Samstag, 26. September 2015

[Dupe] essie fiji vs. Manhattan Sweet Creams

Hallo ihr Lieben,
wer kennt ihn nicht, den wohl berühmtesten Lack von essie, fiji
Viele, die ihn 2012 nicht bekamen, trauerten ihm hinterher, freuten sich, dass er 2014 und 2015 wieder in einer LE zu haben war, teilweise gefolgt von der Ernüchterung, dass er direkt wieder ausverkauft war. Viele Dupe-Vergleiche scheiterten, es wollte sich einfach kein Ersatz für diese Farbe in der Drogerie finden. 

Wie ich euch bereits berichtete, war ich vor zwei Wochen in München, wo Manhattan eine komplett neue Nagellack Linie mit 75 wunderschönen Farben vorstellte. Einer der neuen Lacke erinnerte mich sofort an fiji, weshalb ich es gar nicht abwarten konnte, ihn für euch zu vergleichen!


Da ich essie fiji selbst nicht besitze, geht ein herzliches Dankeschön an Anna von Nagellackwelt, die so freundlich war, mir ihren fiji in der deutschen Version aus 2014 für den Vergleich zur Verfügung zu stellen. (Zur Erinnerung: Die Version von 2014 hatte einen höheren Rosa-Anteil, da die Farbe laut essie mit der Zeit verblassen würde. Einen Vergleich der beiden deutschen Varianten findet ihr hier.) Ein Fläschchen von essie beinhaltet 13,5 ml und kostet 7,95€, ist in der Farbe fiji aber nicht mehr erhältlich. Das Vergleichsobjekt ist der neue Manhattan Last & Shine Nail Polish in 200 Sweet Creams. Er beinhaltet 10 ml bei einer UVP von 3,49€ und wird in allen Manhattan Theken im Standardsortiment erhältlich sein.


Von der Konsistenz her ist Sweet Creams deutlich flüssiger und verläuft daher beim Lackieren etwas. Allerdings muss man auch beachten, dass fiji nun schon etwa ein Jahr alt ist und Sweet Creams gerade frisch aus der Produktion kommt- das könnte sich also noch etwas relativieren. Der Pinsel der neuen Manhattan Lacke ist ein Traum und lässt sich beliebig weit auffächern. Der essie Pinsel kann damit nicht ganz mithalten, lässt sich aber dennoch gut lackieren. Von beiden lacken habe ich drei Schichten für ein ebenmäßiges Ergebnis benötigt, wobei der essie Lack (bedingt durch die Konsistenz) ein wenig deckender war.

Am meisten interessiert uns natürlich der Farbvergleich. Dazu habe ich meine Nägel abwechselnd mit fiji und Sweat Creams lackiert. 

kleiner und Mittelfinger: essie fiji. Ring- und Zeigefinger: Manhattan Sweet Creams.
Und nun die Antwort auf die brennende Frage: Ja, ich sehe einen Unterschied. Bei gutem Licht. Und vermutlich auch weil ich weiß, welcher Lack auf welchem Nagel ist. 
Ich könnte nicht sagen, dass die essie Variante heller wäre als Manhattan, dennoch empfinde ich die Nuance ein wenig "cleaner". Das rührt meiner Meinung nach daher, dass Sweer Creams geringfügig gelblicher ist als der 2014er fiji. 

Nun habe ich die alte Version nicht, aber wenn ich mir den Vergleich der beiden fiji-Varianten bei Sarit ansehe, kommt mir der Verdacht, dass die 2012er Variante ebenfalls ein wenig gelblicher ist. Möglicher Weise ist Manhattan Sweet Creams also eine Symbiose aus 2012er und 2014er essie fiji? 

Zeige- und RIngfinger: Manhattan Sweat Creams. Mittel- und kleiner Finger: essie fiji.
Nun aber mal Tacheles: Der Unterschied ist wirklich sehr gering und ich kann mir vorstellen, dass viele gar keinen sehen. Auch mein Freund konnte auf Nachfrage nicht erkennen, dass ich verschiedene Lacke trage. Der Manhattan Lack ist kein 1:1 Dupe zum essie fiji, aber definitiv eine ausgezeichnete und bezahlbare Alternative für alle, die bisher auch leer ausgingen und fiji hinterher trauern! Übrigens: Der neue Sweet Creams entspricht dem alten Manhattan Lack "50S".

