Donnerstag, 28. April 2011

[AMU] von letzter Nacht ;)

Hallo ihrs,
gestern war mal wieder Party und Zeit für ein AMU. Es ist ganz einfach, aber mir hat es gefallen- also möchte ich es auch mit euch teilen :)
Inspiration war mein Oberteil- Schwarz, Weiß und Türkis. So habe ich die Farben aufs Auge gebracht:
Damit ihr das Top auch seht, gibts dieses Foto...sorry für den Blick :D (verzeiht es mir, ich hatte schon Sekt intus)
(Falls es jemanden interessiert: das Top ist aus den USA (2009), "Wet Seal". Ich vermute ich habs bei Strawberry gekauft, bin aber nicht sicher)

Verwendet habe ich:
  • p2 Base
  • essence colour&shine eyeshadow in 06 bling bling (Weiß) und 05 pretty rockin' (Anthrazit)- trocken aufgetragen
  • essence Kajal in Cool Breeze
  • essence Black Mania Mascara
Das wars auch schon :) 2 Lidschatten, 1 Kajal, ein Pinsel (wieder der Smokey Eyes Pinsel von essence <3 )

Die Fotos hab ich bei verschiedenem Licht gemacht.
Irgendwie schminke ich sonst immer anders- der Kajal harmoniert bei mir meist mit dem Lidschatten und ich trage ihn nicht bis zum Innenwinkel auf. Hier hat es aber irgendwie gepasst- und die Farbe sollte ja hervorgehoben werden.




Wie gefällt es euch?

Sonntag, 24. April 2011

[OotW] Chino, Stripes & Chains

Auch diese Woche gibt es natürlich wieder ein Outfit of the Week.
Am Montag war es noch nicht ganz so warm, deshalb habe ich meine neue Chino Hose ausgeführt :]

Top: Takko; Hose: Vero Moda

Die Ketten am Top sind abnehmbar- sehr praktisch, vor allem zum waschen. Und so kann man das Shirt auch gut als Basic verwenden :)

Entschuldigt die Qualität des letzten Bildes :/

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Eier suchen! ;)

Samstag, 23. April 2011

[Nageldesign] mint meets silver...and holo

Hallo ihr hübschen,
heute gibt es endlich mal wieder ein Nageldesign von mir :)

Benutzt habe ich:
  • MNY 108A (Preppy Pastels Collection
  • essence "Hello Holo" Top Coat
  • essence Stamping Lack in silber
  • Konad m63
  • Base und Top Coat von essence Nail Art
Ich mag die Farbe des MNY Lacks sehr gerne- vor allem ist es nicht dieses bläuliche Mint, dass letztes Jahr so gehyped wurde, sondern ein grünstichiges. Mal was anderes!
Allerdings ist er im Auftrag nicht so toll, wie ich es von MNY gewohnt bin: der Lack ist viel zu flüssig!


Nach dem Stamping habe ich mit einem Dotting Tool noch Pünktchen mit dem Holo Lack gesetzt. Auf dem Ringfinger trage ich recht viele Schichten des Lackes.

Hier erkennt man den Effekt das Lackes schön :)

Während ich das Design machte gefiel mir das Ergebnis erst überhaupt nicht, aber jetzt mag ich es sehr gern :D

Was meint ihr?

Freitag, 22. April 2011

[getestet] SHATLER's Cocktails

Huhu,
heute geht es mal nicht um Beauty! Sondern: Cocktails :)

Bevor ich aber loslege ein kleiner Hinweis an meine minderjährigen Leser: Der Genuss der alkoholhaltigen Getränke ist erst ab 18 Jahren erlaubt und sollte nicht missbraucht werden! Ich verweise auf das Jugendschutzgesetz.

Und nun geht's los!

Die Firma SHATLER's war so freundlich mir 2 Cocktails zum testen zur Verfügung zu stellen.
Das war in meinem Päckchen enthalten:
 2 Cocktails, 2 Gläser, 2 Postkarten, Infokarte, Anschreiben

Die beiden Cocktails durfte ich mir selbst aussuchen. Auf der Homepage von Shatler's hat man eine ziemlich große Auswahl. Es gibt sowohl alkoholhaltige (9), als auch alkoholfreie (4) Cocktails.
Ich habe mich für Swimming Pool und Havanna Special entschieden. (Beide mit Alkohol) Ich muss sagen dass mich die komplette Auswahl anspricht und die Entscheidung nicht leicht viel!

Aber erst mal von vorn: Was macht Shatler's eigentlich?
Die Firma bietet fertig gemixte Cocktails an- sowohl für die Gastronomie, als auch privat. Zu den Cocktails muss lediglich noch Eis hinzugefügt werden und schon kann es los gehen.

So werden die Cocktails zubereitet:
  • Glas bis zum Rand mit Eis (vorzugsweise Crushed Ice) füllen. Das sind ca. 250g- und glaubt mir, das ist echt viel, denn die Gläser sind sehr groß! Da ich keinen Eis-Crusher habe, habe ich Eiswürfel gefroren und noch eine Tüte Crushed Ice (gibts von Toppits) gemacht. Dann einfach halbe halbe ins Glas gefüllt. Ich war mit meinem Kompromiss durchaus zufrieden :) Allerdings sind die Gläser nicht ganz bis oben voll geworden. Macht aber nix!
  • nun soll man die Dose kräftig schütteln, damit eine Schaumkrone entsteht. Nun, das heizt schon mal ganz schön ein! (besonders wenn man mehrere Cocktails vorbereitet ^^) 
  • anschließend wird die Lasche oben abgezogen, die eine Öffnung zum Vorschein bringt. Nun wird der Cocktail ins Glas gegossen.
  • Wer möchte- und ich finde das gehört zum Cocktail Feeling einfach dazu- darf nun nach Lust und Laune dekorieren. Wir hatten gerade nicht viel da, also habe ich einfach eine Physalis ans Glas gehängt und so lustige Lametta Strohhälme genommen. So sah das ganze dann fertig aus:
Durchaus vorzeigbares Ergebnis, oder? :D
Was mich allerdings überrascht hat: Warum ist der Swimming Pool grün und nicht blau?

Hier nochmal die Schaumkronen Nahaufnahme:
Ich hatte ja die Befürchtung, dass sich der Schaum recht schnell verflüchtigt- tatsächlich ist er zwar etwas weniger geworden, hielt sich aber wacker bis zum Schluss!

Getestet habe ich die Cocktails übrigens zusammen mit meiner Mum. Und nun zum Detail!
Zu jedem einzelnen Cocktail findet man noch besondere Zubereitungstips auf der Homepage. Das finde ich wirklich schön, so kann man das Dosengetränk noch etwas aufpeppen! Schade finde ich allerdings, dass man die Info nicht als Karte beigelegt bekommt oder auf der Packung findet, sondern extra online gehen muss.

Die Dose ist bei beiden Cocktails gleich gestaltet, nur in verschiedenen Farben. Der Rückseite könnt ihr Inhaltsstoffe usw. entnehmen:

Havanna Special:
Enthält Rum, Pfirsich, Grenadine, Zitrone, Orange, Cassis und Maracuja.
Diese fruchtige Mischung schmeckt man deutlich heraus! Allerdings war mein erster Eindruck: Huch, ist der stark! :D
Ich finde den Cocktail wirklich lecker und würde ihn definitiv wieder wählen. Während ich diesen Post tippe, habe ich echt Appetit auf den Havanna Special!

Nachdem ich ein paar mal getrunken habe, probiere ich den Tip aus: einen "Fizz". Zu deutsch: etwas Soda in den Cocktail kippen. Und jaaa, nachdem ich einen Schwapps Selters hinzugefügt habe war der Cocktail super erfrischend! Das war er zwar bereits vorher, aber nun kann ich ihn mir richtig gut an heißen Sommertagen vorstellen :)
An Geschmack hat er dabei übrigens nicht verloren.

Von meiner Mum auch als "süffig" befunden- Test bestanden!

