Freitag, 25. April 2014

[ABC-Kochen] F wie Fantaschnittchen

Hallo ihr lieben,
auch beim ABC-Kochen hinke ich momentan etwas hinterher: Aktuell ist eigentlich schon der Buchstabe H an der Reihe. Ich möchte die Rezepte zu F und G aber unbedingt noch nachholen! Wer das ABC-Kochen noch nicht kennt, liest sich einfach diesen Artikel durch.

Heute präsentiere ich euch also mein Rezept zum Buchstaben F. Es wird dieses mal aber nicht gekocht, sondern gebacken! :)
Zur Auswahl standen die Zutaten: Fenchel - Fanta - Frischkäse

Die Fanta (bzw. Orangenlimonade) rief förmlich nach dem absoluten Lieblingskuchen meines Freundes: Fantaschnittchen! Sonst gibt es die immer bei seiner Mutter, wir haben sie nun zum ersten mal selbst gemacht. Der Kuchen ist super gelungen und schmeckt auch allen WG-Mitbewohnern richtig gut. ;) Das Rezept ist kinderleicht und man braucht nicht einmal einen Messbecher!


Zutaten für ein Blech:
Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 2 Tassen Zucker
  • 1/2 Tasse Öl
  • 1 Tasse Fanta 
  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
Für das Topping:
  • 4 Dosen Mandarinen
  • 500ml Schmand
  • 400ml Sahne
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zimt
Übrigens: Statt Orangenlimo könnt ihr auch Mineralwasser verwenden. Außerdem gibt es auch die Version Colaschnittchen: Dafür statt Fanta einfach Cola verwenden und 2 EL Kakao hinzufügen. Für den Belag wird der Zimt durch Kakao ersetzt. Diese Version habe ich allerdings noch nie probiert, von daher kann ich nicht gewährleisten, dass sie schmeckt. ;)


Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät verrühren. Das Blech mit Backpapier auslegen. (Wer hat, kann auch gerne einen back-Rahmen verwenden, dann wird der Rand schön gerade. Es geht aber auch problemlos ohne.) Den Teig gleichmäßig auf das Blech geben und anschließend bei 180°C Ober-Unterhitze (oder 160°C Umluft) für ca. 25 Minuten backen. Vorm Herausnehmen am besten mal anpieksen, ob der Teig durch ist.


Für den Belag werden Schmand, Sahne und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrührt. Dazu gebt ihr noch etwas Zimt. Mandarinen abtropfen lassen. Anschließend habt ihr zwei Möglichkeiten:
1. Die Mandarinen unter die Creme heben und die Mischung anschließend gleichmäßig auf dem ausgekühlten Boden verteilen, oder
2. Die Mandarinen auf dem ausgekühlten Boden verteilen und die Creme darüber geben und glatt streichen..
Geschmacklich ändert sich natürlich nichts, die 2. Version könnte aber optisch ansprechender sein.

Abschließend könnt ihr noch etwas Zimt über den Kuchen streuen und ihn damit dekorieren. :) Danach natürlich kühl stellen.
Fertig!


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Backen! Alle anderen Rezepte zum Buchstaben F findet ihr hier.

Montag, 21. April 2014

[Nageldesign] Pastel Spring Flowers

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr hattet ein tolles verlängertes Wochenende und schöne Osterfeiertage!
Oh je, auf meinem Blog war ganze drei Wochen Funkstille. :( Nein, keine Sorge, mir sind nicht die Themen ausgegangen. Im Gegenteil, das Material stapelt sich hier schon bis zur Decke! Was war dann los? Das neue Semester hat angefangen und ich muss mich erst einmal wieder auf meine neuen Termine einpendeln, um mir Freiräume fürs Bloggen zu schaffen. Außerdem hatte ich Geburtstag und musste mich natürlich um meine Gäste kümmern. ;) In den letzten zwei Wochen war ich dann nur unterwegs (Erlangen, Stuttgart, Frankfurt) und habe so 2000 km zurück gelegt. Zwischendurch musste ich natürlich auch noch in die Uni und so verging die Zeit wie im Flug.


Heute möchte ich euch aber endlich mein frühlingshaftes Blumen-Nageldesign zeigen! Vielleicht habt ihr es schon auf Innen & Außen entdeckt, dort habe ich den Beitrag nämlich bei der "My Look - Your Look" Aktion zum Thema liebster Frühlingslack eingesendet. Auch auf Instagram konntet ihr das Design schon entdecken.


Im Frühling liebe ich natürlich Pastellfarben und mein liebster Lack heißt "Fresh Mint". Er entstammt der emily Nagellack Kollektion, die es 2010 (?) bei Schlecker gab. Somit also leider nicht mehr erhältlich...


Auf diesem Lack malte ich dann mithilfe eines Dottingtools unsaubere Blumen. Schließlich setzte ich mit einem grünen Tip Painter noch Blätter, und fertig war das Design. Topcoat darf natürlich nicht fehlen, um eine Ebenmäßige Oberfläche zu erhalten und das Design zu versiegeln. :)



Verwendete Produkte:

  • Base & Top Coat
  • emily 108 fresh mint
  • emily 106 fuchsia
  • emily 109 lavender
  • für einige Blüten zusätzlich weißen Lack
  • Milani Nail Art 709 Green Sketch
Für mich war es jetzt das erste mal, dass ich mich an solchen Rosen auf den Nägeln probiert habe. Man muss dabei nicht sonderlich sauber arbeiten und trotzdem ist das Ergebnis gut zu erkennen. Wer kein Dotting Tool zu Hause hat, kann auch einfach einen Zahnstocher verwenden. 


Ich hoffe euch gefällt das Design und ihr probiert euch auch mal daran! :) Natürlich freue ich mich besonders, wenn ihr mir euer Ergebnis zeigt. Hinterlasst mir doch auch einen Kommentar, wie ihr das Design findet. ♥