Montag, 10. März 2014

[Review] Eucerin Aquaphor

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, welches demnächst auf dem deutschen Markt erscheint. In den USA ist es hingegen schon lange erhältlich. Die Rede ist von Eucerin Aquaphor, einer Pflegesalbe für geschädigte Haut.


Auf dem Bild seht ihr die Amerikanische Verpackung. Die Tuben werden dann natürlich mit deutschem Text beschriftet sein. Erhältlich sein wird die Creme voraussichtlich noch diesen Monat!
Eine Tube Aquaphor kostet dann etwa 10€ in der Apotheke und enthält 50g.

Die Heilsalbe soll trockene, rissige oder irritierte Haut schützen und bei der Heilung unterstützen. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig: Die Creme wird zur Anwendung nach dermatologischen Behandlungen (z.B. Laser oder Peeling) empfohlen, als Schutz beim Sport (z.B. Schwimmen, Reiten) oder gegen Wind und Wetter und ist auch zur Babypflege geeignet. Auch bei der Pflege der Nagelhaut oder bei frischen Narben kann Auqphor zum Einsatz kommen. Ihr merkt schon, die Einsatzmöglichkeiten sind unendlich!

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist sehr erfreulich, denn die Liste ist recht kurz. Das ist immer gut, denn das Allergie-Risiko wird somit minimiert. :)

Als ich die Creme erhielt, musste ich erst einmal überlegen, wie ich sie am besten testen kann, schließlich hatte ich mir in letzter Zeit keine Verletzungen zugezogen. Innerhalb einer Woche ergaben sich dann aber mehr Einsätze für Aquaphor, als ich gedacht hätte!

Wofür habe ich Aquaphor angewendet?
- Trockene Hautstellen, z.B. an den Ellenbogen:
Gerade im Winter ergeben sich einige trockene Hautstellen, die einfach nicht mehr weg gehen wollen. Dazu gehören auch die Ellenbogen. Hier habe ich Aquaphor nur einmal angewendet, am nächsten Tag war die Haut dort schön weich. Um diesen Zustand aufrecht zu erhalten, müsste man die Creme aber wohl regelmäßig anwenden.
- Rissige Haut an den Händen:
Beim Reiten katte ich mir die Finger aufgerissen (über den Fingergelenken, wo die Haut weicher und ständig in Bewegung ist). Die Risse haben auch gebrannt, nach dem Händewaschen sogar noch verstärkt. Nach der Anwendung von Aquaphor war das brennen weg. Man merkt, wie sich die Creme wie ein Schutzfilm auf die Haut legt. Das finde ich wirklich super. Das Produkt selbst brennt auch überhaupt nicht bei der Anwendung. Demnach für die Wundheilung wirklich toll!
Bei einer Anwendung zwischen den Fingern finde ich die Salbe aber eher unangenehm, da diese dann immer zusammenkleben. Die gesamten Hände würde ich daher nur in Ausnahmefällen mit Aquaphor einkremen und bevorzuge die punktuelle Anwendung.
- Ekzem:
Am Hals habe ich oft mit einem Ekzem zu kämpfen. So etwas geht leider nur mithilfe einer Cortisoncreme wieder weg. Diese sollte man aber möglichst selten und sparsam anwenden und sie trocknet die betreffenden Hautstellen sehr stark aus. Ich habe auch hier versuchsweise das Aquaphor mehrmals aufgetragen und konnte kein Brennen feststellen. Die Haut ist nach einigen Anwendungen super weich gewesen. Das Ekzem und die Rötung sind zwar etwas zurückgegangen, hat aber gejuckt und ging nicht vollständig weg. In den folgenden Tagen ohne Aquaphor ist es wieder verstärkt aufgetreten und sehr trocken geworden.
- Trockene und rissige Lippen:
In den letzten Wochen wurde der Zustand meiner Lippen immer schlimmer, sie waren sehr trocken, schuppig und rissig. Meine Lippenpflegen haben nichts genützt und ich wusste mir nicht mehr recht zu helfen. Also versuchte ich auch hier einfach mal Aquaphor, obwohl ich dafür nirgends eine Empfehlung gelesen hatte. Der erste Eindruck war schon mal super: Das Produkt ist geschmacksneutral, klebt nicht und hält sich sehr, sehr lange auf den Lippen, denn es verschwindet beim Trinken nicht einfach. Außerdem hat man gleich einen Soforteffekt, da die Creme die Lippen optisch besser aussehen lässt. Die Pflegewirkung hat mich dann aber vollends überzeugt: Nach etwa drei Tagen Anwendung sind meine Lippen wieder gesund, verheilt, schuppenfrei! Definitiv mein neues Wundermittel bei kaputten Lippen. Ich trage dazu nur einen sehr dünnen Film der Salbe auf. :)
- Frische Narben:
Vor wenigen Wochen wurde mir ein Leberfleck entfernt, weshalb ich eine frische Narbe habe. Die Arzthelferin hatte mir empfohlen, Wund- und Heilsalbe aufzutragen, also wendete ich auch hier Aquaphor an. Es ist fast ein bisschen verrückt das zu schreiben, deshalb tippe ich eher auf Zufall: Die Narbe war noch huckelig, als ich die Creme auftrug. Am nächsten Tag war der kleine Wulst verschwunden! Ich glaube aber eher, dass sich der selbst auflösende Faden in der Narbe eben zufällig an dem Tag aufgelöst hatte. So viel kann ich einer Salbe dann doch nicht zutrauen! Davon abgesehen konnte ich keine großartigen Veränderungen an der Narbe feststellen.

Übrigens: Es handelt sich letztendlich um eine Fettsalbe. Sie ist geruchs- und geschmacksneutral und farblos. Das macht sie vor allem gegenüber anderen reichhaltigen Cremes sehr vorteilhaft! Zum Beispiel mein Retter bei einer roten Schnupfennase, Penaten Creme, hinterlässt einen auffälligen weißen Film, was natürlich immer etwas peinlich ist. Dieses Problem hat man bei Aquaphor nicht. :) Hier sieht man lediglich den Glanz, den die fettige Salbe hinterlässt.

Die Creme kommt etwas schwer aus der Tube, da darf man sich nicht wundern. Dosieren lässt es sich aber dennoch ganz gut.
Bei der Anwendung kann man sehr sparsam vorgehen, eine ganz dünne Schicht der Salbe reicht meist vollkommen aus. Ich bin gespannt, wie lange eine Tube hält, bei so vielen (Haut-)Rettungseinsätzen!

Fazit: Eucerin Aquaphor ist wirklich vielfältig anzuwenden. Sie legt sich wie ein Schutzfilm auf die geschädigte Haut, ohne zu brennen. Trockene Haut wird tatsächlich geschmeidig gepflegt, rissige Haut wurde schmerzfrei und bei der Heilung unterstützt. Die größte Überraschung war aber, dass sich Aquaphor als Wundermittel für die Lippen herausstellte!
Zugegeben, der Preis ist ganz schön hoch für eine Salbe. Im Moment wöllte ich aber nicht mehr darauf verzichten...

Die gezeigten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Ich mag die Creme auch sehr gerne und benutze sie gerade für meine trockene Stellen im Gesicht und für Pickel. Als Lippenpflege habe ich sie heute auch schon ausprobiert und das zeug ist echt gut :-)

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich dass sie bei dir auch so toll hilft! :)

    AntwortenLöschen