 Swimming Pool:
 Enthält Wodka, Rum, Orange und Ananas, mit Kokos-Curaçao-Aroma.
Dieser Cocktail ist deutlich süßer. Beim Öffnen der Dose kam mir gleich der himmlische Duft nach Pina Colada entgegen. Tatsächlich sind sich die beiden recht ähnlich. Zumindest habe ich das erwartet.
Im Geschmack schwächelt das Kokosnuss Aroma nämlich etwas. Außerdem ist er nicht so kremig, wie erwartet. Das hat aber auch wieder einen Vorteil: so ist der Cocktail auch an heißen Tagen wunderbar zu genießen. Zu viel Creme kann man da nämlich schnell über haben.
Auch der Swimming Pool lässt den Alkoholgehalt deutlich erkennen, jedoch nicht so herb wie der Havanna.
Meiner Mum gefiel der Cocktail wirklich gut- aber auch sie hat ein wenig Sahne vermisst. Also befolgten wir den Tip von der Homepage und fügten noch 2cl Sahne hinzu. Schon sah der Cocktail nicht mehr Giftgrün, sondern wirklich yummie aus:

Leider schmeckte er nicht sooo sahnig wie er aussieht :/ Ich muss aber auch zugeben, dass ich nicht so ganz von der Qualität der verwendeten Sahne überzeugt bin (ich hätte vorm öffnen mal schütteln sollen....). Also beschlossen wir noch mehr Sahne hinzu zu schütten. Aber dann mussten wir feststellen, dass ab 4cl Sahne der Geschmack des Cocktails ein wenig flöten geht. Schade!

Auch wenn der Swimming Pool lecker ist sehen wir hier noch etwas Ausbaupotential. Vielleicht könnte man anstatt Sahne einfach etwas Batida de Coco oder auch Kokosmilch hinzuschütten?

Die Gläser:
muss ich an dieser Stelle mal loben! Nicht nur dass die Cocktails perfekt darauf abgestimmt sind, sondern ihre Form! Durch die  Einkerbung kann man sie nämlich super halten, ohne dass sie aus der Hand rutschen. Durch das Eis beschlagen die Gläser nämlich- ohne Kerbe wäre es echt mühselig, das Glas festzuhalten.

Kaufen könnt ihr die Cocktails in Shops (Filialfinder) und Bars, oder im Online Shop. Dort kostet ein Cocktail knapp 3€. Wenn man nicht zufällig schon mit passenden Gläsern ausgestattet ist, sollte man diese dazu bestellen. (Es gibt auch ein entsprechendes Set. Und momentan auch ein Osterspezial.)

Fazit: Man muss zwar für genügend Eis sorgen, dann sind die fertigen Cocktails aber super praktisch. Und lecker! Man erspart sich den Kauf von vielen Zutaten (die sich nur für große Mengen lohnen) und steht nicht ewig in der Küche. Besonders für einen Abend zu zweit finde ich sie deshalb praktisch.

Und was auch noch erwähnt sein sollte: Wir hatten einen seeeehhr lustigen Abend :D

Die getesteten Produkte wurden mir Kosten- und Bedingungslos von Shatler's zur Verfügung gestellt.

[HAUL] endlich wieder dm...und mehr :)

Halluuu,
letzten Freitag war ich in Erfurt und hab (wie soll es auch anders sein) ein bisschen was gekauft...
zuerst bei dm:
p2 Sun City Lidschatten in 050 Barcelona, Rouge in 010 urban style; essence Nagelfeilen; essence blossoms etc. Kajal; Balea Deo Raubkatze.
Außerdem habe ich noch den orangen Lidschatten aus der LE gekauft und ein Deo von Rexona, beides ist aber für meine Mum.

Die Pfeilen gab es bei meinem Müller komischer weise nicht, deshalb konnte ich sie jetzt erst kaufen.
Ich find die so süß! Und irgendwie cool. Zum Größenvergleich hab ich mal meine Finger mit fotografiert.

Den "Raubkatze" Duft von Balea lieeeeebe ich. Im Winter habe ich mir schon das Duschbad gekauft (wohlwissend es erst im Sommer zu benutzen) und als ich gesehen habe dass es das auch zum eindieseln gibt, musste es mit :D
Früher gab es mal ein Deo von 8x4 dass auch nach Maracuja/Mango gerochen hat, aber das war auch limitiert. Es ist seitdem mein lieblings Sprühdeo. Und die Raubkatze ist endlich ein toller Ersatz dafür!
<3

So. dann habe ich mir noch dieses Kleid hier gekauft:
Es ist Hellblau, was man auf dem Foto leider nicht so gut erkennt. Außerdem ist es hinten länger geschnitten als vorne. Das sieht wirklich ungewöhnlich aus, aber genau deshalb musste ich es einfach kaufen. Mal abgesehen davon, dass es super passt, mir die Farbe steht und ich Blümchen Muster mag :)
Gefunden habe ich es bei TKMaxx- es gibt soooo viele Kleider dort! Gekostet hat es 22,99€.