Und das Beste: Den neuen Manhattan Sweat Creams könnt ihr gemeinsam mit weiteren Produkten noch dieses Wochenende auf meinem Blog gewinnen! Also noch schnell mitgemacht- zur Teilnahme geht es hier entlang.

Nun bin ich natürlich auf eure Meinung gespannt: Könnt ihr einen Unterschied erkennen und falls ja, welche Variante gefällt euch besser? Habt ihr fiji bzw. wolltet ihr ihn immer haben und werdet ihr euch Sweat Creams zulegen? 

Freitag, 25. September 2015

[Film-Look] Pitch Perfect 2 *

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                  Werbung

heute möchte ich euch anlässlich des DVD Releases einen Film vorstellen, von dem ich mich auch zu einem Make Up Look inspirieren lassen habe. Die A Capella Fans unter euch werden den Film vielleicht schon kennen und sich sehr darüber freuen, dass die DVD seit vergangenem Freitag im Handel erhältlich ist. Denn es gibt definitiv Gründe, Pitch Perfect 2 immer und immer wieder anzusehen. :)

Aber für diejenigen unter euch, die mit dem Titel Pitch Perfect nichts anfangen können, erst einmal ein kleiner Vorgeschmack in Form des Trailers:


Ihr merkt schon: Im Film wird viel gesungen und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ich persönlich würde Pitch Perfect als eine Mischung aus typischem High School und Tanz-Film beschreiben, nur dass es eben nicht ums Tanzen geht- sondern um A Capella (Gesang ohne Begleitung durch Instrumente). Ich muss ja sagen, ich liebe A Capella als live Musik einfach! Zwar lege ich mir zu Hause keine A Capella CD ein, doch gehe ich wahnsinnig gerne zu Konzerten. Erst vorletztes Wochenende durfte ich Viva Voce wieder live erleben. Das stimmliche Können (wozu auch die Imitation von Musikinstrumenten und Beats gehört), gepaart mit Bühnenhumor ist einfach nicht zu toppen. Seit 10 Jahren gehe ich zum hiesigen A Capella Festival, bei dem nicht nur deutsche Bands und Gruppen mit vollkommen unterschiedlichen Stilrichtungen auftreten. Solltet ihr auch mal die Chance haben, so etwas zu erleben, kann ich es euch nur ans Herz legen! Und bis dahin könnt ihr natürlich die beiden Pitch Perfect Filme schauen, die sicher Lust auf mehr machen. :)

Übrigens bringt der Film auch so einige Überraschungen mit sich- neben den Hauptrollen spielen nämlich auch Barack Obama, Christina Aguilera, Snoop Dogg, Pharrell Williams und Adam Levine von Maroon 5 mit. *-* 

Witzig ist auch, dass die Hauptkonkurrenz der Bellas im Film ausgerechnet eine A Capella Gruppe aus Deutschland ist. :D Allerdings muss ich zugeben: Der deutsche Dialekt, den sie im englischen Gesang verpasst bekommen haben, ist äußerst Furchtbar und ein wenig beschämend. Leider trifft er bei so manchen Leuten durchaus die Realität...


Die Mädels von den Bellas finde ich allesamt sehr hübsch und jede hat ihren eigenen Stil. (Auch wenn im Film der Satz fällt, sie wären eine Inspiration für alle Mädchen, die zu hässlich sind, um Cheerleader zu werden...) Das coolste Bühnen-Make up tragen die Bellas meiner Meinung nach beim ersten Auftritt im Film, wofür die Farben der US-amerikanischen Flagge aufgegriffen wurden. Allgemein ist mein Liebling wohl die sympatische Beca, die auch schon im ersten Teil die Hauptrolle spielt. Doch für meinen heutigen Make Up Look habe ich mich von Chloe, der Leiterin der Gruppe, inspirieren lassen. 

Chloe trägt im Film häufig einen Look mit warmen Farben und Rosenholz-Tönen, die ihre blauen Augen toll betonen. Auch ein recht starker Einsatz von Highlighter auf ihren Wangen prägt ihr Make Up. Auf einen Lidstrich wird bei Chloe verzichtet, ein schönes, aber dezentes AMU trägt sie aber dennoch. Ihre Lippen werden stets mit einem passenden Lippenstift betont.


Für meinen Chloe-inspirierten Look habe ich mich zuerst um ein ebenmäßiges Hautbild gekümmert und anschließend Bronzer verwendet, um den warmen Teint zu erreichen. Für das Augen Make Up habe ich die essence How to make Nude Eyes Palette verwendet und außerdem die Wasserlinie mit hautfarbenem Kajal eingefärbt. Auf den Lippen trage ich den Astor Soft Sensation Moisturizing Lipstick in 701 Sensual Praline. Wie gefällt euch meine Version?


Wenn ihr Musik auf hohem Niveau mögt, kann ich euch Pitch Perfect 2 auf jeden Fall ans Herz legen. Ich bekomme an so einigen Stellen Gänsehaut vom großartigen Gesang- und bei der Schlussperformance werden aus der Gänsehaut sogar Freudentränen. ♥ Und noch ein Tipp: Ihr solltet auf jeden Fall den Abspann gucken, sonst verpasst ihr nämlich noch eine Scene. :D

Kennt ihr Pitch Perfect 1 und 2 bereits? Wie gefallen euch die Filme? Und wie steht ihr zu A Capella Musik, konntet ihr so etwas schon einmal live erleben? Ich bin suuuper gespannt auf eure Meinungen, natürlich auch zum Make Up. ;) Mir hat es auf jeden Fall richtig Spaß gemacht!


* Sponsored Post in Zusammenarbeit mit Universal

Mittwoch, 23. September 2015

Von Umzugsstress und Ankleidezimmern

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                 Werbung

in der vergangenen Woche war ich ganz schön im Umzugsstress...daher war es hier auch sehr ruhig. Denn ich war mit Kisten packen beschäftigt. Fast einen ganzen Tag habe ich gebraucht, nur um meinen Kleiderschrank auszuräumen und in eine Kiste zu packen. Um das Ausmaß für euch fest zu halten, habe ich einmal alles auf mein Bett gestapelt (bis auf die Hänge-Sachen) und fotografiert.


Das Problem: Was ihr hier seht, ist noch lange nicht alles, was ich habe. Sondern ungefähr ein Drittel meiner Klamotten- würde ich schätzen. Der Rest befindet sich im größeren Kleiderschrank zu Hause. Und wenn man, wie ich, aus zwei vollen Kleiderschränken wieder einen machen muss, steht man vor einer unmöglichen Aufgabe. Hinzu kommt dann noch meine riesige Schmink-Sammlung, die vorm Studium schlichtweg noch nicht existierte und nun ebenfalls ihren Platz einfordert. 

Im Hinterkopf macht sich dabei immer ein kleiner großer Traum breit. Was früher noch der begehbare Kleiderschrank war, ist heute der Traum vom Schmink- und Ankleidezimmer mit Blog-Ecke. Das wär's! Bevor diese Idee irgendwann mal zur Wirklichkeit wird, kann ich mir online ganz viel Inspiration zum Ankleidezimmer holen. :)

Und wie sieht meine aktuelle Lösung nun aus? Ihr müsst wissen, dass ich gerade nur provisorisch umziehe. Daher gibt es auch nur eine provisorische Lösung, die aber schon mal ein guter Anfang ist. Ein leeres Zimmer im Haus konnte ich mir nehmen, um meine Schminksammlung und auch meine Kleidung unterzubringen, die nicht mehr in den Kleiderschrank passt. Dazu habe ich Stoffkleiderschränke und eine Kleiderstange aufgebaut, die ich noch aus meiner Praktikumszeit hatte. Wenn man häufig umzieht oder nur vorübergehend einen Schrank benötigt, ist sowas echt praktisch und günstig!


Ich entschuldige mich für die Bildqualität, aber im Umzugs-Chaos hatte ich nicht an die Kamera gedacht, daher gibt es nur ein Handyfoto. 
Das beste daran: Ich habe nun mehr Platz als zuvor! :D Allerdings werde ich ihn auch wirklich brauchen... 

Diese Woche werde ich mich noch damit beschäftigen, meine Nagellacke neu zu sortieren und meine Nail Wheels wieder zu vervollständigen, damit ich wieder den Überblick bekomme. Vielleicht gibt es dann auch eine neue Unterbringung dafür...

Wie sieht es denn bei euch zu Hause aus? Habt ihr einen ganz normalen Kleiderschrank, der regelmäßig aussortiert wird? Oder habt ihr sogar einen begehbaren Kleiderschrank? Ich bin gespannt und freue mich auch, wenn ihr mir Bilder von euren Lösungen zeigt! 

Beitrag in Kooperation mit homify.

Sonntag, 13. September 2015

[Event | Gewinnspiel] Manhattan Last and Shine

Hallo ihr Lieben,

am Freitag fuhr ich nach München, denn Manhattan hatte eingeladen, um eine „Revolution“ im Sortiment zu präsentieren. Dabei drehte sich alles um die Nägel



Eine Revolution ist bekanntlich dadurch gekennzeichnet, eine nachhaltige Veränderung und auch Emotionen mit sich zu bringen. Daher wurde die komplett neue Nagellack-Range, welche die bekannten Manhattan Lacke in der dreieckigen Flasche von nun an ablösen wird, auf den Namen „Last & Shine“ getauft.


Bereits seit 1964 gibt es Nagellacke von Manhattan, doch nun soll eine neue Ära eingeleitet werden. Die neuen Lacke haben sowohl eine andere Flasche, als auch eine vollkommen überarbeitete Textur und einen neuen Pinsel. Ziel war es, die beliebtesten Eigenschaften der zwei bisherigen Manhattan Linien – Haltbarkeit und schnelles Trocknen – zu vereinen. Die neuen Lacke sollen bis zu 10 Tage halten und werden in 75 Farben erhältlich sein. (In der verkürzten Theke sind ca. 30 Lacke weniger zu finden, die große Theke mit allen Lacken findet ihr z.B. bei Müller und einigen Globus Filialen). Die UVP liegt bei 3,49€ bei 10ml Inhalt. Außerdem tragen die Lacke nun endlich passende Namen, die einfach zu merken sind- zuvor gab es nur eine verwirrende Zahlenkombination. Die neuen Lacke werden schon Ende September in den Handel kommen.


An der Nail Bar konnten wir uns die Lacke direkt bei einer professionellen Maniküre auftragen lassen. Außerdem wurden 4 ausgewählte Farben auch in Form von Cocktails verkostet! Die Getränke wurden farblich auf den jeweiligen Lack abgestimmt und in einer Zip-Tüte mitsamt Lack serviert- sehr originell!



Die Location wurde sehr liebevoll und detailreich vom Manhattan Team gestaltet. Es gab überall in die Deko integrierte und farblich abgestimmte Lacke zu entdecken. Ob „Big Apple“ in einer Schale grüner Äpfel, „Candellight Dinner“ auf Kerzenleuchtern oder „Soft Orchid“ in den Orchideen. Letztere ist bisher übrigens meine Lieblingsfarbe unter den Neuen und im Folgenden auch lackiert zu sehen. Meinen Blogger-Kolleginnen hat Soft Orchid auch super gefallen. :)


Sogar von der Decke hingen durchsichtige Kugeln mit Lacken, wie Seifenblasen. Ich habe extra versucht ein Foto davon zu machen, wie ich mich darin spiegele. :D 

Neben den neuen Last & Shine Lacken war auch die gesamte Manhattan Theke vor Ort, aus der wir Produkte aussuchen durften. So könnte euch zukünftig das ein oder andere Manhattan Produkt in meinen Looks begegnen. Natürlich habe ich aber auch an euch gedacht und etwas für meine Leser mitgebracht. Eine ausführliche Review zu den Last & Shine Lacken wird es später auch noch geben, wenn ich einige Nuancen getestet habe. Die Farbauswahl finde ich auf jeden Fall überaus gelungen, hier sollte eigentlich jede Frau glücklich werden. Von Weiß bis Schwarz, Nude bis Neon und Creme bis Glitzer ist eigentlich alles vertreten- und dabei auch einige wunderschöne Farben, die ich auch bei einer riesigen Lacksammlung noch nicht habe. :) Hinzu kommen einige Pflegelacke und ein weißer Tip Painter, die im selben Design- nur mit weißem Deckel- gehalten sind.


Auf Instagram findet ihr mehr Bilder zum Event und den neuen Last & Shine Lacken unter #Manhattancosmetics, #LASTandSHINE und #Colourchallange. Der letzte Hashtag bezieht sich dabei auf den Contest, den Manhattan auf seinen Social Media Kanälen veranstaltet, um euch aus der Comfort Zone zu locken und mal etwas Neues auf den Nägeln auszuprobieren. Natürlich gibt es dabei auch etwas zu gewinnen. Mehr erfahrt ihr dann bald auf den Instagram, Facebook und Twitter Profilen von Manhattan.


Damit ihr euch aber nicht zu lange gedulden müsst und die neuen Last & Shine Lacke bald in euren Händen halten könnt, verlose ich nun ein mega Paket mit Manhattan Produkten an euch! Dabei sind natürlich nicht nur Lacke, sondern noch weitere tolle Produkte aus dem Sortiment, die ich für euch ausgesucht habe. :) Und als Extra gibt es zudem noch ein süßes Puste-Äffchen, einen premium Taschenspiegel, einen pinken Screen Cleaner und einen Pinsel von Manhattan. Meine Lieblingsfarbe Soft Orchid habe ich euch natürlich auch beigelegt!



Teilnahmebedingungen:
  • Seid / werdet bitte regelmäßiger Leser meines Blogs. Verschiedene Möglichkeiten zum Abonnieren findet ihr rechts in der Sidebar. Hinterlasst einen Kommentar mit gültiger E-Mail Adresse, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
  • Die Teilnahme ist auch auf Instagram möglich. (Ihr könnt auf beiden Kanälen teilnehmen, um eure Gewinnchancen zu erhöhen!)
  • Nicht volljährige Leser müssen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten einholen.
  • Teilnahmeschluss ist der 27.09.2015, 23:59 Uhr.

Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf rege Teilnahme am Gewinnspiel!


Ganz herzlich bedanken möchte ich mich beim Manhattan Team für die Einladung zum Event. Es ist super, nun die PR-Kontakte sowie weitere Manhattan Mitarbeiterinnen, auch von Coty, nun auch persönlich zu kennen. :) Das Event war sehr Ideenreich und mit viel Mühe gestaltet, was mir wirklich gut gefallen hat. Sehr gefreut habe ich mich natürlich auch, wieder viele Bloggerinnen persönlich kennen zu lernen, wo vorher noch keine Möglichkeit bestand. So beispielsweise Isabell, Steffi, Charlotte, Christine, Franzi, die ich erstmals "live" getroffen habe. Und auch mit Shoppinator und Karin bin ich dieses Mal ins Gespräch gekommen, wofür sich beim Catrice Event keine Möglichkeit ergeben hatte. Die vollständige Teilnehmerliste bekommen wir hoffentlich auch bald noch geschickt. ;) Danke an alle Anwesenden für den tollen Nachmittag! 

Wie gefallen euch die neuen Manhattan Lacke auf dern ersten Blick? Und was sagt ihr zur neuen Flaschenform? Ich bin ja richtig angetan. Umso mehr gespannt bin ich auf eure Meinungen!