Sonntag, 11. Januar 2015

Meine pflegenden Begleiter im Winter

Hallo ihr Lieben,
seit circa zwei Wochen hat uns der Winter fest im Griff- das merkt Frau natürlich sofort an Haut und Haar. Dank Kälte und Heizungsluft wird alles trockener und beginnt bei unzureichender Pflege zu jucken und schuppen, die Hände werden im schlimmsten Fall sogar rissig und blutig. Meist sieht man sich erst dann nach besserer Pflege um, wenn die Haut sich schon beschwert. Und damit ihr keine wertvolle Zeit bei der Suche nach den richtigen Produkten verliert, zeige ich euch heute, worauf ich mich im Winter wirklich verlassen kann!


Es soll heute lediglich um Pflegeprodukte gehen, die ich schon lange nutze (zum Teil seit mehreren Jahren) und spätestens im Winter wieder hervorkrame. Ihr seht schon, dass das alles recht medizinisch aussieht: Eucerin, Sebamed, Mildeen med, Ombia med und Synergen. Und das hat auch seinen Grund!

Body Lotion
Ich beginne mal mit der größten Einsatzgebiet, nämlich den Cremes für den gesamten Körper. Hier benutze ich eine 10%ige Urea Körper Lotion, die schnell einzieht, keinen fettigen Film hinterlässt und nachhaltig pflegt. Die Lotion ist auch zur Pflege bei Neurodermitis geeignet, was ich zu vollständig bestätigen kann. Da bei den Urea Produkten für empfindliche Haut keine zusätzlichen Duftstoffe enthalten sind, riechen die Cremes nicht sonderlich gut- aber sie helfen! Außerdem neutralisiert sich der Duft auf der Haut, ihr braucht also keine Bedenken haben, nach der Anwendung komisch zu riechen. ;)

Urea ist übrigens ein körpereigener Harnstoff, welcher der Haut Feuchtigkeit spendet. Ursprünglich wurden die Urea Produkte von Eucerin entwickelt und waren DIE Lösung für Menschen mit Neurodermitis oder sehr trockener Haut, die andere Cremes schlecht vertragen oder sich mehrfach am Tag eincremen müssen. Allerdings sind die Produkte von Eucerin sehr preisintensiv. Aldi erkannte das Potential in den Produkten recht schnell und bot eine der ersten Möglichkeiten, die Urea Produkte günstiger zu erwerben. Die Urea Linie wird mehrmals im Jahr als Sonderposten angeboten, einige Produkte sind auch im Standardsortiment. Eine 2%ige Körper Lotion gibt es glaube ich leider nur bei Aldi Süd dauerhaft im Sortiment. Eine noch reichhaltigere Variante ist übrigens die Urea Körperbutter, die ich selbst aber noch nicht ausprobiert habe.

Inzwischen gibt es natürlich auch noch von vielen anderen (Haus-) Marken Urea Produkte. Allerdings sind diese nicht alle gleich empfehlenswert. Aus persönlicher Erfahrung kann ich daher nur Aldi und Eucerin empfehlen, einen Überblick über weitere Anbieter könnt ihr euch zum Beispiel bei Öko-Test verschaffen.

Wenn ich im Winter nicht nur meine Haut, sondern auch die Seele verwöhnen möchte, darf es natürlich auch mal eine Creme mit Duftstoffen sein, die aber dennoch ausgezeichnet pflegt. Hier fällt meine Wahl ganz klar auf die Synergen Body Butter in der Sorte Schoko. Eine ausführliche Review dazu habe ich euch hier verfasst. Die Düfte sind immer limitiert, die Qualität bleibt aber gleich. ;) Aktuell ist sie in der Sorte "it's magic", einem fruchtigen Duft, bei Rossmann zu finden.