Und dann habe ich endlich (!!) eine Chino Hose gefunden, die mir passt. Na ja, zumindest sieht sie so aus. :D
In den letzten Wochen hatte ich ca. 20 verschiedene Modelle anprobiert! Aber keines sah so aus, wie ich wollte.
Bei Vero Moda im Sale wurde ich dann endlich fündig. Statt 40€ nur noch 20€ *Glückspilz*. Aber eigentlich hätte ich sie gern ne Nummer größer gehabt.
Wie sie aussieht seht ihr am Sonntag, da kommt dann ein OotW mit ihr :)

Eine Review zur sun city LE folgt dann bald.

Ich wünsche euch wunderbare Ostertage und einen fleißigen Hasi!

Donnerstag, 21. April 2011

[Bestellt] Nass-Epilierer von Panasonic

Aaaaahhh endlich habe ich es getan!
Seit ungefähr einem Jahr will ich ihn haben. Den Panasonic ES-WD72 wet&dry Epilierer.
Warum gerade den?
Das die so furchtbar schnell nachwachsenden Stoppeln -besonders an den Beinen- nerven, muss ich wohl keinem Erzählen. Also entschied ich mich, einen Epilierer anzuschaffen um eine Alternative zur Nassrasur und Smooth Away zu schaffen.
Tja und wer die Wahl hat, hat die Qual!
Bevor ich mir einen 15€ Epilierer Kaufe, der nix kann und mich nur ägert, wollte ich es gleich richtig machen. Auf der Suche nach einem guten, aber bezahlbaren Modell stellte ich fest, dass das Nass-Epilieren bereits erfunden wurde. Dies soll besonders gründlich und schmerzfreier sein. Damals (also vor einem Jahr) gab es das erste entsprechende Modell von Braun (vor kurzem ist der Nachfolger erschienen). Dann stellte ich aber fest, dass es von Panasonic sogar schon mehrere Modelle gab, die es auch nass können!
So stieß ich auf oben genanntes Modell. Mehr als genug Testberichte standen mir auch zur Verfügung. Das Modell wird nicht nur als gut bis sehr gut empfunden, sondern hat Braun auch noch im Preis geschlagen.
Trotzdem waren mir knapp 100€ zu fett.
Also wartete ich. In der Hoffnung dass bald ein Nachfolge Modell erscheint. Oder die Epilierer im Winter günstiger werden. Leider tat sich nur wenig.

Schließlich beschloss ich den Epilierer von meinem Geburtstags-Geld zu finanzieren- praktischer Weise bevor wieder viel nacktes Bein gezeigt wird ;)
Und jaaaa heute habe ich den lang geplanten Schritt endlich vollzogen ^^
Bildquelle: Amazon.de
65,80€ (versandkostenfrei) musste ich noch Hinblättern.
Wie ihr auf dem Bild seht kommt er mit verschiedenen Aufsätzen, unter anderem für Bikinizone und Achseln. Auch als Rasierer kann er umgewandelt werden.

Inzwischen (noch ganz frisch!) gibt es tatsächlich einen Nachfolger, Panasonic ES-WD92. Er ist für ca. 15€ mehr zu haben. So weit ich es herausfinden konnte bringt er noch einen zusätzlichen Aufsatz mit: für die Füße! Ich denke er soll Hornhaut entfernen.
Einen weiteren Unterschied zum Vorgänger konnte ich nicht herausfinden.

Tjaa ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn mein "Baby" ankommt und ich meine ersten (schmerzhaften) Epilier Erfahrungen mache ;)

Auf welche Methode zur Haarentfernung schwört ihr?

[OotW] Black & Gold

Hallo ihr lieben,
ich bin diese Woche echt zu gar nix gekommen -.-
Eigentlich wollte ich euch so viele Sachen posten :( Also wird jetzt aufgeholt!

Deshalb gehts gleich los mit dem Outfit der letzten Woche!
Das wollte ich euch eigentlich schon am Montag zeigen, aber vielleicht ist es ganz praktisch wenn ihr es vor dem Wochenende seht: Es ist nämlich mal wieder ein Party Outfit :)

Vielleicht kommt ihr ja schon ein bisschen in Feierlaune ;)

Die Mehrzahl der Fotos habe ich übrigens nachts gemacht, als ich wieder nach Hause gekommen bin XD
Vorher war ich nämlich wie immer zu spät dran ^^
Verzeiht also bitte meinen seltsamen Blick und das nicht mehr frische Make Up...

Top: Kik, Satin-Hose: Vero Moda, Schuhe: Chiara, Ohrringe: Kik.

Hier zur Abwechslung mal ein Foto VOR dem Feiern (links):

 und daneben NACHher (rechts) :D
haha was für ein verschleierter Blick!Ich war aber auch todmüde und hab zuvor mal wieder durchgetanzt...

sooo kommen wir zum Make Up! Auch da musste es mal wieder schnell gehen, für verblenden und Schnick Schnack war keine Zeit- aber dafür bin ich mit dem Ergebnis echt zufrieden!


Den Lidstrich habe ich zum ersten mal mit dem schwarzen Lidschatten aus einer Sleek Palette gezogen. Und ich bin echt begeistert! Das geht so wunderbar ♥
Danke für den Tip, liebe Fashmetik!

verwendete Produkte (ich hoffe mich noch richtig erinnern zu können!):
Gesicht:
  • Catrice Concealer Palette
  • Rival de Loop Mineral Foundation
  • Kompaktpuder von Lacura
  • Alverde Bronzing Fluid (im Wangenbereich) (LE)
  • Rouge: Sleek Rose Gold
Augen:
  • essence Jumbo Pencil in Gold (into the wild LE) 
  • goldener Lidschatten von Yves Rocher
  • Sleek Sparkle Palette: Schwarz mit Glitzer auf dem Lid, Mattes Schwarz für den Lidstrich
  • essence Kajal in 01 Black
  • essence Black Mania Mascara
  • Pinsel: H&M Lidschattenpinsel, essence smokey eyes brush, essence eyeliner Pinsel (LE, nicht der aus dem neuen Sortiment)
 Der Lipgloss ist von essence- aber nur auf dem "vorher" Foto zu sehen.


Ich hoffe es gefällt euch!
Mir hat das AMU sehr gut gefallen. Bisher habe ich kaum schwarzen Lidschatten benutzt und meine Augen so auffällig umrandet- aber das könnte sich nach diesem Versuch ändern :)

Donnerstag, 14. April 2011

I'm a Pin Up Girl

Huhu ihr süßen,
bei der lieben Lilly (The beautiful side of life) habe ich gerade einen schönen Post gesehen: "Wenn ich ein Pin up girl wäre..."

...dann würde ich wohl so aussehen:
 Ich liebe diesen Style!
Für mich ist Rot einfach die klassische Pin Up Girl Farbe, besonders auf den Lippen. Aber auch altrosa verbinde ich in Gedanken damit.

Wie sieht euer Pin Up Girl aus?
Ich würde mich freuen wenn ihr mitmacht! Hier gehts zum Doll Maker: http://www.dolldivine.com/pinup.html
Das einzig blöde: ihr müsst eure fertige Doll als Screenshot speichern und dann ausschneiden- aber das geht ja fix!

Dienstag, 12. April 2011

p2 crackling top coat golden rush

Hallo meine lieben,
schon seit einer weile wollte ich den goldenen Crackling Lack von p2 (neues Sortiment) ausprobieren. Da ich heute Abend ein Top mit (teilweise) goldenem Print tragen werde, musste ich es heute wirklich versuchen :)
Eigentlich müsste ich Schwarz unter dem Lack tragen, aber zuerst wollte ich verschiedene Farben testen... Also wurden ganz fix einige Lacke hervorgekramt und los gepinselt- hier das Ergebnis:
(entschuldigt die unsauberen Nagelränder, aber da das ganze gleich wieder runter kommt, hab ich mir nicht zu viel Mühe gegeben ^^)


Ja huch, was ist denn da passiert? Oder besser: was ist da nicht passiert?
Ich hatte den Lack bis zur Nagelhaut aufgetragen...

Tja, man weiß bei diesen Lacken eben nie was passiert: zum einen liegt genau darin die Faszination, zum anderen kann eben auch so ein Mist rauskommen XD
Bei dem p2 Lack scheint es besser zu sein, eine dünne Schicht Lack zu verwenden- das hat mich etwas gewundert, weil sich andere Crackling Lacke anders verhalten.

Soo und walche Kombination gefällt mir wohl am besten?
Wenn es funktioniert hätte, wäre es definitiv der blaue Chromlack.
Rot finde ich gruselig.
Fetzig sind pink und türkis. Diese Kombi ist definitiv Sommertauglich.
Wirklich solide ist die Version mit Taupe. Dieser Lack hat auch ein Satin Finish, ich glaube deshalb sieht es gut aus.
Eher unauffällig aber am interessantesten ist "Pixie Dust". Auch der bronze farbene Catrice Lack glitzert sehr schön.

Was mich bei "Golden Rush" etwas enttäuscht ist der fehlende Glanz. Der verduftet nämlich, sobald der Lack anfängt zu Cracklen. Die Oberfläche fühlt sehr rau an (je dünner die Schicht, desto glatter wirds). Ich glaube mit dunkleren und matten Lacken bzw. klassisch mit Schwarz macht er sich gut.

Fazit: Nicht zu viel auftragen, dann macht sich der p2 Lack auch ganz gut. Welche Kombis gefallen, oder ob Crackling Lache gar nicht gehen, muss jeder selbst entscheiden :)

Hmm und nuuuuun? Ich weiß immer noch nicht, wie ich meine Nägel mache :D Allerdings sollte ich mich jetzt beeilen, denn ich hab vor der Party nochmal Uni...

________________________________________________________________________________
Edit: hier mein Endergebnis... na ja, schön ist anders, aber es hat zum Outfit gepasst und war einiger maßen tragbar ;)



________________________________________________________________________________

Und guckt mal hier, um 14:30Uhr ging hier fast die Welt unter:

Neben Regen kam auch Schnee mit runter. Brrrr.... Das wars erst mal mit dem tollen Sonnenwetter :(

[Gewinnspiel] Sigma Pinselset bei MacKarrie

Heute möchte ich am Ostergewinnspiel von Karrie teilnehmen :)
"In dem Set enthalten sind 12 Full Size Pinsel (Eyeliner - E05, Pencil - E30, Tapered Blending - E40, Eye Shading - E55, Large Shader - E60, Small Angle - E65, Medium Angled Shading - E70, Large Powder - F30, Large Angled Contour - F40, Duo Fibre - F50, Foundation - F60, Concealer - F70) und das Case. Wert: 99 Dollar."

Wuhuuu Ladies das schlägt mein Herz höher- eures auch? ;)
Am meisten würde ich mich über den Foundation Pinsel freuen, weil ich so einen noch nicht habe. Aber auch die Lidschatten Pinsel interessieren mich ganz besonders... nun ja, insgesamt beinhaltet das Set nur "sinnvolle" Pinsel, eine wirklich gute Zusammenstellung wie ich finde.
Sonst befinden sich in solchen Sets mindestens 2 Pinsel die ich nicht gebrauchen könnte, das ist hier absolut nicht der Fall :) 

Mitmachen könnt ihr noch bis zum 25.4.
Viel Glück allen!

Montag, 11. April 2011

[OotW] Neon

Haluuu :)
wie versprochen geht es auf dem Blog jetzt wieder regelmäßiger zu- und somit gibt es auch wieder die Outfits der Woche.
Am Donnerstag war ich im Club zur Beat Definition. Die Fotos mussten extrem schnell gehen, weil wir schon zu spät dran waren...dementsprechend sehen sie auch aus :D

Ich hatte ein 2lagiges Top an und dazu einfach eine skinny Jeans und Chucks.

Top: New Yorker, Jeans: KBK, Creolen: Hothoops

Das coolste: Im Club war andauernd Schwarzlicht an und bei dem Top leuchten dann alle Neon-Farben (also alles)... total lustig, denn bei allen anderen haben nur Weiße Sachen geleuchtet ^^

Da das Make Up ebenso schnell gehen musste, ist es nichts besonderes.
 Ich habe etwas gelben und grünen Lidschatten benutzt und einen Lidstrich mit einem neon-gelben Eyeliner gezogen. Dieser war extrem auffällig- er ist auch das einzige erkennbare auf dem Foto :D
Für die Wasserlinie habe ich schwarzen Kajal benutzt.
Außer Foundation habe ich im Gesicht noch das Rouge "Sleek- Rose Gold" und das schimmernde Puder aus der essence "Blossoms etc..." LE verwendet.

Morgen gehts schon wieder auf Party, am Mittwoch bin ich beim Clueso Konzert und mal schauen was Donnerstag los ist ;)

Freitag, 8. April 2011

[Review] essence liquid blush (Blossoms etc...)

Hallo ihr Lieben,
wie bereits angekündigt erzähle ich heute etwas über den liquid blush aus der aktuellen essence LE.
Er ist in einer Farbe (01 Flowerkissed) erhältlich.
Enthalten sind 15ml und er kostet 2,45€.


 
Das flüssige Rouge enthält pinke Schimmerpartikel.

Nimmt man den Deckel ab, kommt ein Pumpspender zum Vorschein.  Das Produkt lässt sich damit sehr gut dosieren und es entstehen keine Sauereien wie mit einer Tube- kein ungewolltes auslaufen, verschmieren oder verkleben.
Ich übe immer nur sehr wenig Druck auf den Pumpspender auf und gebe eine kleine Menge auf meinen Handrücken.
Im ersten Moment ist man jedesmal erschrocken, welche Farbkraft dann zum Vorschein kommt: das Produkt hat eine fast neon-pinke Farbe. Im Behälter sieht das nicht so so aus, da das Plaste etwas milchig ist.
Auf dem Foto kommt die leuchtende Farbe leider nicht so intensiv heraus.

Ich trage das Rouge immer, so wie essence es empfiehlt, mit dem Finger auf. Ich kann mir aber vorstellen, das dies auch mit einem entsprechenden Pinsel gut funktioniert. (Ausprobiert habe ich es nicht).
Die Farbe des Rouges führt dazu, dass man zuerst nur sehr vorsichtig dosiert. Aber ich kann an dieser Stelle gleich Entwarnung geben: man braucht relativ viel Produkt, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen.
Auf den Wangen sieht das Produkt eher natürlich aus.

Da meine Haut vom Urlaub noch etwas gebräunter ist, als gewohnt, benötige ich auch mehr Produkt. Layern funktioniert aber wunderbar- von ganz dezent bishin zu Apfelbäckchen (in pink ^^) ist alles drin.
Der relativ große Verbrauch an Produkt relativiert sich aber durch die große Menge, die enthalten ist.

Auf folgenden Fotos bin ich ungeschminkt:



hier habe ich die oben gezeigte Menge auf einer Seite aufgetragen- für meinen Geschmack noch zu dezent.

Also habe ich nochmal Produkt aufgenommen, nachgelayert und natürlich auch die andere Seite mit Produkt versehen:
und noch mal draußen in der Sonne:
Zum Glück verwandeln die Schimmerpartikel nicht in eine Diskokugel: der Schimmer ist wirklich dezent, es glitzert nur da, wo es hingehört und verteilt sich nicht im ganzen Gesicht. Eindeutig ein Vorteil gegenüber Puder-Produkten.
Wirklich sichtbar ist das glitzern nur bei direktem Licht bzw. in der Sonne und auch da muss man noch genau hinsehen. Trotzdem verleiht der Blush etwas Glow- und auch bei normalem Licht glänzen die Wangen etwas durch das flüssige Produkt.

hier sieht man den Glow sehr schön.

Mit den Fingern lässt sich das Produkt sehr gut auftragen, es wird nicht fleckig wenn man sich etwas mühe gibt.
Die Haltbarkeit finde ich sehr gut- alles bleibt, wo es ist. Leider hat man auch eine langanhaltend pinke Finerspitze :D Der Blush lässt sich mit Wasser uns Seife nämlich nicht rückstandsfrei entfernen.

Nach dem Auftrag spürt man das Produkt gar nicht auf der Haut, es entsteht kein verklebtes Gefühl. Durch die flüssige Konsistenz muss man auch keinen Druck auf die Haut ausüben, um das Produkt zu verteilen- Hautreizungen bleiben aus.
Auf Foundation / Puder habe ich das Rouge noch nicht ausprobiert.

Übrigens: je nach intensivität des Auftrag, lässt sich auch das Farbergebnis variieren. Bei einer dünnen Schicht empfinde ich der Ergebnis ein wenig peachig, je mehr Produkt man verwendet, desto rosaner/ pinker wird es.

Fazit: Für helle Hauttypen kann ich das Produkt definitv empfehlen. Dunklere Typen würden vermutlich zu viel Produkt brauchen, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen, was eher nervig ist.

Die Review zum Puder stelle ich vermutlich erst am Montag ein. Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende!