Sonntag, 12. Januar 2014

[ABC-Kochen] A wie Ananas: Garnelen-Zuckerschoten-Pfanne

Hallo ihr Lieben,
ein wenig habe ich das Gefühl, dass 2014 das Jahr der Projekte ist. Alle sind voller Energie und wollen etwas neues starten. Auch ich hab mich bereits für ein Projekt entschieden, welches ich nun verfolgen werde. Und es hat nichts mit Make Up zu tun! ;)
Schönheit kommt ja bekanntlich von Innen, doch Rezepte wurden im letzten Jahr auf meinem Blog ganz schön vernachlässigt. Das wird sich jetzt wieder ändern, denn stelle mich der Herausforderung des ABC-Kochens, das sich Melanie ausgedacht hat.

So geht's: Wir gehen nacheinander die Buchstaben des ABCs durch. Jeden 1. und 15. eines Monats werden drei Mögliche Zutaten zum neuen Buchstaben bekanntgegeben. Jeder Teilnehmer sucht sich eine davon aus und kocht / bäckt ein leckeres Gericht damit.
Mitmachen kann übrigens jeder! Ladet einfach euren Link hier im Tool auf Melanies Blog hoch, das geht auch mit öffentlichen Bildern auf Facebook, Instagram oder wo auch immer ihr ein Bild mit Rezept hochladen könntet, wenn ihr keinen Blog habt. :)

Der erste Buchstabe ist natürlich das A und zur Auswahl stehen: Ananas - Ajvar - Apfelsaft.

Ich habe mich für ein exotisches Rezept mit Ananas entschieden, das ich euch heute vorstellen möchte: Garnelen-Zuckerschoten-Pfanne mit Ananas!

Das Rezept habe ich schon im letzten Jahr auf der Maggi Homepage gefunden, nachgekocht und für sehr lecker befunden. ♥

Man nehme für 2 Personen:

  • 1 Packung TK Garnelen (geschält, 225g)
  • 100 g Zuckerschoten
  • ca. 1cm frischer Ingwer
  • 1 Dose Ananas in Stücken (236 ml)
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 1 Töpfchen Maggi Kochgenuss Pur Fix Hähnchen Pfanne
  • 1 EL Öl
  • 1 Kochbeutel Reis
Und so geht's:

  • Ingwer schälen und sehr klein schneiden. Zuckerschoten waschen und schräg halbieren. Ananas abtropfen lassen.
  • Wasser für den Reis ansetzen, diesen parallel zu den folgenden Schritten kochen.
  • Die tiefgefrorenen Garnelen mit etwas Öl in der heißen Pfanne anbraten. Sobald sie aufgetaut sind, die Flüssigkeit in der Pfanne abgießen, dann den Ingwer zugeben, kurz zusammen anbraten.
  • Zuckerschoten und Ananas mit in die Pfanne geben und mit dünsten.


  • Die Kokosnussmilch in die Pfanne geben. Das Maggi Pur Fix darin auflösen und einrühren. Aufkochen lassen und 6 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Dabei häufig umrühren.
  • Fertig! Zusammen mit dem Reis servieren und schmecken lassen. :)

Was ich an dem Gericht so mag: Es erinnert mich geschmacklich totaaal an meinen Thailand Urlaub. ♥ Durch den Ingwer bekommt es eine leichte Schärfe, durch die übrigen Zutaten eine süße Note. Exotisch und doch so einfach zuzubereiten!
Ich hoffe, ihr habt Lust es nachzukochen und es schmeckt euch genauso gut wie mir. =) Bitte schreibt mir in den Kommentaren, wie euch das Rezept gefällt!

Nehmt doch auch noch an unserer Blogparade teil, für den Buchstaben A ist noch Zeit bis Mittwoch. Ansonsten könnt ihr natürlich auch jederzeit bei den folgenden Buchstaben einsteigen. ;)

Kommentare:

  1. Das sieht ja herrlich aus, muss ich demnächst auch mal nachkochen - ich liebe Garnelen! Und Zuckerschoten! Und Kokosmilch! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann ist das ja perfekt für dich! =) Das freut mich total. viel Spaß beim nachkochen und lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat. :)

      Löschen
  2. Oh, das klingt ja sehr lecker. Ich liebe solche Gerichte und werde das mit Sicherheit nachkochen!

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  3. schöner fände ich es ohne fix-pampe :( kann man doch so leicht selber machen!

    AntwortenLöschen
  4. Berechtigter Einwand (auf den ich schon gewartet habe ^^), natürlich kann man auch selbst würzen und ein bisschen Stärke (berichtige mich wenn ich falsch liege) einrühren. Als pampe würde ich es aber nicht bezeichnen, das Fix ist eher ein festes Gele.

    AntwortenLöschen
  5. BOAH sieht das lecker aus....,
    da ist alles drin was ich mag. Das muss ich
    unbedingt auch mal probieren! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen