Freitag, 30. Oktober 2015

[AMU] Sailor Venus 1

Hallo ihr Lieben,
heute wird es mal wieder ein wenig experimentell und farbenfroh. :) Perfekt, um den Herbstnebel zu vertreiben! 

Bei den Sailor Moon Blogparaden, die regelmäßig von der lieben Steffi organisiert werden, halte ich mich sonst immer ganz bewusst raus. Zwar habe ich die Serie früher auch eine Zeit lang geschaut und die Figuren gezeichnet, aber scheinbar war dieses Phase zu kurz, als dass ich heute noch einen Bezug dazu hätte. Doch das Artwork der Sailor Venus, die Thema der aktuellen Runde ist, hat mir von den Farben her einfach so gut gefallen, dass ich doch auch einmal mitmachen wollte. Heraus gekommen sind sogar zwei Looks, die ich auf zwei Beiträge aufteile



Für diesen Look habe ich nur ein Auge geschminkt, welches ich mit einer Cut Crease (mit kleiner Gap) versehen habe. Ganz klar mussten es die Farben Gelb, Orange, Rot, Blau und Weiß sein, die ich kombinierte.

Eine Produktliste habe ich dieses Mal nicht für euch. Die Lidschatten waren allerdings aus Sleek Paletten (Celestial, Sunset, Bohemian) und der bh cosmetics Brazil Palette. 


Als ich den Look schminkte, fing zunächst alles gut an. Die Linien gelangen mir sehr sauber, die Cut Crease saß perfekt. Doch später wurde ich immer unzufriedener mit dem Look, insbesondere aufgrund der Eyeliner: Der blaue Filz-Eyeliner von Manhatten ließ sich zwar perfekt auftragen, verlief dann aber in meinen Lidschatten. Gelb färbt sich dadurch natürlich grün und es sieht einfach unschön aus. Also musste ich immer wieder mit dem Wattestäbchen Farbe weg nehmen, korrigieren, bekam wieder feuchte Augen, der Eyeliner verlief wieder... und so weiter. Es war zum verrückt werden! Noch dazu kam dann der weiße Eyeliner, den ich dummerweise am unteren Wimpernkranz platzieren wollte. Auch das war keine gute Idee, denn meine Fältchen unter dem Auge vertrugen sich überhaupt nicht mit der matten, festen Konsistenz des Stargazer Eyeliners. Auch hier musste ich immer wieder korrigieren und es sah einfach nicht schön aus. :( 


Aber dennoch wollte ich den Look zeigen. Es läuft eben nicht immer alles glatt und wie man es sich vorstellt! Dafür schminkte ich am nächsten Tag noch einen zweiten Sailor Venus Look. Dieses Mal weniger experimentell und ein Full Face Makeup, dass mir wirklich ausgesprochen gut gefallen hat. Zu sehen bekommt ihr es dann im nächsten Post! ;) 

Alle Beiträge zur Sailor Venus Blogparade findet ihr demnächst auf Steffis Blog
Wie gefällt euch mein kleines Experiment von heute? Ich  bin wirklich sehr gespannt, was ihr dazu sagt!

Dienstag, 13. Oktober 2015

[Review | NOTD] Catherine Fatima Frame

Hallo ihr Lieben,

es ist Zeit für herbstliche Töne auf den Nägeln! Die Trendfarbe des Jahres, Marsala, läuft gerade zur Höchstform auf, denn in diese Jahreszeit passt sie einfach perfekt. 

Catherine Nail Collection hat die passenden Lacke schon vor einigen Jahren heraus gebracht- doch aufgrund der hohen Nachfrage, wird ein beliebtes Duo nun im Doppelpack verkauft. Es nennt sich "Fatima Frame". Es enthält den Classic Lac 526 Fatima und den Paint Over Lac 707 Paparazzi.


Der Preis liegt einzeln bei 12,95€ pro Lack, zusammen im Frame zahlt man 26€. Im Catherine Online-Shop findet ihr das Fatima Frame hier. Enthalten sind je 11 ml.


Für meine Maniküre trug ich die beiden Lacke natürlich in Kombination. Fatima alleine finde ich recht unspektakulär. Er hat zwar eine recht hohe Deckkraft, für ein ebenmäßigeres Ergebnis lackierte ich jedoch zwei Schichten. Leider hat mein Pinsel eine kleine Macke, weshalb das lackieren nicht so sauber gelang, wie sonst bei Catherine Lacken. Wie bei fast allen metallischen Lacken, gelang mir auch kein vollkommen streifenfreies Ergebnis. Im Nachhinein fiel dies aber absolut nicht mehr auf.

Wirklich ein Hingucker wurde die Maniküre dann mit Paparazzi. Diesen trug ich jedoch nur am Ringfinger komplett über den Nagel auf. Die übrigen Nägel klebte ich mit herkömmlichen Klebestreifen schräg ab und bemalte die Spitzen mit dem Glimmer Lack. Hiervon brauchte ich nur eine Schicht für ein beeindruckendes Ergebnis. 

Verwendete Produkte:
Wie ihr seht, nutzte ich für diese Maniküre ausschließlich Catherine Produkte: Den Calcium Base Coat, den Fatima Farblack, den Paparazzi Glimmer Lack und den Catherine Highgloss Top Coat.

Die Haltbarkeit der Maniküre fand ich mit 3-4 Tagen nur mittelmäßig, von der professionellen Marke hatte ich da mehr erwartet. Ich bin auch der Meinung, dass die Haltbarkeit bei meinen bisherigen Catherine Lacken (Natascha Ochsenknecht Kollektion) besser war.


In das einfache Naildesign bin ich nichtsdestotrotz verliebt! Insbesondere von Paparazzi bin ich wirklich sehr angetan, denn der Schimmer-Effekt ist wirklich enorm beeindruckend, wie ihr im obigen Bild sehen könnt.

Ich finde diese Mani wirklich ideal für den diesjährigen Herbst. Elegant, aber dennoch recht auffällig und mit dem gewissen Etwas. Fatima alleine konnte mich nicht begeistern, aber Paparazzi dafür umso mehr. In Kombination einfach ein tolles Team.


Nun bin ich natürlich gespannt: Wie gefällt euch die Kombination im Fatima Frame? Besitzt ihr bereits Catherine Lacke bzw. kennt ihr die Marke überhaupt? Und was tragt ihr momentan am liebsten auf den Nägeln? Ich freue mich auf eure Kommentare!


Das Fatima Frame wurde mir kosten- und bedingungslos von Catherine zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Samstag, 3. Oktober 2015

[Review | AMU] Catrice FALLosophy Matte Lidschatten

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine Review zu einer aktuellen Limited Edition, der Catrice FALLosophy LE, für euch. Daraus habe ich mir diese Woche nämlich zwei der drei matten Lidschatten gekauft, da mich die Tester in der Drogerie wirklich überzeugen konnten. Wie sie sich auf dem Auge handhaben lassen zeige ich euch heute in Kombination mit Swatches und einem Augen Make-up. :)


Allgemeines:
Die Catrice FALLosophy LE ist von Mitte September bis Mitte November im Handel und enthält unter anderem drei matte Lidschatten für je 2,79€ (UVP) bei 2g Inhalt. Es gibt die Farben C01 Robin Wood, C02 Mauving Leaves und C03 Berrytale.


Ich habe mich für Robin Wood und Mauving Leaves entschieden, da mich Berrytale in der Drogerie nicht überzeugen konnte. Die matten Lidschatten liegen absolut im Trend und sind wunderbar herbstlich. Auch im Standardsortiment gibt es übrigens drei neue matte Nuancen, die auf jeden Fall einen Blick wert sind! Swatches davon habe ich euch bereits auf Instagram gezeigt. Die Farben unterscheiden sich aber auf jeden Fall von denen in der aktuellen LE.

Swatches & Farbabgabe:
Die Pigmentierung und Farbabgabe der beiden FALLosphy Lidschatten ist wirklich ausgezeichnet, wie man an den Swatches (ohne Base!) sieht. Dennoch lassen sich die Farben etwas aufbauen und gut verblenden, wodurch sich die dunklen Farbtöne perfekt für die Crease und Smokey Eyes eignen. 

Beide Farbtöne sind matt und enthalten keinerlei Glitzer oder Schimmer. Dennoch wirken sie nicht staubtrocken, sondern ein klein wenig satiniert. Mauving Leaves ist ein schönes, mittleres Braun, mit einem ganz leichten Violett-Einschlag. Robin Wood soll wohl ein wenig ins Grüne gehen, auf der haut ist sehe ich davon aber nicht viel. Die Farbe würde ich daher eher als sehr dunkles Grau bzw. Anthrazit bezeichnen. Spannend finde ich, dass er verblendet eher bräunlich wird, wie man auch an den Außenkanten des Swatches erkennen kann.

Links Mauving Leaves, rechts Robin Wood
Auftrag & Haltbarkeit:
Durch ihre Eigenschaften kann man die Lidschatten recht einfach auf dem Auge auftragen und verblenden. Man kann damit sehr leicht ein rauchiges Ergebnis erzielen. Wie bei vielen matten Lidschatten, hatte ich trotzdem das Problem, dass sie ein wenig fleckig geworden sind. Ich vermute jedoch, dass dies mit meiner Base zusammen hängen könnte und werde die Lidschatten noch einmal ohne austesten. Verwendet hatte ich die Rival de Loop Young Eye Shadow Base, welche ich allerdings leicht abgepudert hatte- daher vielleicht das etwas fleckige Ergebnis. Gehalten haben die Lidschatten bei mir trotz Sport sehr gut, ohne zu Creasen.


Kombiniert habe ich die beiden Lidschatten für mein Augen Make-up mit den folgenden Produkten:
  • Sleek Bohemian Palette: matter heller Ton im Innenwinkel & unter der Braue; matter hautfarbener Ton zum Verblenden
  • Catrice FALLosophy C01 Robin Wood im äußeren V
  • Catrice FALLosophy C02 Mauving Leaves auf dem beweglichen Lid
  • essence liquid ink matt eyeliner als Lidstrich
  • Catrice Kohl Kajal 210 Brownzer am unteren Winmpernkranz, um das Auge mit diesem schimmernden Produkt etwas zu öffnen.
  • MaxFactor Kajal Natural Glaze auf der Wasserlinie


Ich hoffe, das AMu gefällt euch? Insgesamt habe ich es mit Apricot- und Rosatönen auf Wangen und Lippen kombiniert. Im Gesamtbild sah das dann so aus:


Ich bin wirklich gespannt, wie euch der Look gefällt!

Fazit: Die beiden Lidschatten C01 Robin Wood und C02 Mauving Leaves der Catrice FALLosophy LE kann ich euch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr matte Farbtöne mögt (oder es einfach mal ausprobieren wollt, falls ihr noch keine besitzt!) und gerade jetzt im Herbst gerne gedeckte Töne und Smokey Eyes tragen wollt. Robin Wood gefällt mir persönlich gerade für Ausgeh-Looks sehr gut (ich denke da automatisch schon an Silvester Smokey Eyes!), Mauving Leaves kann man auch im Alltag gut in der Lidfalte tragen.

Habt ihr euch die LE denn schon angesehen und vielleicht auch etwas gekauft? Wie gefallen euch die Produkte? Ich wünsche euch noch ein tolles Feiertags-Wochenende und freue mich auf eure Kommentare. ♥