Handcreme
Ich mache direkt mit Urea Produkten weiter, nämlich in Punkto Handcreme! Ich habe so viele Tuben verschiedenster Marken, aber wenn meine Hände wirklich strapaziert sind (zum Beispiel nach dem Reiten) oder im Winter rissig werden, dann gibt es nur eins, nämlich die 5% Urea Handcreme von Aldi. Solltet ihr noch keine ausreichend pflegende Handcreme für euch gefunden haben, probiert die unbedingt mal aus! Und das Beste: Die Handcreme ist bei Aldi Süd und Nord im Standardsortiment erhältlich. Die Aldi Süd Handcreme hat sogar erst im November 2014 ein Öko-Test "Sehr gut" bekommen. :)
Bei ganz ganz schlimmen Härtefällen kann ich auch empfehlen, einfach mal den 10%igen Urea Fußbalsam an den Händen zu verwenden. Die beiden Kandidaten riechen wieder nicht sonderlich gut, aber vor allem wenn man die Hände vor dem Schlafen gehen noch einmal richtig dick eincremt, wirkt das einfach Wunder! Ich muss zugeben, wenn ich wirklich aufgerissene Hände habe, brennt die Handcreme einen kurzen Moment, am nächsten Tag ist dann aber alles zugeheilt. :)

Geischtspflege
Hier habe ich einfach meine normale Tagescreme (von sebamed mit 2% Vitamin E) aufs Bild gepackt, obwohl es sich hierbei nicht um eine besonders reichhaltige Creme für den Winter handelt. Aber ich bin einfach so glücklich mit dieser Tagescreme, dass ich diesen Winter gar nicht auf ein anderes Produkt wechseln muss.
Lediglich vor einem langen Winterspaziergang werde ich wohl eine Outdoor-Creme anwenden, die ich von Rossmann bekommen habe. Diese bietet zusätzlichen Schutz vor der Kälte.


Lippen
Auch die Lippen werden in der kalten Jahreszeit noch einmal zu einem besonderen Problem. Hier ist mein Geheimtipp schon wieder von Eucerin, nämlich die Aquaphor Salbe. Ich hatte euch die Salbe schon in einem ausführlichen Test auf dem Blog vorgestellt. Seitdem trage ich sie immer morgens und abends auf die Lippen auf. Davon abgesehen ist sie aber auch ein echter Allrounder für alle Wehwehchen!

Spezielle Winterprodukte zum Duschen & Haare Waschen habe ich euch heute nicht mit aufgelistet. Shampoo werde ich in diesem Winter nicht wechseln, da Produkte, die mehr Feuchtigkeit spenden, meist auch einen schneller fettenden Ansatz verursachen und ich mit meiner aktuellen Haarwäsche einfach zufrieden bin. Stattdessen gebe ich einfach öfter ein Haaröl in die Längen, um diese vor der Kälte zu schützen.
Auf ein Winterduschbad mit angenehmen Duft habe ich noch gar nicht umgestellt, das werde ich aber noch tun. ;) Hier habe ich aber keinen speziellen Geheimtipp, der zusätzlich toll pflegt. Im letzten Jahr hatte ich euch die Dove Winterpflege vorgestellt, deren Duft ich weiterhin liebe, die nun aber auch fast leer ist.

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Beitrag ein paar gute Tipps geben und weiterhelfen konnte! Stellt ihr eure Pflege zum Winter um, oder benutzt ihr das ganze Jahr über die gleichen Produkte? Habt ihr noch Geheimtipps, auf die ihr im Winter nicht verzichten könnt? Schreibt sie mir in die Kommentare! ;)

Kommentare:

  1. Der Winter ist für meine Haut auch ganz ganz schlimm. Ich habe sehr trockene Haut, komme aber mit den Produkten von M.Asam sehr gut zurecht. Auch Neutrogena hilft mir da sehr. Zu Urea Produkten habe ich noch nicht gegriffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Neutrogena benutze ich auch sehr gerne die Nordic Berry Lotion, vor allem mag ich den Duft irgendwie voll. Sie pflegt zwar wirklich gut, im Vergleich aber nicht ganz so nachhaltig wie Urea. Bei Neutrogena muss ich also öfter nachcremen.

      Löschen
  2. (Ich hoffe mein Kommentar kommt jetzt nicht doppelt)
    Vielen Dank für den tollen Post!
    Die Aquaphor finde ich auch super!!! Die steht immer griffbereit. Hätte ich von Deinen Empfehlungen gewusst, hätte ich gestern schon die "Wunderwaffen" bei Aldi eingepackt - war gestern noch dort. Ist für den nächsten Einkauf notiert.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Gerade im Winter habe ich immer Probleme mit meinen Händen, da reißen die Knöchel gerne mal ein und werden fast blutig. Ich nehme dann immer Neutrogena, sie riecht zwar etwas unangenehm hilft aber enorm
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen