Freitag, 30. März 2012

[gesichtet] essie auch bei Müller!

Salut ihr lieben,
gestern war ich kurz bei Müller und habe eine überraschende Entdeckung gemacht. Beinahe wäre ich vorbei gelaufen, weil ich gar nicht damit gerechnet hätte: Den tollen Aufsteller mit essie Lacken gibt es nun auch bei Müller! Bisher las ich immer nur von dm...


Ich freue mich sehr, dass ich die Farben nun auch mal in Natura betrachten konnte =) Ich finde die Kollektion wirklich sehr ansprechend und könnte mir viele Farben in meiner Sammlung vorstellen.
Aber trotz des Preisnachlasses ist essie für Drogerieverhältnisse noch teuer und ich überlege mir dreimal, ob ich eine Nuance kaufe. Durch die neue Textur und den breiteren Pinsel bin ich dazu aber deutlich eher bereit, als zuvor.
(Ich habe leider nur Handy Fotos zu bieten)
Auch der berühmte "good to go" ist nun in der Drogerie zu finden. Definitiv ein Highlight!
(darüber stehen noch 2 weitere Pflegelacke, die leider nicht aufs Bild gepasst haben...)


Wie gefallen euch die essie Lacke und die Tatsache, dass es sie nun nicht nur bei Douglas, sondern auch dm und neuerdings Müller zu kaufen gibt?
Habt ihr schon zugeschlagen oder wart ihr auch schon zuvor treue essie Kunden?

Donnerstag, 29. März 2012

[Persönliches] Umzug!

Hallo ihr lieben,
ihr wisst ja, dass ich in letzter Zeit kaum zum bloggen gekommen bin. Zum einen lag das natürlich an den Prüfungen (am Montag war endlich die letzte, juhuuu!), nebenbei musste ich aber auch Bewerbungen schreiben, einige Entscheidungen treffen und mich schließlich auf Wohnungssuche begeben. Denn mein Studium sieht auch ein Fachpraktikum vor und dieses werde ich ab Montag absolvieren. So kommt es, dass ich am Sonntag umziehen werde- und zwar nach Regensburg!
Ein bisschen schmerzt es natürlich, dass ich mein wunderschönes und geliebtes Thüringen verlassen muss. Aber ich komme ja in 5 Monaten wieder zurück und Regensburg ist eine wunderschöne Stadt!

Mittlerweile befinde ich mich also im Umzugsstress und es müssen auch noch einige Formalitäten geklärt werden. So renne ich zwischen Prüfungsamt, Fachgebiet und Studentenwerk hin- und her... Und weil ja immer alles auf einmal kommt, musste ich nun auch noch einen neuen Personalausweis beantragen. Das wiederum bedeutet, dass ich erst zum Fotografen rennen und anschließend in meinen Heimatort fahren musste, in dem das entsprechende Büro nur 2 Tage pro Woche geöffnet hat.
Der bürokratische Aufwand ist aber rein gar nichts gegen die unglaubliche Menge an Sachen, die sich in meinem Zimmer angehäuft haben. Ich habe einfach viel zu viel von allem! Aber ich geb auch nix davon her ;)

Hier ein exemplarisches Beispiel, meine nicht-dekorative Kosmetik:
Houston, wir haben ein Problem.

Ich weiß, wenn einige von euch ihre Badschränke auspacken würde, käme wohl bei weitem mehr heraus. Aber trotzdem: es ist zu viel! Und vor allem ist es zu viel, wenn man es nicht weiter im Schrank verstecken kann, sondern durch die Gegend tragen muss.

Das ist wirklich ALLES, was ich an Duschbädern, Body Lotions, Gesichtspflege, Shampoos, Haar-Styling Produkten usw. habe. (Lediglich meine Labellos, eine Handcreme und meinen Deo Stick habe ich vergessen.)
Dinge die ich benutze, aber auch einige, die ich nicht (mehr) brauche. So war ich zum Beispiel sehr überrascht, als ich eben das pinke L'Oreal Shampoo in meinem Schrank fand. Ich dachte eigentlich, ich hätte es aufgebraucht, bevor ich auf silikonfreie Haarprodukte umgestiegen bin. Tja, falsch gedacht :D

Eigentlich fühle ich mich überhaupt nicht so, als ob ich massenweise Pflegeprodukte kaufen würde- ich bin ein Junkie was Schminke, Nagellack und Kleidung betrifft. Aber Duschbäder & Shampoos? Nö, eigentlich nicht. Mein Problem ist eher, dass ich kaum etwas leer bekomme. Und ich sitze immer mit vielen Fragezeichen im Kopf vor Hamsterkäufen, die 5 mal das gleiche Duschbad zeigen. Könnt ihr das ernsthaft aufbrauchen???
Edit: Ich möchte noch anmerken, dass ich seit Oktober 2011 nichts mehr davon gekauft habe! (Einzige Ausnahme stellt das neue Beyoncé Parfum dar.)

Nun ja, morgen wühle ich mich weiter durch das Chaos und versuche alles in meinem Auto zu verstauen.
3 riesige Reisetaschen mit meinen Winterklamotten und Schuhen habe ich schon weg gebracht, aber mein Kleiderschrank sieht nicht wesentlich leerer aus....Und dazu muss man sagen, dass ich hier eigentlich NUR meinen Zweitkleiderschrank habe!

Würdet ihr auch vor solchen Problemen stehen, wenn ihr ausziehen müsstet? Oder mistet ihr regelmäßig aus bzw. kauft kaum was?
Ich bin gespannt, wie ihr meine "Sammlung" einschätzt. Groß, normal, oder nichts gegen euer Pflegeimperium?

Montag, 26. März 2012

[HAUL] gesammeltes: Schuhe, Uhr und Bekleidung

Hallo ihr lieben,
da ich in den letzten Wochen kaum zum bloggen gekommen bin, haben sich hier ein paar neue Sachen angesammelt, die ich euch gerne noch zeigen möchte :) Es ist bunt gemischt, von Schuhen über die Uhr bis hin zu Funktionsbekleidung!

Beginnen wir mal mit den Schuhen. Sie passen eigentlich überhaupt nicht mehr in die aktuelle Frühlingsstimmung, aber als ich sie bestellt habe, war es noch sehr winterlich draußen.

Keilabsatz Stiefeletten, die ich sofort haben musste, als ich sie sah. Ich finde sie einfach soo obercool! Außerdem haben sie auch ein gutes Profil, so dass sie wirklich Straßentauglich sind, auch im (nächsten) Winter :)
Bisher haben mir Keilabsatzschuhe im Geschäft nie gepasst. Um genau zu sein, passt der linke Schuh immer perfekt, und der rechte gar nicht. Umso verrückter war es eigentlich, solche Schuhe online zu bestellen. Aber ich hatte richtig Glück, denn sie sind mit einem Fußbett ausgestattet und passen tatsächlich!
Innen sind sie schön weich gefüttert.

Leider musste ich feststellen, dass die roten Schnürsenkel wie sau abfärben. Sowas habe ich noch nie erlebt! Ich habe sie dann eingeweicht und zig mal durchgespült, aber sie hörten einfach nicht auf, das Wasser rot zu färben. Irgendwann habe ich dann aufgegeben. Sie sind jetzt nicht mehr so kräftig rot wie vorher und ich habe mir auch nichts eingesaut, aber eine weiße Hose kann ich dazu nicht tragen. Vielleicht tausche ich sie später einfach aus...
Ihr könnt auf den Fotos auch sehen, dass sie teilweise noch Klebereste am Oberschuh haben. Aber das fällt im allgemeinen nicht auf und sie sind super bequem- das ist ja das wichtigste.
Bestellt bei Hoodboyz für 24,90€.

Bei der gleichen Bestellung habe ich mich noch für eine Uhr entschieden. Ich war total platt, was für eine riiiiesige Auswahl Hoodboyz da hat! Eigentlich bin ich bei Uhren mega wählerisch und finde nur sehr schwer etwas, das mir gefällt. Ich bestehe nämlich auf ein ordentliches Ziffernblatt, was die meisten hübschen Damenuhren leider nicht haben. Hier hätte ich aber sogar mehrere gefunden. Ich wollte eine mit elastischem Band, da es damit einfach am schnellsten & bequemsten geht.
Ich habe mich für ein gold-silbernes Modell entschieden, damit ich es zu vielem tragen kann. Die Schrift des Ziffernblattes gefällt mir sehr, es ist wesentlich klassischer, als das was ich sonst trage.
Die Uhr hat 5,53€ gekostet. Leider ist mir das Band ein wenig zu weit, aber es sieht trotzdem hübsch aus. Für den Preis habe ich nichts zu meckern ;)


Am Montag war ich in Regensburg. Dort habe ich einen kleinen, mega coolen Laden entdeckt, in dem ich in den nächsten Monaten bestimmt öfter zu finden sein werde! Mit durfte ein großartiges Oberteil, das auch die sonnigen Gemüter erfreuen dürfte:
Ich liebe liebe liebe die Farbe! Es ist ein sehr neonlastiges Koralle, das meinem Typ überraschend gut steht. Ich mag die raffinierte Optik. Und da es mir auch noch super gepasst hat, konnte ich nicht widerstehen.
Es ist zweilagig gearbeitet und hat ein integriertes Top, die Ärmel sind einlagig.
Gekostet hat es 16,99€ und der Laden heißt Trend Star. Es gibt davon wohl 3 Filialen in Regensburg. Das Oberteil gibt es auch in anderen Farben.

Nun möchte ich euch einige spezielle Sachen zeigen, die vermutlich die wenigsten von euch interessieren dürften: Reitsachen. Aber vielleicht gibt es unter meinen Leserinnen ja auch einige, die sich gerne aufs Pferd schwingen, und sich über etwas Inspiration freuen. Außerdem bin ich einfach so begeistert und stolz wie Bolle, das kann ich nicht für mich behalten ;)
Am Wochenende war die große Messe Reiten-Jagen-Fischen in Erfurt, der ich schon seit letztem Juni (als ich nach ein paar Jährchen Pause wieder mit dem Reiten begonnen habe) entgegen fieberte. Fast meine gesamte Reitbekleidung wurde in der Vergangenheit auf dieser Messe gekauft. Man hat dort einfach die größte Auswahl, kann alles anprobieren und einen preislichen Vorteil gibt es auch. Normaler weise wurde immer ein Kleidungsstück pro Jahr angeschafft, aber dieses Jahr habe ich etwas mehr zugeschlagen ^^

Vorneweg: Bei Reitbekleidung steht natürlich die Funktionsfähigkeit, Verarbeitung, Material und Haltbarkeit im Vordergrund. Aber inzwischen gibt es eine große Auswahl und sehr viele modische Kleidungsstücke. Bei den Preisen kann man natürlich auch verlangen, dass die Sachen zusätzlich gut aussehen! Sportbekleidung ist einfach eine Klasse für sich, so sind meine Reitsachen die teuersten Kleidungsstücke, die ich besitze.

Eine Softshell Jacke von Kingsland. Im Sommer werde ich sie eher nicht brauchen, aber der nächste Herbst / Winter kommt schneller als man denkt. Da man in der Halle auch bei -12° ins schwitzen kommt, ich aber eiskalt werde, sobald ich vom Pferd steige, werde ich zukünftig auf Funktionskleidung umsatteln. (Haha, Wortspiel) Natürlich kann ich mir bei dieser Jacke aber auch vorstellen, sie außerhalb des Stalles zu nutzen.
Sie ist sehr schön Tailliert und hat eine wunderbare Länge. Selbst die Ärmel passen mir perfekt, was ein wahres Wunder ist!
Sehr schön finde ich auch den silbernen Reisverschluss :)

erst zu Hause ist mir aufgefallen, dass man unter den Armen auch noch Belüftungsschlitze öffnen kann.
Der Originalpreis liegt bei 139,95€. Der Messepreis (und es ist ja auch Winterware) lag bei 100€.
Schick ist die Jacke in jedem Fall und ich bin sehr gespannt, was tatsächlich am Softshell Mythos dran ist!

Ich besitze kaum bis gar keine Oberteile speziell fürs reiten (ich ziehe immer irgendwelche Shirts an), bin mit dieser Situation aber eher unzufrieden. Hier also ein Poloshirt, ebenfalls aus funktionsfähigem Material. Ich musste es in einer L nehmen, da es sonst zu kurz gewesen wäre. Es sieht aber überhaupt nicht zu groß aus!
Das Dunkelblau gefällt mir sehr gut und die verschieden farbigen Knöpfe (passend zu den Streifen) sind ein raffiniertes Detail. Leider zieht der Stoff sehr schnell Fäden, aber das ist bei diesem Material so.
Das Polo ist von BR Equestrian Fashion und hat nur 10€ gekostet, da es aus der letzten Saison ist!

Mein Hauptziel der diesjährigen Messe war aber eine neue Reithose. Sie sollte möglichst auf Hüfte geschnitten sein (herkömmliche Reithosen sind sehr hoch geschnitten, was mir leider Probleme bereitet) und Vollbesatz haben. Ich habe wieder unglaublich viele Modelle und Marken durchprobiert und war an jedem (!) Stand. Tatsächlich habe ich dann eine Hose gefunden, die mir passte und hatte auch das Glück, dass diese mir gefiel!
Reithosen in Jeans-Optik sind noch relativ neu auf dem Markt, aber ich finde sie sehr cool. Insgeheim hatte ich gehofft, so eine zu finden. Umso größer ist natürlich die Freude, dass die einzige passende Hose eine solche war!
Die Dunkelblaue Hose hat rote Nähte. Wie ihr seht, haben wir die Jacke und das Polo farblich daran angepasst. Meine alten Reitsachen passen farblich aber auch alle dazu, insofern ist das super :)
Der Besatz ist aus "Hightech Alos" Wildlederimitat und sehr weich. Allgemein ist die Hose einfach nur wahnsinnig bequem.
Mit Liebe zum Detail: Auf dem linken Bein wurde ein glänzendes Logo aufgedruckt, das je nach Lichteinfall erkennbar ist.
Wie die meisten Reithosen ist die am Beinabschluss mit Klettverschluss versehen. Dies ermöglicht bequemes An- und Ausziehen.
Ich freue mich einfach sehr über diese Errungenschaft, zumal sie schwer zu finden war, und hoffe natürlich auf sehr langlebiges Material.
Die Hose ist von HKM und kostet 79,95. Sie ist hier sogar online erhältlich. Ich habe Größe 36 gekauft.

Und last but not least standen neue Reithandschuhe auf der Einkaufsliste, da meine Sommerhandschuhe durch sind (und eigentlich nie richtig gepasst haben). Selbst hier musste ich ewig suchen, ich habe scheinbar komische Finger :D Der Zeigefinger war immer zu kurz, Ring- und kleiner Finger waren immer zu lang...
Fündig wurde ich bei den Meredith Michaels-Beerbaum Handschuhen von Roeckl, die auch einen annehmbaren Preis von 21,90€ haben.

Ursprünglich wollte ich auch endlich mal einen neuen Helm, aber mein Favorit hat 270€ bzw. 199€ gekostet. Das war mir dann doch zu viel und dieses Projekt wurde vertagt ;)

Ich habe den gesamten Einkauf an einem Stand getätigt und vorher natürlich Preise verglichen. Insgesamt habe ich 180€ bezahlt, mir wurden also 40€ erlassen.
Mit meinen neuen Sachen bin ich aber super glücklich und freue mich schon riesig darauf, sie in Aktion auszuprobieren!

Mir fällt gerade auf, dass meine oben gezeigten Schuhe ebenfalls farblich zu den Reitsachen passen :D Ein seltsamer Zufall!
Hoffentlich hat euch dieser Ausflug in die Reiterwelt nicht abgeschreckt. Wie gefallen euch die neuen Sachen oben?

Freitag, 23. März 2012

[Nageldesign] Girly Water Marbling

Hallo ihr lieben!
Es gibt dinge, die man am liebsten sofort ausprobieren möchte, wenn man sie erstmals sieht und sich auf die imaginäre to do Liste schreibt. So war es damals auch, als ich vor bestimmt einem Jahr (oder noch länger?) zum ersten mal von Water Marble Designs hörte. Tatsächlich habe ich es aber erst letzten Samstag geschafft, es auch einmal auszuprobieren!
Ich habe ein wenig den Verdacht, dass es süchtig machen könnte. :D Aber hier erst mal das Ergebnis meines ersten Versuchs:
Da ich verschiedene Muster ausprobiert habe, sehen die Nägel natürlich sehr unterschiedlich aus. In Zukunft würde ich mich auf jeden Fall für ein einheitlicheres Design entscheiden!
Nun die Hand, die ich zuerst gemacht habe. Ich würde sagen, der Lernfortschritt ist deutlich erkennbar ;)

Wie die Namensgebung schon verrät, ist es aufgrund der Farbwahl einfach sehr Mädchenhaft.
Ich habe die Nägel mit dem Milani Neon Lack in 507 Pink Hottie grundiert. Auch wenn man von der Farbe nichts mehr sieht, das sie das Ergebnis sicher entscheidend beeinflusst.
Für das Marbling habe ich dann nails inc. "regents place" (helles, schimmerndes Rosa) und "walton street" (Fuchsia), flormar supershine 38 (transparentes Violett mit blauen Glitter Flakes) sowie p2 042 being in heaven (helles Baby Blau).
Praktiziert habe ich das ganze in einem Joghurtbecher mithilfe eines Rosenholzstäbchens.

Bei den ersten Versuchen hat es irgendwie überhaupt nicht geklappt, weil der erste Tropfen Nagellack im Wasser sofort trocknete, nachdem er sich ausgebreitet hatte. Woran es lag und weshalb es dann doch klappte, weiß ich leider nicht so genau. Ich vermute mal, dass ich einfach zu langsam war?
Ich hatte ja echt immer Angst, dass Water Marbling in einer großen Sauerei endet, aber das war nicht der Fall. Hier meine Nägel direkt danach:
Ich brauchte nicht einmal Nagellackentferner, um die Nagelhaut sauber zu bekommen. :)
Allerdings sollte man keinesfalls auf das abkleben verzichten, auch wenn es ein wenig nervig ist. Der schönste Haufen Klebestreifen, den ich je gesehen habe:
:D
Hier könnt ihr auch gut sehen, wie die Lack-Farben tatsächlich aussehen und wie anders sie auf dem pinken Unterlack wirken. Insbesondere das Blau und der Flormar Lack erscheinen auf den Nägeln ganz anders.

Mir gefällt übrigens besonders gut, dass ich Lacke mit verschiedenen Finisches verwendet habe. Leider konnte ich den hübschen Glitzer mancher Streifen im Design nicht mit der Kamera einfangen :(

Ganz klare Favoriten habe ich bei den verschiedenen Mustern auch. Zum einen die Daumen...
...mein Liebling ist aber der linke Ringfinger <3

Und was ist euer Favorit? 

Mit meinem lieblings Top Coat (essence nail art) trocknete das Design leider extrem langsam. Deshalb griff ich bei der zweiten Hand zum essence BTGN Sealing Top Coat, womit es wesentlich schneller ging.
Leider war die Haltbarkeit an beiden Händen miserabel :( Ich vermute mal, dass es an der Technik liegt. Normalerweise trage ich meine Nageldesigns eine Woche, aber hier hatte ich schon nach 2 Tagen viele Splitter. Habt ihr auch die Erfahrung gemacht, dass Marble Nail Art schnell splittert?

Ich bin gespannt, wie euch das Design gefällt!

P.S.: Wie immer bin ich heute auch beim #redfriday dabei, aber es gibt keinen extra Blog Post. Schaut einfach bei Pullerliese vorbei!

Freitag, 16. März 2012

#redfriday Lipliner mal anders: p2 one more red!

Hallo ihr lieben,
nicht zu fassen, dass schon wieder Freitag ist! Bei mir geht es momentan drunter und drüber, daher verging die Woche unglaublich schnell- und leider auch, ohne dass ich bloggen konnte.

