Mittwoch, 11. März 2015

[Review] essence all about sweets Palette

Hallo ihr Lieben,
von essence gibt es ab jetzt neue, limitierte "Spring Sets". Diese enthalten einen Duft sowie eine darauf abgestimmte Lidschattenpalette und sind in zwei Ausführungen erhältlich. Die Paletten gibt es also ausschließlich im Rahmen dieser Sets zu kaufen. 

Ihr habt die Wahl zwischen "like a first day in spring" mit der "all about spring" Palette oder dem Duft "like a day in a candy shop" in Kombination mit der "all about sweets" Palette. Die Düfte sind in der großen 50ml Flasche enthalten und ein Set kostet 7,99€. (Einzeln kostet das Parfüm 6,95€- ihr zahlt also nur 1€ für die Palette.)


Da der Candy Shop Duft mein absoluter Liebling unter den essence Düften ist, habe ich mich sehr gefreut, dieses Set zugeschickt bekommen zu haben. Bisher hatte ich nämlich nur die kleine Größe und hätte mich bald um Nachschub kümmern müssen. ;) 


Den Duft nutze ich momentan wieder sehr häufig. Übrigens mag nicht nur ich ihn sehr gerne, sondern auch mein Freund bemerkt es jedes mal positiv, wenn ich ihn trage. Eine ausführliche Review zu den essence Düften habe ich euch hier verfasst- dort könnt ihr auch die jeweiligen Kopf-, Herz- und Basisnoten nachlesen. :)

Daher möchte ich mich nun viel mehr der Palette ausführlich widmen. Sie ist- wie gesagt- neu, limitiert und nur zusammen mit dem passenden Duft erhältlich. Die "all about sweets" Palette enthält vor allem Pastelltöne mit schimmerndem bzw. metallischem Finish. Lediglich der dunkelste Ton unterscheidet sich hier in Farbabgabe und Finish.



Beim Swatchen musste ich leider die ersten Probleme mit der Palette feststellen. Da Pastelltöne sowieso immer schwierig sind, da sie naturgemäß eine geringere Pigmentierung haben, erwartete ich nicht zu viel von der Palette. Allerdings war es dann sogar schlimmer als gedacht! Bis auf das Rosa und Braun konnte ich mit den Fingern (trotz Base) keine vernünftigen Swatches machen. Da ich vermutete, dass die Lidschatten einfach nur zu hart gepresst waren, versuchte ich es mit einem Pinsel- das klappte deutlich besser.


Eine Enttäuschung war für mich vor allem der helle Messing-Ton, da ich hier irgendwie ein deckendes metallisches Ergebnis erwartet hatte. Das liegt wohl daran, dass ich es von essence auch einfach besser kenne, insbesondere wenn es um metallische Töne geht. Sehr enttäuschend finde ich auch das Mint, denn hier sieht man auf der haut zwar ein schimmerndes Produkt, aber kaum Farbe. Generell denke ich, dass die meisten Farben am Auge zu einem Einheitsbrei verschwimmen. Das heißt, ihr werdet sie kaum unterscheiden können.


Da mir das Braun auf den ersten Blick in der Palette etwas bekannt vorkam, verglich ich es noch mit ähnlichen Tönen aus der essence "all about chocolate" und der "how to make nude eyes" Palette. Tatsächlich sind hier aber keine Dupes vorhanden. Der Ton aus der "all about sweets" Palette erscheint matter und hat auch eine andere Farbe. 


Als ich mit dem Swatchen fast fertig war, drehte ich meinen Arm im Licht, während ich die Palette noch in der Hand hielt- und da passierte es: Der schöne Braunton fiel heraus! :( Zum Glück zerfiel er aber nicht in tausend Krümel und ich konnte zwei große Stücken wieder zurück in die Palette setzten. Auch der Messington sitzt bei mir sehr locker. Die Lidschatten werden hier übrigens ohne Pfännchen direkt in die Palette gepresst und meine hat beim Transport mit der Post vermutlich sehr gelitten. Allerdings überrascht es mich dennoch, denn die "all about chocolates" ist meine Reisepalette. Und obwohl diese genauso verarbeitet wurde, ist sie mit mir schon um die Welt geflogen und durch Deutschland gereist- ohne dass sie in irgend einer Weise Schaden genommen hat. Daher hatte ich angenommen, dass ich hier einfach nur Pech mit meiner Palette hatte. Allerdings habe ich gerade festgestellt, dass die "all about sweets" Palette auch bei anderen Bloggern kaputt angekommen ist. :( Schwer öffnen lässt sie sich übrigens noch dazu...


Nun wollte ich euch also eigentlich schon von der Palette abraten, machte ich mich aber dennoch daran, ein AMU damit zu schminken. Hier gab es wieder einige Überraschungen!



Ich nutzte das Rosa auf dem beweglichen Lid, weil es mir beim Swatchen am positivsten aufgefallen war. Leider war am Auge dann doch nicht mehr viel Farbe zu sehen. Aber deckend konnte ich den Lidschatten dennoch auftragen. Dazu kombinierte ich den hellen Messington im Innenwinkel und in der inneren Lidfalte über dem Rosa. Natürlich griff ich auch zum Braunton, den ich in der äußeren Lidfalte und darüber hinaus auftrug. Damit konnte ich wirklich gut arbeiten. Unter der Augenbraue und als zusätzliches Highlight im Innenwinkel nutzte ich den hellsten Ton der Palette. Hier gab es wieder eine positive Überraschung. Der Ton eignet sich zum Highlighten ausgezeichnet und gibt entgegen meiner Erwartung nicht nur groben Schimmer ab. Einen Farbtupfer wollte ich am unteren Wimpernkranz mithilfe des Mints setzen. Leider ging da rein gar nichts. Daher feuchtete ich meinen Pinsel an und siehe da: Mit dieser Technik ließ sich der Lidschatten wunderbar auftragen. Das Ergebnis zeigt aber dennoch kaum Farbe und wirkt einfach nur hell und metallisch.


Ergänzt habe ich die Lidschatten mit einem türkisen Kajal auf der Wasserlinie, schwarzem Eyeliner und dem essence crystal eyeliner 06 rosy rush darüber. Auch wenn von den Pastelltönen wenig zu sehen war, gefiel mir das Ergebnis am Ende sehr gut.

Hier nochmal die verwendeten Produkte im Überblick:


Sehr positiv überrascht wurde ich von der Haltbarkeit des AMUs: Diese war nämlich ausgezeichnet! Obwohl ich Sport machte, durch Schneeregen lief und viel Lachte, hatte sich am Ende des Tages nichts in den Fältchen abgesetzt, war verwischt oder verblasst. Einfach top! Darunter trug ich die Rival de Loop Young Eyeshadow Base.




Fazit:
Die Lidschatten decken gut und schimmern schön, doch wer hier gut pigmentierte Pastellfarben erwartet, wird leider enttäuscht sein. Nur wegen der Palette würde ich mir das Set daher nicht kaufen. Für nur 1€ mehr ist sie jedoch ein tolles Goodie und wenn ihr sowieso vor hattet, euch den Duft zu kaufen, könnt ihr auch zum Set greifen. Gerade der Braunton gefällt mir sehr gut und insgesamt kann man ein schönes Augen Make Up mit der Palette erzielen, das auch den ganzen Tag hält. Besonders schön finde ich die Spring Sets allerdings als Geschenk!
Eine Review zum anderen Set findet ihr zum Beispiel hier.

Mein liebster essence Duft in der großen 50ml Flasche.

Wie gefallen euch denn die neuen essence Spring Sets? Mögt ihr die beiden Düfte? Und natürlich interessiert mich, wie euch die Palette gefällt und ob ihr sie (mit oder ohne Duft) kaufen würdet?


Das Spring Set wurde mir kosten- und bedingungslos von essence zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Zum Verschenken ist das Set hervorragend geeignet. Echt schade, dass auch hier die Palette so schlecht pigmentiert ist.

    AntwortenLöschen
  2. Die Palette finde ich für mich persönlich etwas langweilig, aber den Candy Shop Duft nutze ich auch ganz gerne ^.^ hatte mir sogar dieses 4er Miniset gekauft mit den Abwandlungen...die habe ich aber noch gar nicht getestet :DDD

    AntwortenLöschen