleibt morgens oder zwischendurch einfach keine Zeit dafür. Oder die Haare sahen am Abend noch top aus, am nächsten Morgen sind sie plötzlich platt und "waschreif". Auch wer ein Pony hat, kennt das Problem: Oft wirkt die vordere Partie schon fettig, während der Rest der Haarpracht noch frisch ist. Die Lösung für das Problem lautet: Trockenshampoo! Doch all diejenigen unter euch, die immer Probleme in der Anwendung hatten oder nicht zufrieden mit dem Ergebnis waren, sollten jetzt gut aufpassen. ;)


Allgemeines:
Die UVP von Batiste Hint of Colour liegt bei 200 ml Inhalt bei 4,99€. Erhältlich bei Douglas, douglas.de, Real, Globus, Müller, dm und Rossmann. Batiste ist in UK die Nummer 1 im Bereich Dry Shampoos und erobert so langsam auch den deutschen Markt. Neben Trockenshampoos mit verschiedenen Duftrichtungen gibt es auch drei verschiedene Hint of Colour Trockenshampoos mit Farbpigmenten. Das Produkt ist vegan und tierversuchsfrei.
Den Geruch des Trockenshampoos empfinde ich persönlich nicht als zu aufdringlich (da bin ich empfindlich!) und ein wenig vanillig. Recht beschreiben kann ich ihn jedoch nicht. Meine Mutter war beim Testen nicht ganz sicher, ob sie ihn mag, oder eher nicht. :D


Das Besondere an den Hint of Colour Produkten: Sie sind nicht, wie herkömmliche Trockenshampoos, pudrig weiß, sondern enthalten Farbpigmente. Beim Kauf muss man also zur richtigen Flasche greifen und das Produkt entsprechend der eigenen Haarfarbe kaufen. Aktuell gibt es Batiste für blonde Nuancen, für mittelbraunes & brünettes Haar und für dunkelbraune & schwarze Haare. Der große Vorteil: Die weißen Puderreste, mit denen viele bei der Anwendung von Trockenshampoo Probleme haben, gibt es hier nicht! Stattdessen verbinden sich die Pigmente unsichtbar mit der eigenen Haarfarbe und können ggf. sogar leicht einen heraus gewachsenen Ansatz kaschieren. Grauschleier ade!


Die Farben:
Das Blond sieht recht gelb aus, passt auf meinem naturblonden Haar aber wunderbar und verschmilzt perfekt mit meiner Haarfarbe. Direkt nach dem Aufsprühen ist es etwas heller als mein Haar am Ansatz (was auch gut so ist, denn fettiges Haar wirkt dunkler und muss daher wieder aufgehellt werden!), nach dem Einarbeiten ist es aber nicht mehr als aufgesprüht erkennbar. An meiner Freundin mit blondiertem Haar (Foto z.B. hier) passt es ebenfalls perfekt. Unten zeige ich euch dies nochmal genauer. Bei richtig platinblondem Haar konnte ich es noch nicht ausprobieren, hier würde ich persönlich aber doch eher zur herkömmlichen Variante ohne Farbpigmente tendieren. 
Das Spray vor dem Einarbeiten, direkt nach dem aufsprühen auf mein naturblondes Haar.
Das Mittelbraun erscheint mir von allen drei Kandidaten den geringsten Farbanteil aufzuweisen. Hier habe ich auf dem Bild zweimal gesprüht, bei den anderen beiden nur einmal. In der Anwendung macht sich das auch ein wenig bemerkbar. An meiner braunhaarigen Testperson war ich nicht sicher, ob das mittel- oder dunkelbraune Spray besser wäre. Sie trägt zudem eine rötliche Tönung. Das Spray für mittelbraunes Haar erschien mir zu hell und wirkte beim ersten Versuch auch etwas gräulich, was ich fast mit dem geringeren Farbanteil begründen würde. Allerdings stellte ich später fest, dass es hier wirklich besonders wichtig ist, den Sprüh-Abstand von 30cm einzuhalten, damit es nicht grau wird- und schon klappt es auch.

