Sonntag, 28. Juni 2015

[AMU | Review] wet n wild On Cloud Nine

Hallo ihr Lieben,
im Rahmen der wet n wild Blogparade, die mal wieder unsere liebe Steffi organisiert hat, möchte ich euch heute ein Lidschatten Trio der Marke vorstellen und natürlich auch ein Augen Make-up damit zeigen. Das Trio habe ich bereits im letzten Jahr zugeschickt bekommen und möchte es seither vorstellen. Ich hatte damals sogar schon alles fotografiert, doch bin einfach nie zum Bearbeiten und Schreiben gekommen. Die Blogparade bietet den optimalen Anlass, nicht mehr länger mit der Review zu warten!


Vor einiger Zeit wurden die Produkte von wet n wild auf dem deutschen Markt relaunched und viele bekannte Produkte aus den USA sind nun auch bei uns zu haben. Gleich ist das Sortiment in den Ländern nicht, aber zumindest angeglichen. Außer meinem Trio besitze ich bisher allerdings nur einen Augenbrauenstift und einen Nagellack, welche ich beide schon vor einigen Jahren gekauft habe. In meiner Stadt gibt es leider keine wet n wild Theke, die zum Kauf verleitet. Alle Verkaufsstellen (online und offline) findet ihr übrigens hier.

Generell sind die Produkte von wet n wild für ihre gute Qualität zum günstigen Preis bekannt, was sich insbesondere bei den Lidschattenpaletten bemerkbar macht. Ein Trio hat eine UVP von 3,99€. Die Trios sind immer so gestaltet, dass ein komplettes AMU damit geschminkt werden kann und es ist immer je ein Lidschatten für Brauenbogen, Lidfalte und Augenlid vorgesehen. "On Cloud Nine" wurde wohl scheinbar wieder aus dem Sortiment genommen, auf Amazon kann man es aber momentan noch kaufen.


Die Lidschatten haben eine wirklich gute Farbabgabe und sind soooo schön buttrig. Die beiden Blautöne meines Trios haben ein schimmerndes Finish. Der "Eyelid"-Ton überrascht mit einem leicht changierenden Effekt ins Violette, von dem man im Pfännchen gar nichts sieht. Der Braunton ist auf den ersten Blick matt, besitzt jedoch ein paar vereinzelte Schimmerpartikel.


Viele fürchten ja blauen Lidschatten, insbesondere an blonden Frauen. In Kombination mit einem schönen Braun wird es aber durchaus tragbar und wirkt nicht billig. Die Farbwahl liegt oftmals nicht auf der Hand, ist aber einfach richtig schön.


Insgesamt ist das AMU recht rauchig geworden. Hellblau unter der Augenbraue erscheint anfangs etwas befremdlich, im Gesamtbild fällt es aber gar nicht negativ auf und passt einfach. Ich habe den hellen Ton außerdem im Innenwinkel und am unteren Wimpernkranz aufgetragen.

Verwendete Produkte:
  • wet n wild coloricon E384B On Cloud Nine
  • wet n wild PrecisionBrows Augenbrauenstift in Ash Blonde
  • MaxFactor Master Piece Mascara
  • MaxFactor Kajal 090 Natural Glaze
  • Rival de Loop Young Eyeshadow Base


Da ich die Fotos im letzten Jahr mit alten, geliehenen Digicam meines Freundes gemacht hatte und jetzt nicht mehr richtig zufrieden mit der Qualität war, habe ich alle Bilder nochmal neu gemacht und auch das AMU erneut geschminkt. Im Gesamtbild bekommt ihr aber nur die alten Fotos: Ein Jahr jünger und noch mit Pony! :D


Ich hoffe, euch gefällt's? Wie immer interessiert mich natürlich, ob ihr die Marke kennt und Produkte davon zu Hause habt. Schreibt mir doch, welchen Eindruck ihr von der wet n wild habt und welche Sachen ihr euch wünscht.

Unbedingt solltet ihr bei all den anderen Ladies vorbei schauen, die euch diese Woche wet n wild Produkte vorstellten! Hier die komplette Teilnehmerliste:

Montag: Teddyelfe - Miinalicious - Danis Beautyblog - Talasia - Zaphiraw
Dienstag: Einfach Ina - Liris Beautywelt - Beauty and the beam - beauty and mooore - Polished with love
Mittwoch: We are the wounds - Stealmetics - Catastropenguin
Donnerstag: Talasia - Liris Beautywelt - Chamy - Fios Welt - Frau Kirschvogel
Freitag: Ninas KosmeTICK - Miinalicious - Danis Beautyblog - Billchens Beauty Box
Samstag: Teddyelfe - Stealmetics - Catastropenguin - Beauty and the beam
Sonntag: Einfach Ina - Lenas Sofa - Lindchens World - Ramona's Beauty Blog - The Beauty and the Blonde

Ihr habt auch wet n wild Produkte zu Hause? Na dann los, mitmachen!




Das vorgestellte Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Freitag, 26. Juni 2015

[Ready, set, polish!] Galaxy Nails

Hallo ihr Lieben,
diese Woche läuft wieder eine neue Runde Ready, set, pooolish! bei der auch ich dabei bin. Das Thema ist inzwischen quasi schon ein Klassiker unter den Nail Arts: Die Galaxy Nails. Ich habe sie bisher noch gar nicht getragen gehabt, außer in einer sehr einfachen Variante mit nur zwei Lacken, die ich euch im Dezember vorgestellt habe. Das hat mir damals auch vollkommen genügt, aber heute sollen es die "echten" Galaxy Nails sein. ;) Ein weiteres Nageldesign zum Thema findet ihr heute auch bei gelackt.



Ich habe verschiedene Effektlacke verwendet, um die Mani zu gestalten. Aufgrund ihrer changierenden Eigenschaften sieht das Design je nach Licht ganz anders aus.

Auf dem linken Bild ist sehr schön der holografische Effekt des Flormar Glitzerlackes zu erkennen (besonders beim Mittelfinger). Rechts kann man die Wirkung des großflächig aufgetragenen essence Lack mit Oil-Slick-Finish im Sonnenlicht erkennen.

Verwendete Produkte:

Neben Base- und Top Coat kamen folgende Lacke zum Einsatz:

  • essence colour & go 126 date in the moonlight (ausgelistet; mit feinem blauen Schimmer; als Basisfarbe lackiert)
  • Rival de Loop Young Nail Colour #31 magic dream (Standardsortiment; changierender Glitzerlack; stellenweise aufgetupft)
  • essence colour & go 195 you wow'd me again (ausgelistet; mit Oil-Slick-Effekt; großflächig aufgetragen)
  • flormar nail enamel 392 (holografischer Glitzer, stellenweise aufgetragen)
  • essence colour & go 199 wild white ways (jetzt als the gel nail polish im Standardsortiment; stellenweise aufgetupft & zum aufmalen der Sternchen verwendet)
Die Maniküre ist schnell und einfach gemacht gewesen. Man braucht nur eine ungefähre Vorstellung vom Ergebnis, dann kann drauf los getupft werden. Durch die verschiedenen Nuancen und Effktlacke bekommt das Design eine gewisse Tiefe und durch Glitzer den faszinierenden Eindruck von Sternenstaub. ;) Das schöne ist, dass jede Maniküre und jeder Nagel einzigartig wird.



Bei so vielen Effektlacken gibt es viel zu gucken auf den Nägeln. Vor allem wenn das Licht wechselt, schaue ich immer wieder auf meine Nägel. Sowas liebe ich ja!

Hier noch zwei Bilder im indirekten Tageslicht, ohne jegliche Beleuchtung. Hier kommt der Rival de Loop Lack am besten zur Geltung:

Ich hoffe, meine Variante der Galaxy Nails gefällt euch! Habt ihr selbst schon einmal welche gemacht? Mögt ihr den Effekt oder ist euch das Design zu unruhig, um damit vor die Tür zu gehen? Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen zu meiner Umsetzung!