Heute gibt es aber dennoch ein Experiment. Vor ca. einem halben Jahr, zur letzten Sortimentsumstellung, bekam ich den Perfekt Look! Lip Liner in 061 one more red! von p2 zugeschickt. Da ich aber keinen passenden Lippenstift dazu besitze, konnte ich ihn nie benutzen.
Heute funktionierte ich den Lip Liner einfach mal als Lippenstift um :)
Das Ergebnis: ein helles, mattes Erdbeerrot!
Wer steht denn momentan nicht auf matte Lippenstifte? Ich finde sie jedenfalls großartig, vor allem da auch knallige Farben dadurch viel alltagstauglicher werden :)

Leider sind meine Lippen nicht in einem Top Zustand, weshalb manche Stellen die Farbe nicht gut angenommen haben:

Um ein leichtes Spannungsgefühl zu vermeiden, und die unschönen Stellen zu kaschieren, habe ich dann einfach einen Labello (Fruity Shine Pomegranate) darüber aufgetragen.
Damit fühlten sich die Lippen richtig gut an. Der tolle Matt-Effekt war dadurch natürlich aber erst mal weg. Nach einer Weile fühlte es sich so an, als trüge ich gar nichts auf den Lippen, dabei sah es aber noch Top aus =)
Ein paar Stunden nach dem Auftrag war die Farbe an wenigen Stellen etwas verblasst, aber nicht in schlimmen Ausmaß. Nach dem Mittagessen sahen die Lippen fast genauso aus wie vorher. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ein wenig Farbe in die oberen Lippenfältchen gekrochen ist. Eigentlich seltsam, schließlich sollte ein Lipliner so etwas ja vermeiden.
Ich werde die Farbe jetzt jedenfalls wieder nachziehen, denn sie gefällt mir richtig gut!

Fazit: Man braucht für den Auftrag mit der schmalen Mine zwar ein bisschen länger, als mit einem Lippenstift, dafür wird er aber umso präziser. Bei gepflegten Lippen kann man sich hier tolle matte, rote Lippen zaubern. Mit einem kleinen Helfer wie Labello bekommen auch spröde Lippen einen tollen Tragekomfort! Mir gefällt es, und ich werde den Lip Liner bestimmt noch öfter als Lippenstift nutzen :)

Der Lip Liner wurde mir kosten-und bedingungslos von dm zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Sonntag, 11. März 2012

[Review] Rival de Loop Express Nails 45' (Nummer 205)

Hallo ihr lieben,
heute möchte ich euch wieder einen Nagellack vorstellen. Im Rival de Loop Sortiment gibt es eine noch recht  junge Lack-Reihe, die 45 Sekunden Express Nails. Sie beinhaltet 11 Farben, die leider keine Namen, sondern Nummern haben. Erhältlich sind die Lacke für 1,45€ bei Rossmann.  Gekauft habe ich ein helles Grün mit leicht bläulichem Einschlag und Glitzer- ich würde es spontan als Mintgrün bezeichnen.


Auf dem folgenden Foto kann man gut erkennen, das blauer Glitzer im Lack enthalten ist.
Allerdings sieht es auf obigem Foto nach großen Glitzer Flakes aus. Dieses Bild hier bringt die Realität besser zum ausdruck: subtiler Schimmer, der nur bei genauem Hinsehen zeigt, wie hübsch er ist. Größer als normaler Glitzer, sind die Partikel aber trotzdem.


Der Lack bringt einen schmalen Pinsel mit, der sehr schön fächert. Ein streifenfreier Auftrag ist damit auf jeden Fall möglich. Da der Lack recht flüssig ist, deckt er nicht in einer Schicht.
1 Schicht
Man sollte sich beim Lackieren nicht zuuu viel Zeit lassen, denn die Farbe beginnt tatsächlich sofort zu trocknen.
Das spannendste an diesem Lack ist natürlich das 45 Sekunden Versprechen. Andere Hersteller versagten damit meist- doch Rival de Loop kann hier wirklich überzeugen!
Nach 45 Sekunden ist die Oberfläche tatsächlich trocken. Besonders an dickeren Stellen kann man jedoch noch Dellen in den Lack drücken. Nach ca. 2 Minuten ist der Lack aber tatsächlich durchgetrocknet!
1 Schicht
Perfekt! Auch die zweite Schicht ist schnell getrocknet. Sie brauchte ca. eine Minute länger.
Ich bin wirklich begeistert, dass der Lack nicht nur schnell antrocknet, sondern auch sehr schnell stoßfest wird.

2 Schichten
Das Finish der ersten Schicht war noch etwas matt, die zweite Schicht glänzt aber schön.

Mein Lack enthält sehr grobe Glitzerpartikel in Silber und Blau. Das finde ich mal etwas anderes, zumal die Farben eben so gewählt wurden, dass sie sich abheben.

Leider habe ich bei schnell trocknenden Lacken immer das Gefühl, die Haltbarkeit würde darunter leiden. Als ich den Lack zum ersten mal trug, passierte etwas, dass ich noch nie erlebt hatte:
Nach 2 (?) Tagen fiel der Lack einfach von einigen Nägeln- und zwar komplett. Allerdings hatte ich damals einen anderen Base Coat getragen, als sonst. Daher musste diese Review noch so lange warten, bis ich den Lack ein zweites mal tragen konnte. Letztens wiederholte ich den Test also mit meinem herkömmlichen Base Coat. Zum Glück kann ich sagen, dass dieses Phänomen NICHT noch einmal auftrat. Wirklich gut war die Haltbarkeit des Lackes aber trotzdem nicht. Recht schnell splitterten Zeigefinger und Daumen, dabei hatte ich natürlich keinen Top Coat getragen.

Fazit: Ein wirklich rasant trocknender Lack, der sein Versprechen fast halten kann. Ich besitze keinen Lack in meiner Sammlung, der schneller Stoßfest wird, als dieser. Mal eben noch die Nägel lackieren, obwohl man gleich zur Uni muss, funktioniert hier- auch ohne sich beim Schuhe anziehen alles zu ruinieren. Leider hat man nur ca. 2-3 Tage eine Freude daran. Ich denke, hier muss man einfach entscheiden, worauf man mehr wert legt. Und wenn doch mal die Haltbarkeit vor geht, sollte man eben noch einen Top Coat nachlegen.
Die Farbe der Nummer 205 finde ich jedenfalls (nicht zuletzt aufgrund des blauen Schimmers) einzigartig und toll für den Frühling.

Wie gefällt euch der Lack? Und habt ihr auch schon einen der 45' Lacke ausprobiert? Leider finde ich die übrige Farbauswahl nicht ganz so umwerfend, da vor allem klassische Farben vertreten sind. Einen weiteren Blick werde ich aber in jedem Fall darauf werfen. Und wenn ich es mir genau überlege, sind es ja genau die klassischen Farben, die man uuuunbedingt noch auftragen muss, bevor es zu einem schicken Event geht.

Ich freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen zu den Lacken! =)

Samstag, 10. März 2012

Frühlingserwachen: neues Bloggewand

Hallo ihr lieben!
Ihr seht es bestimmt schon, es wurde gebastelt!
Es wurde Zeit, meinen Blog aus dem Winterschlaf zu wecken. Und dieses mal habe ich mir Verstärkung geholt, um einen schönen Header zu bekommen. Hiermit geht ein rieeesen Dank an meine liebste Brina <3



Ich hoffe ihr fühlt euch wohl mit dem neuen Design! Meiner Meinung nach macht es richtig gute Laune =)
Nachdem der tolle Header fertig war, stellte sich die unfassbar schwere Aufgabe, einen passenden Hintergrund zu finden. Es hat ewig gedauert!

Zum Vergleich noch mal, wie es hier vorher aussah:


Auch wenn am Donnerstag ein richtig fieser Schneesturm war (meine Reit-Kollegen hatten allesamt Schwierigkeiten, nach Hause zu kommen und schafften es nur mit spektakulären Schlangenlinien und viel Anlauf...gut dass ich Allrad fahre ^^), und hier bei mir zu Hause noch meterhohe Schneeberge liegen: Ich bin in Frühlingsstimmung! Ihr bestimmt auch ;)

Übrigens haben wir auch noch einen 2. Header erarbeitet, der eine völlig andere Stilrichtung geht. Mal sehen, ob er später auch mal den Blog schmücken darf.

Verratet uns, wie euch das Ergebnis gefällt! Anregungen werden gerne umgesetzt :)