Das Dunkelbraun bzw. Schwarz ist super pigmentiert und auf jeden Fall für alle dunklen Haartypen geeignet. Je dunkler die Haare, desto eher hat man bei herkömmlichen Trockenshampoos mit Puderresten und einem Grauschleier auf dem Kopf zu kämpfen- und umso mehr freut man sich über die Erfindung von Hint of Colour! Denn auch wenn es besonders schnell gehen muss, wird hier niemand erkennen, dass mit Trockenshampoo getrickst wurde. :) Weiter unten bei den vorher/nachher-Fotos könnt ihr euch davon überzeugen.

Das Spray vor dem Einarbeiten, direkt nach dem aufsprühen auf braunem Haar, 30 cm nicht eingehalten.
An meiner Testperson war auch zu sehen, dass das Trockenshampoo leider nicht geeignet ist, um graue Haare zu kaschieren. (Damit wird im übrigen auch nicht geworben, ein schöner Nebeneffekt wäre es aber dennoch gewesen.) Schade, da muss dann doch richtige Farbe ran!

Eine spezielle Farbe für rotes Haar gibt es momentan leider noch nicht in Deutschland. Wenn ihr Hint of Colour dennoch ausprobieren möchtet, würde ich wohl zum Spray für mittelbraunes Haar tendieren.

Anwendung:

Vor der Anwendung legt ihr euch am besten ein Handtuch über die Schultern, damit keine Farbpigmente auf eure Kleidung gelangen. Mir ist das allerdings noch nicht passiert.
  1. Die Flasche zuerst kräftig schütteln.
  2. Aus 30 cm Entfernung am Haaransatz aufsprühen: Sowohl auf das Deckhaar, als auch auf untere Partien.
  3. Zum Haare raufen? Nein! ;) Das Trockenschampoo direkt nach dem Aufsprühen durch Knet- und Push Up- Bewegungen gut in das Haar einarbeiten. Hier unterscheidet sich das Produkt von Batiste von herkömmlichen, bei denen man das Produkt zuerst im Haar trocknen lässt und anschließend am besten mit einem Handtuch wieder abnimmt. Beim Hint of Colour wird das Farbergebnis am besten, wenn das Spray sofort mit den Fingern eingearbeitet wird. Das geht schnell und einfach. :)
  4. Nach Wunsch kämmen: Auch hiervon rate ich bei anderen Shampoos ab, da das gewonnene Volumen beim Durchkämmen wieder verloren geht und fettige Ansätze wieder zum Vorschein kommen. Stattdessen empfehle ich, nur die Oberfläche ein wenig zu glätten. Beim Hint of Colour ist das NICHT so, hier kann man die Haare auch gefahrlos komplett durchkämmen. Wenn ihr das Trockenshampoo aber nur für Volumen anwendet, würde ich auf das Kämmen dennoch verzichten! Hierzu ist es aber wichtig, dass ihr bei Schritt 3. sorgfältig arbeitet und keine Reste des Trockenshampoos mehr sichtbar sind.

Bei fettigem Haar:
Ich denke, die Bilder sprechen eigentlich für sich: Vorher waren meine Haare platt und fettig und wirkten ungepflegt. Nachher waren sie wieder "fluffig" und sahen wieder toll aus. Trotz der Anwendung des Trockenshampoos wirkten sie nicht stumpf, sondern hatten einen natürlichen Glanz. Puderreste waren nicht zu erkennen.
obere Bildreihe: Vorher. Untere Bildreihe: Nach der Anwendung von Batiste Hint of Colour.
Links: Vorher. Rechts: Nach der Anwendung von Batiste Hint of Colour.

Bei blondiertem Haar, um den Ansatz leicht zu kaschieren:
Meine Freundin war so lieb, kurz für mich Modell zu stehen, damit ich euch die Anwendung auf blondiertem Haar mit sichtbarem Ansatz zeigen kann. Durch die im Spray enthaltene Farbe lässt sich der dunkle Ansatz keinesfalls vollständig abdecken, jedoch leicht kaschieren. Dadurch wirkt er einfach weicher und wird unauffälliger. Hier habe ich nur auf den Ansatz des sichtbaren Deckhaars gesprüht und das Produkt leicht mit den Fingern eingearbeitet, sodass es natürlich aussah. Wenn man die Haarpartien zusätzlich noch anhebt, um den Ansatz zu besprühen, kann man sicherlich auch noch ein gleichmäßigeres Kaschieren erreichen.

Links: Vorher. Rechts: Nach der Anwendung von Batiste Hint of Colour.
Fazit:
Generell kann ich Batiste Hint of Colour allen empfehlen, die gerne ab und zu auf Trockenshampoo zurück greifen wollen, ohne Angst vor sichtbaren Puderresten im Haar haben zu müssen. Insbesondere bei dunkleren Haaren kann ich nur raten, es einmal auszuprobieren. Ich habe es auch schon in der Vergangenheit an dunkelhaarige Freundinnen empfohlen, die überaus zufrieden damit waren. Und auch wenn ihr blondiertes Haar habt, und einen sichtbar gewordenen Ansatz etwas zurück nehmen möchtet, könnt ihr das mit Hint of Colour sehr leicht erreichen und nebenbei noch etwas Volumen in euer Haar zaubern. :)
Bei sehr hellblondem Haar oder wenn ihr generell noch nie Probleme mit weißen Resten nach der Anwendung von Trockenshampoo hattet, könnt ihr natürlich auch bei der Variante ohne Farbpigmente bleiben. Auch hier gibt es große Unterschiede bei den verschiedenen Marken. Würdet ihr euch hier noch einen Beitrag von mir wünschen, bei dem ich viele verschiedene Trockenshampoo-Marken miteinander vergleiche? 

Gewinnspiel:
Nun habe ich euch genug vorgeschwärmt und ihr wollt Batiste Hint of Colour ausprobieren? Nun habt ihr die Möglichkeit, eine Flasche in eurer Haarfarbe zu gewinnen! Es wird 10 Gewinnerinnen geben. :)

Zur Teilnahme seid bitte fester Leser via GFC oder Bloglovin und beantwortet mir folgende Frage in den Kommentaren: "Benutzt du regelmäßig Trockenshampoo und hast du Hint of Colour schon einmal ausprobiert?"
Tragt euch anschließend in das Rafflecopter Tool ein und sammelt, wenn ihr mögt, weitere Lose.

a Rafflecopter giveaway
Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme erfolgt durch Eintragung im Rafflecopter Tool. Ein Kommentar ist verpflichtend. (Bitte darauf achten, dass der Name eurem Rafflecopter-Eintrag zuzuordnen ist.) Das Sammeln weiterer Lose ist möglich. Reine Gewinnspiel-Accounts sind jedoch ausgeschlossen.
  • Teilnehmen dürfen Leser, die volljährig sind oder die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorweisen können.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser aus Deutschland und Österreich. Die Gewinner erklären sich zur Versandabwicklung mit der Weitergabe ihrer Adresse an Batiste einverstanden.
  • Teilnahmeschluss ist am 22.11.2015 um 23:59 Uhr

So, nun bin ich gespannt auf eure rege Gewinnspielteilnahme sowie Kommentare zu euren Erfahrungen mit Trockenshampoos! Würde euch ein weiterer Post mit Markenvergleich interessieren?


Sponsored: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Batiste.

Dienstag, 10. November 2015

[NOTD] Smoke and Roses... Manhattan Last & Shine Smoking Purple

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich euch wieder ein Nageldesign für euch, mit dem ich einen weiteren der Manhattan Last & Shine Lacke vorstellen möchte. Allgemeine Infos zu den neuen Manhattan Lacken findet ihr in meinem Eventbericht.


Das Design ist ein einfaches Stamping und somit simpel und schnell gemacht, hat mir aber gut gefallen. Und gerade das ist ja das schöne an Stampings: Damit kann man sich in kürzester Zeit tolle Kunstwerke auf die Nägel zaubern, ohne extrem begabt bei Nail Designs sein zu müssen. :)

Der Manhattan Last & Shine Lack 740 Smoking Purple wird seinem Namen absolut gerecht, denn genauso würde ich ihn beschreiben: Als rauchiges Lila! Auch hier bin ich vom Auftrag und dem tollen Pinsel wieder begeistert. Er hat eine sehr hohe Deckkraft und man könnte auch eine dicke Schicht lackieren- 2 dünne bevorzuge ich für ein gleichmäßiges Ergebnis. Den tollen Glanz des Lackes, der ein Creme-Finish ganz ohne Glitzer oder Schimmer hat, könnt ihr auf den Bildern gut sehen. 


