Donnerstag, 30. Januar 2014

[ABC-Kochen] B wie Blätterteig: Tex-Mex Tarte

Hallo ihr Lieben,
auch in der zweiten Runde bin ich natürlich wieder dabei beim ABC-Kochen! Wer nicht weiß worum es geht, der darf einen Blick in meinen Beitrag zur ersten Runde werfen. :)

Wir sind nun beim Buchstaben B und es standen folgende Zutaten zur Auswahl: Brokkoli - Buttermilch - Blätterteig.
Wie ihr schon in der Überschrift lesen konntet, habe ich mich für den Blätterteig entschieden. Ihr findet auf meinem Blog übrigens schon ein weiteres geniales Rezept, das ich euch immer wieder ans Herz legen kann: Die Pizza-Schnecken! :)

Da ich zufällig gerade ein anderes Rezept auf meiner "musst-ich-unbedingt-nachkochen-Liste" stehen hatte, für das man Blätterteig benötigt, habe ich mich dafür entschieden. Es handelt sich um eine Tex-Mex Tarte, deren Rezept ich auf dem Blog der lieben Claudia von Beauty Butterflies gefunden habe.


Ihr benötigt Folgendes:
1 Zwiebel 
1 Zucchini

3 Tomaten
500g Hackfleisch
1 Packung frischer Blätterteig
1 Dose Mais

1 Dose Kidney-Bohnen
200g geraspelter Gouda
Tortilla-Chips

Paniermehl
1 EL Öl
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
evtl. Salsa Sauce
etwas Fett und Mehl für die Form


Den Blätterteig zu kaufen war dieses mal eine richtige Odyssee! Ich wusste bereits, dass es bei Netto keinen gibt und wollte ihn im Aldi kaufen. Tja, Fehlanzeige! Der nächstgelegene Laden war Edeka (wo ich sonst nie einkaufe), also fuhr ich dort hin. Und auch dort: Kein frischer Blätterteig (nur tiefgefrorene Zuschnitte...)! -.-
Damit es euch nicht auch so geht, in folgenden Supermärkten habe ich bereits frischen Blätterteig gekauft: Rewe, Lidl und Kaufland. Bei größeren Märkten sollte man da eigentlich keine Probleme haben...

So, nun aber zur Zubereitung!
Man nehme eine geeignete Form, fette diese ein und bestreue sie mit etwas Mehl.
Nun wird die Tarte Form mit Blätterteig ausgelegt. Je da der Blätterteig nicht quadratisch ist, muss man da etwas basteln. Mein Freund hat das sehr schön gemacht. ;)
Auf den Teig wird dann noch etwas Paniermehl gestreut.


Zuchini und Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl andünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und zusammen anbraten. Nun wird kräftig gewürzt! Mit Salz, Pfeffer und Chili.

Mais und Bohnen abtropfen lassen. Auch die Flüssigkeit der Hackfleischmischung aus der Pfanne gut abgießen. Nun werden Mais, Bohnen, Hackflisch, Zucchini, Zwiebeln und 150g Käse in einer großen Schüssel vermischt. 
Im Rezept von Claudi war es nicht enthalten, aber wir haben uns im Nachhinein überlegt, dass auch super wäre, wenn man an dieser Stelle noch Salsa Sauce zur Mischung hinzugibt. Das gibt dem Gericht am Ende noch das gewisse Etwas. :)

Die Mischung wird nun in die Tarte-Form gegeben.

Die Tomaten in Scheiben schneiden und oben drauf platzieren.


Nun mit dem restlichen Käse bestreuen.
Tortilla Chips zerbröseln und zum Schluss über die gesamte Tarte verteilen.


Das sieht schon sehr yummie aus! ;)

Jetzt heißt es: Ab in den vorgeheizten Ofen! Bei Ober-/Unterhitze solltet ihr 200°C wählen, bei Umluft 175°C. Die Backzeit beträgt etwa 20 Minuten. Der Blätterteig Rand sollte eine leichte Bräune bekommen. :)


Und fertiiiig! ♥
Uns hat es wirklich gut geschmeckt, das Gericht ist nicht zu trocken und die gesamte Kombination sehr stimmig. Wie gesagt, meinem Freund hat jedoch noch ein gewisser Kick gefehlt, daher hatten wir die Idee mit der Salsa Sauce. Man kann die Tarte auch ohne Salsa Sauce backen, und diese dann einfach dazu reichen. (So haben wir es dann gelöst.)


Übrigens: Das Gericht macht wirklich sehr satt! Wir hatten jeweils ein viertel auf dem Teller, was aber etwas zu viel war. 

Werdet ihr es nachkochen? Oder kanntet ihr das Rezept vielleicht sogar schon?
Ich habe jetzt jedenfalls richtig Appetit darauf und werde das letzte Stück, welches noch übrig geblieben war, nun futtern. ;)

Alle Rezepte zur Aktuellen Runde des ABC-Kochens findet ihr hier bei Melanie. Dort könnt ihr euren eigenen Beitrag auch noch bis Freitag eintragen. Viel Spaß beim Schlemmen! ♥

Kommentare:

  1. Boah, so lecker, aber bestimmt auch sehr mächtig und ich kann mir vorstellen, dass man sehr schnell satt davon ist. Das werde ich bestimmt mal nachmachen, weil ich sehr gerne so mexikanisch angehauchte Sachen mag.

    Liebe Grüße und danke fürs Mitmachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Schaut super lecker aus! Kommt direkt in meine Lesezeichen zum Nachmachen!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das lecker aus...werd ich wohl nachmachen müssen :D

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus! :) Würde ich Fleisch essen, hätte ich es sicher probiert.

    Liebe Grüße,
    Leo

    AntwortenLöschen