Morgen geht es dann galaktisch weiter bei Jana und Jen. Ich hoffe ihr schaut noch vorbei und holt euch Inspiration für eure eigenen Galaxy Nails, die ihr dann auch bei uns in der folgenden Galerie einreicht! ;)


Mittwoch, 24. Juni 2015

[Review] GEFRO Balance

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                 Werbung

heute soll es um eine andere Leidenschaft als Beauty gehen: Essen! Ich durfte die neue Balance Produktlinie von GEFRO testen und möchte euch heute verraten, was ich davon halte.

Neun Balance-Produkte gibt es ab sofort zu kaufen. Darunter befinden sich Saucen, Suppen und Salatdressings. Der Clou daran? Die Balance Produkte sind bewusst stoffwechseloptimiert und beinhalten statt Haushaltszucker oder anderen schnellen Kohlenhydraten Isomaltulose, die ein langsameres und gleichmäßigeres Ansteigen des Blutzuckerspiegels bewirkt. Dadurch kann die beim Essen aufgenommene Energie länger vom Körper genutzt werden und die Mittagsmüdigkeit soll ausbleiben. Das klingt ja erstmal super, aber schmecken die Produkte auch?


Ich habe es bisher noch nicht geschafft, alle neun Produkte zu probieren, aber viel berichten kann ich euch dennoch schon. :)

Beginnen möchte ich mit dem praktischsten Produkt zum Mitnehmen, beispielsweise auf Arbeit oder zum Camping. Die Suppen-Pause gibt es in drei Geschmacksrichtungen und als 6-er Pack gemischt oder einzeln zu kaufen. Eine Packung kostet 6,50€.


Zuerst probiert habe ich die Sorte "Taste of Asia". Das Pulver wird einfach in eine Tasse gegeben, mit kochendem Wasser übergossen, umgerührt und fertig. Was mir sehr gut gefällt, ist dass richtig viel Gemüse enthalten ist. Mir persönlich schmeckt die Asia-Suppe wirklich gut. Sie ist gut gewürzt, aber nicht zu scharf. 


Auch die Sorte "Gemüse-Lust" habe ich schon probiert. Da so eine Tassensuppe eher etwas für den kleinen Hunger ist, gab es noch eine Scheibe Toast mit Frischkäse und frischem Schnittlauch dazu. Die Gemüse-Lust hat mich vom Geruch her zuerst ein wenig abgeschreckt und hat auch einen leichten Beigeschmack, den ich nicht ganz zuordnen kann. Nachdem ich ein paar Löffel gegessen hatte, goss ich noch etwas Wasser nach, da mir die Suppe noch etwas zu kräftig vorkam. So fand ich es dann doch ganz lecker. Gemüsig schmeckt sie auf jeden Fall und auch hier hat man immer Gemüse auf dem Löffel.

Wenn es schnell gehen muss und ich trotzdem etwas warmes haben möchte, sind die Suppen-Pausen auf jeden Fall super. Der gemischte Pack ist auf jeden Fall super zum Probieren und Mitnehmen! Nur den Preis von über 1€ pro Tasse finde ich doch etwas hoch. Die Sorte "Tom Soja" habe ich noch nicht gekostet.


Das Balance Sortiment beinhaltet auch praktische Helfer, um in der heimischen Küche Soßen zuzubereiten. Ich bin noch nicht dazu gekommen, die helle und dunkle Soße zu testen. Auf einem anderen Blog habe ich aber gelesen, dass die Konsistenz nicht so wird, wie gewünscht. Ich kann es später gerne noch nachtragen, sobald ich damit gekocht habe. Eine Dose (350g) kostet je 8,20€.

Ausprobiert habe ich aber die "Dolce Vita", welche sowohl als Tomatensuppe als auch Tomatensoße verwendet werden kann (je nachdem, wie viel Pulver man verwendet). Auch hier kam sie bei mir noch nicht als Sauce, aber als Suppe zum Einsatz. 

Ich gestehe: ich bin ein großer Fan von Tüten-Tomatensuppen mit Nudeln. :D Vom Geruch her war die suppe schon mal sehr ähnlich, was mich natürlich positiv stimmte. Überrascht war ich über die kurze Kochzeit von nur einer Minute. So weit, so einfach, so gut. Aber leider musste ich feststellen, dass sich die Suppe sofort wieder in ihre Bestandteile zersetzt, wenn man nicht ständig umrührt- wie ihr auf dem rechten Bild erkennen könnt. So etwas geht einfach nicht! Geschmacklich war sie (wenn man umgerührt hat) okay, aber auch nicht der absolute Knaller. Aufgrund der Konsistenz fällt sie bei mir zumindest als Suppe aber leider durch. Schade! Gerne werde ich sie aber für etwas aufwendigere Rezepte mit weiteren Zutaten nutzen, wie sie auch auf der GEFRO Homepage zu finden sind.

Edit: Inzwischen habe ich auch eine Tomatensauce damit gekocht. Ich musste statt 2 EL etwa 4 gehäufte EL verwenden und habe zusätzlich noch etwas Frischkäse hinzu gegeben. Mir kam die Soße sonst zu flüssig vor- auf dem Teller mit Spaghetti war sie dann aber eigentlich perfekt. Gut geschmeckt hat es!

Nach einer kleinen Enttäuschung geht es jetzt aber umso besser weiter, nämlich mit meinen Lieblingsprodukten! Die Salatdressings gibt es in den Sorten "Amore Pomodore" und "Gartenkräuter". Beide werden einfach mit Wasser und Öl angerührt, wie man es auch von den Dressing-Tütchen anderer Anbieter kennt. 


Bei uns gab es zum Abendessen (und aufgrund der großen Menge auch noch mal zum Mittagessen) einen leckeren Salat mit Eisberg, Tomaten, roter Paprika, Stangensellerie und Feta-Käse, zusammen mit Hähnchenbrust. Hierfür verwendeten wir das etwas außergewöhnliche, italienische Dressing "Amore Pomodore", welches tatsächlich hervorragend zur Kombination aus Tomaten und Feta-Käse passte. Im Produktheft wurde es auch zu Nudelsalat empfohlen, was ich wirklich mal ausprobieren muss. Eine Dose für 27 Portionen kostet 9,60€.  für 22 Portionen 8,90€. Eine Packung mit 10 einzel-Tütchen kostet 5,50€.


Eines Abends wollte mein Freund unbedingt "Strammer Max" essen, anstatt etwas zu kochen. Also willigte ich ein, aber nutzte die Chance, um das zweite Salatdressing zu probieren. Ich erwartete bei der Sorte "Gartenkräuter" nichts spektakuläres, da es sich ja um so eine Standardsorte handelt, die es überall zu kaufen gibt. Tja, falsch gedacht, denn wir wurden mehr als positiv überrascht! Das Dressing enthält nämlich ganze 30% Samenmischung (u.a. Pinien- und Sommenblumenkerne) und ist auch sonst richtig lecker. Mein Freund ist (im Gegensatz zu mir) normalerweise kein großer Fan von Tütchen-Dressings, aber dieses hier hat auch ihm richtig gut gefallen. Definitiv unser Favorit! Eine Dose für 22 Portionen 8,90€. Eine Packung mit 10 einzel-Tütchen kostet 5,50€.

Salat mit Amore Pomodore
Übrigens sind alle Produkte glutenfrei, wie man es auch von den normalen GEFRO Produkten kennt. Generell sind die Balance Produkte deutlich teurer als das herkömmliche GEFRO Sortiment. Ich nehme aber an, wer sich bewusst für diese stoffwechseloptimierten Produkte und gegen schnelle Kohlenhydrate entscheidet, dem wird es das auch wert sein. Ich persönlich habe vom Effekt nicht allzu viel gemerkt, muss ich zugeben. Müde war ich nach dem Essen trotzdem, aber meist gab es ja dann auch böses Weißbrot o.ä. dazu.

Ich werde die Produkte auf jeden Fall weiterhin verwenden und aufbrauchen. Falls ihr die Balance-Linie erst einmal günstig testen wollt, könnt ihr hier versandkostenfrei ein Probierpaket für 5€ bestellen. Ansonsten ist mein Favorit, wie gesagt, definitiv das Salatdressing Gartenkräuter. :)

Verwendet ihr generell eigentlich solche Küchenhelfer zum Anrühren und kennt ihr GEFRO allgemein? Bestellt und verwendet ihr die Produkte regelmäßig oder geht ihr dann doch lieber in den Supermarkt, wenn etwas fehlt? Und wie sehr achtet ihr auf die Inhaltsstoffe solcher Produkte? Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ihr mir schreibt, ob euch die neue Balance Linie interessiert!


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Freitag, 12. Juni 2015

[Nailart] Speaking Colors Blogparade

Hallo ihr Lieben,
ich muss mich wirklich schon entschuldigen, dass die letzten Posts ausschließlich Nailarts waren und auch dieser wieder eines wird. In der Pipeline stehen zwar unzählige andere Produkte, die noch vorgestellt werden möchten- aber ich schaffe es einfach nicht, denn es ist einfach immer etwas los. Heute zum Beispiel fliege ich nach Ibiza. :D

Einige Blog-Termine gilt es aber dennoch einzuhalten, so auch meine Teilnahme an der Speaking Colors Blogparade. Hierbei geht es darum, Nageldesigns mit der neuen Nagellack-Kollektion von Yves Rocher zu entwerfen, die einen bestimmten #Mood widerspiegeln. Als Blogger durfte man sich dazu drei der 50 Speaking Colors Lacke aussuchen, mit denen man sein Design gestaltet. Es sind keine weiteren Lacke oder Deko-Elemente erlaubt.

Meine Auswahl: 51 Citron, 42 Coqulicot und 82 Noir Ebène (v.l.n.r.)
Mein Gedanke war: Wie könnte man einen #Mood besser darstellen, als mit Emoticons? Vor einigen Jahren hatte ich bereits eine Smiley Maniküre umgesetzt, die sehr beliebt war. Nun wird es Zeit für ein Revival!
Erst als ich meine Lacke in den Händen hielt, fiel mir auf, dass ich mir die Farben der Deutschland Flagge ausgesucht hatte. Da könnte man eigentlich auch etwas für die aktuell laufende Frauen Fußball-WM draus machen. ;) Tatsächlich benötige ich das Gelb natürlich als Grundfarbe für meine Smileys, das Schwarz zum Aufmalen der Gesichter und das Rot für kleine Akzente. Als Hilfsmittel diente mir lediglich ein kleiner Pinsel.


Ich war sehr gespannt auf meine ersten Yves Rocher Lacke. Sehr gut gefällt mir der Pinsel, der etwas breiter und vorne abgerundet ist. Er fächert gut auf und die Nagelränder lassen sich sehr einfach sauber lackieren. Für 51 Citron habe ich zwei Schichten verwendet, Clean Up war nicht nötig.

Hier nun also meine fertigen #Mood Nails:


Jeder Smiley hat seinen ganz eigenen Charakter bekommen. Der Mittelfinger darf grimmig gucken, insgesamt strahlt die Maniküre aber definitiv einen #gute #Laune #Mood aus!



Eine Übersicht der bisherigen Teilnehmer der Parade findet ihr in diesem Beitrag des Yves Rocher Blogs. Und das Beste zum Schluss: Ihr dürft ab nächstem Dienstag den Gewinner der Parade wählen und davon habt ihr auch ordentlich etwas. Denn dieser Gewinner darf anschließend eine große Leser-Verlosung veranstalten! Also bleibt dran. ;)

Ich mache mich nun mit meinen Gute-Laune-Nägeln auf den Weg zum Flughafen. Das Zitronengelb ist wirklich perfekt für Sonne, Strand und Party! Und wie gefällt es euch? Kanntet ihr meine erste Version der Smiley Nägel schon oder habt ihr selbst schon welche getragen? Erzählt mir doch auch, für welchen #Mood ihr euch entschieden hättet!