Wie alle Last & Shine Lacke hat er eine UVP von 3,49€ und enthält 10 ml. Diese Farbe ist leider nicht in allen Manhattan Theken erhältlich, sondern nur in der großen Theke, die ihr z.B. bei Müller oder Globus findet.

Für das Stamping wollte ich zuerst den weißen Last & Shine Nagellack ausprobieren, allerdings ist dieser dafür leider zu flüssig. :( Stattdessen nahm ich dann einen alten Stamping Lack zur Hand, den ich schon sehr, sehr lange nicht mehr genutzt hatte. Zum guten, alten Stamping Lack kam auch eine gute, alte Schablone zum Einsatz: Ein Klassiker von Konad, die m73 mit ihrem Blümchenmuster. 

Verwendete Produkte:
  • essence the gel nail polish base & top coat*
  • Manhattan Last & Shine 740 Smoking Purple*
  • COCL Stamping Polish in Weiß
  • Konad m73 Stamping Schablone


Momentan mag ich solche rauchigen Lila Töne einfach total gerne- egal ob auf Augen, Lippen oder Nägeln. Geht es euch auch so? 

Ich bin gespannt, wie euch das Nageldesign und der Last & Shine Lack gefallen! Habt ihr euch eigentlich schon Farben der neuen Manhattan Lacke gekauft und wie findet ihr sie? 


*PR-Sample

Sonntag, 1. November 2015

[Halloween 2015] Dornröschen

Hallo ihr Lieben,
wie auch im letzten Jahr haben Robert von Nexus Fotografie und ich Halloween wieder zum Anlass für ein Fotoshooting genommen. Dieses mal ließen wir uns von der Märchenfigur Dornröschen inspirieren - besonders Kindgerecht, natürlich. ;) 

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Story!


Es war einmal eine Prinzessin namens Dornröschen. An ihrem 15. Geburtstag wandelte sie noch im Nachthemd durch das große Schloss. Im Schlossturm traf sie auf eine alte Frau, die Garn sponn. Sie wollte versuchen, ob sie wohl auch geschickt genug sei. Die alte Frau ließ sie gewähren, doch dann stach sich Dornröschen mit der Spindel in den Finger. Sie wusste nicht, dass zu ihrer Geburt ein Fluch auf sie gelegt wurde, der sie in einen 100-jährigen Schlaf fallen lassen würde. Doch so geschah es und nicht nur Dornröschen, sondern das gesamte Schloss verfiel in eine lange Schlafstarre...

In dieser langen Zeit wurden Schloss und Garten nicht mehr gepflegt und so verwucherte alles. Die einst so schönen Rosenstöcke wuchsen ins unermessliche und umringten das gesamte Schloss mit einer nahezu undurchdringlichen Rosenhecke voller Dornen.


Eines Tages erwachte Dornröschen aus ihrem Schlaf. Es war dunkel und sie fürchtete sich. Doch sie hatte Hunger und wusste, irgendwie muss sie aus dem Schloss heraus finden! Auf einen Prinzen warten? Nein danke! Stattdessen suchte sie sich eine Kerze, packte ein Paar Sachen zusammen, die im Schlossturm umher lagen und die sie als nützlich empfand, und machte sich auf in ihr Abenteuer. 


Leider warteten viele Stolperfallen in der Dunkelheit des Schlosses auf sie...und dann war da natürlich noch die Rosenhecke, wie ein undurchdringlicher Stacheldrahtzaun, durch den sie sich irgendwie hindurch kämpfen musste. So kam sie nicht ganz unversehrt an ihr Ziel...


Sie stürzte schlimm, das Kinn war aufgeschlagen und ihr Kopf schmerzte sehr. Doch Dornröschen wusste sich zu helfen. Die Platzwunde am Kopf musste irgendwie versorgt werden, also griff sie kurzerhand zu Nadel und Faden.




Doch damit nicht genug. Neben vielen Kratzern von den Dornen, bekam sie einen Rosenzweig auch etwas härter ins Gesicht- und der blieb in der Wange stecken. Das abgebrochene Stückchen wollte sie aber lieber nicht heraus ziehen...


Schließlich hatte sie es geschafft! Sie war draußen! In der weiten dunklen Nacht, das Schloss konnte sie endlich hinter sich lassen. Aber die Freude hielt nicht lange an, denn irgend etwas stimmte da nicht....


Wo kam des nun schon wieder das Blut her? Auch am Hals hatte es sie übel erwischt. Zum Glück war die Hauptschlagader nicht getroffen, doch die Haut war böse aufgerissen und klaffte auseinander! Noch eine Naht? Dafür war keine Zeit! In ihrem Täschchen fand sie noch eine Sicherheitsnadel, die sie zweckentfremden konnte. Glück gehabt!



Da stand sie nun also, ganz alleine, im Dunkeln, verletzt und voller Blut. Sie wusste gar nicht, was ihr am meisten weh tat. Eine der vielen Schrammen oder vielleicht doch ihr Herz? Ihr Vater, ihre Freunde, was war mit ihnen passiert?


Sie wurde wütend. Sehr wütend. Und sie wusste: Sie muss sich auf den Weg machen, den Schuldigen für ihr Schicksal zu finden...  und sich rechen!


Und wenn sie nicht gestorben ist, so lebt sie noch heute...

Vielen Dank an Nexus Fotografie für die tollen Bild-Ergebnisse! Mit diesem Beitrag nehme ich außerdem an der Halloween Blogparade von Talasia teil.

[AMU | Look] Sailor Venus 2

Hallo ihr Lieben,
wie versprochen, gibt es heute noch einen zweiten Sailor Venus inspirierten Look von mir. Auch dieser ist zwar recht farbenfroh, aber durchaus tragbar. Ich hatte wirklich sehr viel Freude damit und habe ich sehr, sehr gerne getragen!



Das Augen Makeup entstand mithilfe der wunderschönen Sleek Sunset Palette. Dazu noch ein schwarzer Lidstrich, eine blau gefärbte Wasserlinie (MUA 3in1 eXtreme Contour Liner in Sea Blue) und natürlich Mascara. Als Basis diente die Rival de Loop Young Eyeshadow Base.


Da ich gerne eine saubere Kante im äußeren V haben wollte, positionierte ich vor dem Auftrag des Lidschattens ein Stück Klebeband vom äußeren Augenwinkel zum äußersten Punkt der Braue. Das hilft mir im übrigen nicht nur bei den Lidschatten, sondern auch beim Auftrag des Eyeliner-Wings. :)

Insgesamt kombiniert habe ich das Make Up mit warmen Farben. So trug ich auf Wangen und Lippen Koralle- bzw. Peach-farbene Produkte. Auf den Wangen müsste es mein gebackenes Rouge von Alverde in 06 Spice gewesen sein, auf den Lippen die Catrice Soft Lip Colour in C01 Salsa Cubana aus der Cucuba LE.


Ich bin immer wieder begeistert, wie toll orange und rötliche Lidschatten blaue Augen betonen und kann euch nur wiederholt ans Herz legen, es auch einmal auszuprobieren. :) Natürlich sehen die Farben auch an grünen und braunen Augen toll aus! Für mich ist das wieder ein richtiger gute-Laune-Look gewesen. 


Im Gegensatz zum ersten Sailor Venus AMU war ich mit diesem hier sehr zufrieden. Ich danke der lieben Steffi für die Inspiration dank der Sailor Venus Blogparade! Alle teilnehmenden Looks könnt ihr voraussichtlich ab heute Abend auch gesammelt auf ihrem Blog sehen, schaut unbedingt mal vorbei. :)

Wie gefällt euch meine Interpretation, das Augen Makup und der Look insgesamt? Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn ich euch damit inspirieren kann und würde eure Meinungen gerne in den Kommentaren lesen.