Samstag, 8. September 2012

[Rezept] Putengeschnetzeltes mit Möhren und Frühlingszwiebeln

Hallo ihr lieben,
heute möchte ich wieder ein Rezept mit euch teilen. Es ist sehr leicht und daher sogar für diejenigen geeignet, die auf ihre Linie achten ;) Noch dazu kann ich es mir ganz wunderbar an warmen Tagen vorstellen- und so einer soll heute ja werden!


Was macht man wenn die Mutter in den Urlaub fährt und einem ein Kilo Möhren überlässt? Nach einem Rezept suchen, dass möglichst viele davon frisst :D Fündig geworden bin ich dann bei Chefkoch und so gab es gestern lecker Putengeschnetzeltes mit Möhren und Frühlingszwiebeln =)
Ich hatte gelesen, dass die Weight Watchers Angaben so bei 3-4 Punkten liegen. Da ich mich damit aber nicht auskenne, ohne Gewähr :D

Für 3-4 Portionen (je nach Beilage) braucht ihr:

  • 400g Putengeschnetzeltes 
  • ca. ein Bund Möhren
  • ein Bund Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln)
  • Soja Sauce
  • Senf
  • Salz, Pfeffer
  • einen Kräuter-Fix Kräuterwürfel "Gartenkräuter" bzw. Gemüsebrühe; mit kochendem Wasser aufgießen
  • als Beilage gab es bei uns Kartoffelspalten, es eignet sich aber auch Reis, Rösti... oder einfach nichts ;)

Und so bin ich vorgegangen:
  • Zuerst wird das Fleisch mariniert. Dazu 4EL Soja Sauce, knapp 1EL Senf, Salz und Pfeffer verrühren und das Fleisch eine Stunde im Kühlschrank marinieren. Dadurch gewinnt es nicht nur einen tollen Geschmack, sondern wird auch schön zart.
  • Nun kann es los gehen: Das Fleisch in etwas Olivenöl gut braten. Sobald es fertig ist aus der Pfanne nehmen und warm beiseite stellen.
  • Möhren vorher putzen und in Scheiben schneiden. Dabei macht es sich gut, schräg und möglichst dünn zu schneiden. Nun werden die Möhren in die Pfanne gegeben und mit der Brühe angegossen. Darin werden sie ca. 10 Minuten gekocht. Zwischenzeitlich habe ich ohne Deckel köcheln lassen, um die Flüssigkeit etwas zu reduzieren.
  • In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Anschließend zu den Möhren geben (nach den 10 Minuten) und noch kurz mit dünsten lassen. 
  • Nun geht es ans Abschmecken: dafür kommen noch einmal Soja Sauce, Salz und Pfeffer zum Einsatz.
Und schon sind wir fertig! Eure Beilage sollte natürlich parallel zubereitet werden. 
Die dickeren Gemüsestückchen hat übrigens mein Mitbewohner geschnitten XD Die 1,5cm dicken Möhren Stücke waren dann noch etwas schnurpsig, alles andere hatte aber die perfekte Konsistenz :)
Wir hatten auch noch etwas Sour Cream dazu, sehr lecker in Kombination mit den Kartoffelspalten!

Was ich an dem Gericht so sehr mag: es ist wirklich einfach und geht schnell. Dafür bekommt man ein leckeres und gesundes Fleischgericht auf den Teller!
Alles in allem (also mit marinieren und schnippeln) hat es 45 Minuten gebraucht, plus "Wartezeit" für das Fleisch im Kühlschrank. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Und wer jetzt Appetit bekommen hat, hat noch genügend Zeit zum einkaufen ;)
Spricht euch das Gericht an?

Kommentare:

  1. Tolles Rezept. Es sieht echt verdammt lecker aus! Probier ich auf jeden Fall aus. :)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee mit dem Vorher-Nachher! Danke für den Tipp! Ich werde einfach ein älteres FOTD-Bild nehmen (:

    Biah, das sieht voll lecker aus! *w* Das werde ich auch mal machen, aber lieber ohne die Kartoffelecken.

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen