Montag, 27. Dezember 2010

[gesichtet/Swatch] Catrice Urban Baroque LE

Und nun die letzte der 3 aktuellen LEs. Die Preview finde ihr hier.

Leider hat mein Kamera Akku bei dieser LE versagt :( 
Die Handy Bilder sind ganz gut geworden *freu*

Die Lidschatten sind zwar schon weich, aber die Pigmentierung könnte ruhig etwas kräftiger sein. Man muss zwar berücksichtigen, dass es sich hauptsächlich um helle Farben handelt, aber aus dem neuen Standartsortiment wissen wir, dass Catrice das besser kann. Allerdings schwächeln die Duos dieser Firma generell etwas.
Meist finden sich darin ein toller und ein mittelmäßiger Ton. Schade.

Das Mintgrün gefällt mir wirklich gut. Aber da ich es nicht deckend genug finde, blieb es im Laden.

Auf das Illuminating Powder habe ich mich eigentlich sehr gefreut, aber irgendwie ist es nicht so mein Ding :(
Es ist nicht nur Schimmer, sondern gibt wirklich etwas Farbe ab. es ergibt sich ein sehr heller, schon fast weißer rosa bis lila Ton. Man kann es sicherlich als Highlighter verwenden, aber mir ist das zu pudrig.
Grober Glitzer ist nicht enthalten, das ist toll!
Zum Glück gibt es einen Tester im Aufsteller, denn bei knapp 5€ will der Kauf schon gut überlegt sein.
Die Duos von Rechts nach Links. das Puder Quer darüber.

Die Lippenstifte haben schöne Farben, kamen mir beim Swatchen aber etwas sheer vor. Auf den Lippen kann das aber ganz anders ausschauen. Eine fettige Konsistenz wirkt sich da ja eher gut aus, weil die Farbe dann nicht in die Fältchen kriecht. Dummerweise leidet die Haltbarkeit oft darunter.



Den Pinsel habe ich mir auch etwas näher angeschaut. Für einen Puderpinsel ist er aber vieeel zu schmal. Es kann zwar sein, dass er nach dem Waschen noch ein wenig fluffiger wird, da ihn die Packung platt quetscht. Zum Akzente setzen könnte er aber gut sein. Somit kann man ihn wohl auch in der Kombi mit dem Illuminating Powder verwenden, evtl auch für Rouge (da gibt es aber besseres!).
Für den großflächigen Auftrag von Puder ist der Pinsel aber nicht geeignet.

Die Lacke sehen mal wieder extreeem anders aus, als auf den Pressefotos!
ich habe mir C04 Biscuits&Cupcakes gekauft, weil er perfekt zu diesem Top passt. :) Da das eines meiner Lieblings-Oberteile ist, suche ich schon eine Weile nach einem entsprechendem Lack. Ich steh in letzter Zeit irgendwie auf Altrosa ^^

Leider kam beim Lackieren auch direkt die Enttäuschung! Der Lack deckt total schlecht!!! Ich kann sowas ja überhaupt nicht leiden und hätte das von Catrice eigentlich auch nicht erwartet. Vor allem nicht bei den Farben. Bei sehr hellen Tönen rechnet man ja noch damit, aber bei rosa? In der Flasche sieht man es dem Lack auch nicht an.
Alle Lacke enthalten ein paar einzelne Glitzer Partikel. Ich weiß nicht, was die sollen, denn dadurch, dass es nur so wenige sind, sehen sie aus wie ausversehen hereingefallen oO

Ich kann euch versichern, dass ich nicht an Lack gespart habe, denn wenn ich merke dass eine Farbe nicht so recht decken will, mache ich besonders dicke Schichten.

1 Schicht:


2 Schichten:

Leider war der Lack dann immer noch nicht richtig deckend :(
Außerdem ist er auf den Nägeln etwas Peachiger als in der Flasche, das gibt noch einen Minuspunkt- denn somit hat er nicht mehr genau die gleiche Farbe wie mein Top :((

Also Mädels, diese LE erfüllt wohl nicht alle Erwartungen. Ich weiß, dass sich viele darauf gefreut haben.
Das Puder ist wohl Geschmackssache. Von den Lacken rate ich auf jeden Fall ab.
Habt ihr schon was gekauft und seit genauso enttäuscht?

[gesichtet/Swatches/Wimpern] essence Black & White LE

Die Preview zur LE findet ihr hier.


Hier die beiden Mono Lidschatten und der Duo Eye Pencil:
Wie man sieht sind beide Lidschatten HAMMER pigmentiert. Echt der Wahnsinn!
Der schwarze Lidschatten ist matt, der weiße hat eher ein Pearl Finish.
Ich habe sooo lange, nach einem matten, gut pigmentierten, schwarzen Lidschatten gesucht. Und jetzt, wo ich einen in meiner Sleek Palette habe, gibt es endlich einen. Mädels, absolute Kaufempfehlung!
Ich selbst bin immer noch am überlegen, da ich wie gesagt schon so ein Schwarz in meinen 2 Paletten habe. Aber Mono ist eben auch ganz praktisch...
Der schwarze Mono Lidschatten aus dem neuen Catrice Sortiment ist genauso Bombe, enthält aber Glitzer.

Den Weißen Lidschatten hätte ich nur mitgenommen, wenn er wirklich weiß gewesen wäre. Pearl habe ich schon, benutze ich aber auch in fast jedem AMU!

Den Duo Pencil finde ich auch ganz gut, er war auch schon in meinem Körbchen- aber auch hier hätte ich mir eine wirklich weiße Seite gewünscht, kein Pearl. Deshalb wanderte er wieder ins Regal zurück. Die Mine ist allerdings sehr weiß und ich glaube auch nicht anspitzbar, deshalb besteht Abbrech-Gefahr!


Die Lippies habe ich nicht weiter betrachtet, da ich mit schwarzen Lippen nix anfangen kann. Den hellen könnte man aber bestimmt verwerten.

Nun also zu den Lacken :)
Auch hier haben wir eine super Deckkraft, Volltreffer!
Gekauft habe ich den Weißen und den Top Coat.

Die Konsistenz des weißen Lacks ist ziemlich dickflüssig. Daher sieht er solo schnell nach Tip Ex aus. Ich würde beim Auftrag eher zwei dünne schichten empfehlen, um ein glatteres Ergebnis zu bekommen.
Auf den Bildern habe ich eine dicke Schicht lackiert.

Der Top Coat in "Make me Holo" soll über einem normalen Lack verwendet werden und einen holografischen Effekt schaffen. Nun, von holografischem Finish kann hier nicht die Rede sein. Aber einen hübschen Pearl effekt zaubert er. Man kann das Ergebnis auch schon gut erkennen, wenn man den Lack in der Flasche betrachtet. Der Effekt ist vor allem Violett.

Solo aufgetragen:

Über einem Catrice Lack (Urban Baroque):

Ein wenig streifig wird der Lack auch, aber das fällt nicht weiter auf.

Leider ist der Top Coat etwas gelbstichig. Über farbigen Lacken fällt das kein bisschen auf, aber auf weiß sollte man ihn lieber nicht verwenden:

Links Top Coat solo, Mitte Weißer Lack solo, rechts weißer Lack + Top Coat


Auch für die Lacke spreche ich eine Kaufempfehlung aus.

Auch die Wimpern haben mich interessiert. Zu den Einzelwimpern kann ich keine Auskunft geben,  aber die anderen habe ich gekauft.
Um sie euch zu zeigen, habe ich sie auch schon ausprobiert. Ich muss dazu sagen, dass dies mein allererster Versuch war, künstliche Wimpern zu verwenden!

Um ehrlich zu sein, finde ich die Wimpern zwar gut, aber nicht unbedingt für Anfänger geeignet. der Grund: jede kleine Unregelmäßigkeit machen die Wimpern total sichtbar! Ich hatte in meine eine Seite einen winzigen Knick geklebt, und schon sah man es extrem- siehe Foto.

Das Wimpernband ist recht dünn (was ja wünschenswert ist), soweit ich das beurteilen kann. Man muss die Wimpern aus ihrer Verpackung lösen, in der sie allerdings festgeklebt sind. dabei hatte ich schon Angst, sie würden reißen *-* es ist aber alles heil geblieben!

Hier noch die Anwendungshinweise:

Der Kleber hat einen Schraubverschluss, an dem ein Spatel angebracht ist. Oft hat man Tuben, mit denen man hantieren muss. Diesen Spatel finde ich echt cool, denn damit lässt sich der Kleber gut dosieren und auf das Band auftragen. Der Kleber hat eine blaue pearl Farbe, so wie der Top Coat :D
Er trocknet durchsichtig. Er ist auf dem Auge wirklich nicht sichtbar, toll.
Die wimpern sind echt riesig! Ich hatte sie mir etwas dezenter vorgestellt xD
ich habe meine eigenen Wimpern nicht getuscht, damit ihr die künstlichen Wimpern besser erkennt. Aber nun seht selbst, wie sie am Auge wirken:



Ähem ich würde sagen, die heb ich mir für Fasching auf ^^
Man bekommt einen Puppen-Effekt.

So sehen die Wimpern nach Benutzung aus:
Ich habe mir leider auch ein paar (wenige) echte Wimpern beim Entfernen ausgerissen :(

Also, falls ihr noch solche Wimpern für ein Kostüm oder so sucht, könnt ihr ruhig zugreifen. Die Qualität ist in Ordnung, sie gehen nicht so schnell kaputt. Aber die Anwendung sollte man etwas üben, wenn man noch keine Erfahrung mit künstlichen Wimpern hat. Ich versuche mich nun erst mal an meinen anderen Exemplaren, die ich mir in letzter Zeit gekauft habe.

Fazit:
Einer sehr gelungene LE! Highlight ist definitiv der schwarze Lidschatten und die Lacke.
Basic Farben kann man immer gebrauchen :)

[gesichtet/swatches] Essence I love Berlin LE

Da kommen sie endlich, die LE Posts :)

Die Preview zur I love Berlin LE gibt es hier.
Preise waren leider nicht vorhanden, aber ich vermute die haben die Müller-Damen vergessen anzubringen. Platz wäre ja auf dem schwarzen Foto.

Ich habe die Palette geswatcht, aber leider sind die Fotos extrem grottig geworden, was ich dummerweise erst zu Hause bemerkt habe :(
2 Farben sind auf dem Foto gar nicht zu erkennen und das Hellgrün und Beige nur schwer. das liegt daran, dass die hellen Farben schlecht pigmeniert sind. Auch die anderen Töne finde ich nicht so berauschend. Man kann sie zwar benutzen, und durch Schichten bekommt man bestimmt auch Farbe auf das Lid, aber die Bombe ist das nicht.
Natürlich ist die Palette schön handlich und auch echt günstig im Preis, aber da gibt es bessere Paletten, auch im günstigen Preissegment, die sich für unterwegs eignen.

Zu den übrigen Produkten waren keine Tester vorhanden, deshalb kann ich dazu nicht viel sagen. Die Farben sind auf obigem Foto gut zu erkennen.
den Lip Balm hätte ich nach den Pressefotos eher rosa erwartet, er ist aber fast rot. Und ohne Glitzer. Der andere hat Pearl Effekt.

Die Eyeliner beinhalten alle etwas Glitzer und haben ein eher metallisches Finish. Deshalb wird vom Glitzer auf dem Auge wohl nichts zu sehen sein. Nur das Schwarz macht wohl eine Ausnahme.

Die Lacke haben tolle Farben. Aber nichts, was ich noch bräuchte. Nur beim Grün habe ich überlegt...

Gekauft habe ich aus dieser LE nur einen Liqid Eyeliner, da er perfekt zu diesem Top passt!
es handelt sich um 01 love this city und ist ein metallisches Altrosa.

Der Eyeliner dackt ganz gut, am Auge könnten wohl 2 Schichten notwendig sein, aber das macht mir nichts aus :)

Ein Prospekt mit Schmink-Beispielen und Gewinnspiel gibt es auch im Aufsteller. Preis ist natürlich eine Shoppingreise nach Berlin.

Habt ihr was aus der LE gekauft? Oder interessiert euch gar nichts?

Sonntag, 26. Dezember 2010

Weihnachten in Bildern

Huhu meine Hübschen,
wie versprochen melde ich mich heute zurück :)
Ich zeige euch einfach mal ein paar Schnappschüsse der letzten 3 Tage! Bilder sagen bekanntlich (manchmal) mehr, als 1000 Worte.

Die Bilder von draußen habe ich leider nur im dunklen aufnehmen können, aber ich denke man erkennt was XD

Ein Stück unseres Hauses...und man beachte das Vogelhäuschen ^^
Nachbarhaus

 Schaut euch den Eiszapfen ganz links an, er geht bis zum Boden und ist dick wie eine Säule.


 Unser neuester Zugang am Weihnachtsbaum :)

Meine Frisur :)
Kennt zufällig jemand einen Lack, der genau so aussieht? *-*

Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage! Ich bin so voll gefressen :O
Wir gehen jetzt zu den Rock Tigers. Findet in der Disco statt, also wird dann noch schön Party sein :)

Die LE Posts kommen dann morgen Vormittag, denn ich muss mich jetzt umziehen!

:-*

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Frohe Wihnachten // LEs gesichtet

Hallo meine lieben,
ich war vorhin in der Stadt um mir die 3 neuesten LEs anzusehen: Catrice Urban Baroque, essence I Love Berlin und essence Black and White.
Ich habe meine Einkäufe auch schon geswatcht und lackiert, schaffe es jetzt aber nicht mehr, die Bilder online zu stellen *ärger*
Tut mir Leid, aber da müsst ihr euch bis zum 26.12. gedulden! Falls es euch Hoffnung macht: bei mir war noch nichts ausverkauft, wenn man alle drei Aufsteller zusammen rechnet fehlten 2 Lacke und 1 Lidschatten.

Falls ihr euch aber unbedingt noch heute oder morgen etwas kaufen wollt, soviel schon mal vorweg:
Empfehlenswert sind die Black&White Lidschatten und Lacke, die Berlin Eyeliner. Lacke weiß ich nicht. Catrice Lacke sind sehr enttäuschend, kauft sie euch nur wenn ihr eine Farbe unbdingt braucht. Warum erzähle ich euch dann ;)

Ich verabschiede mich jetzt erst mal von euch, da ich schnell zum Bus muss, der mich nach Hause fährt. Deshalb habe ich erst wenn ich wieder hier bin, nämlich am 26., wieder Internet.

Ich wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest mit ganz viel Liebe! Verbringt die Zeit mit Verwandten und Freunden- und genießt sie!
Bis Sonntag
Linda <3

[OotW] von Rosa, Perlen und Schleifen

Diese Woche gibt es das Outfit der Woche schon mittwochs, da ich nachher nach Hause fahre und nicht weiß, wann ich wieder bloggen kann.

Ich bin gerne ein Mädchen, und das habe ich gestern auch gezeigt :) Aber seht selbst:
 
Top: Killah, Hose: Kik, Mütze: H&M, Tasche: Deichmann.
Schmuck: Tally Weijl (Kette+Armband), H&M (Ring), New Yorker (Ohrstecker)

Gefällt es euch? Mögt ihr so girlie-hafte Styles?

[Review] Mikrowellenbackformen von yomoy.de

Wie viele andere Blogger auch, habe ich bei der Testaktion von Yomoy.de mitgemacht.
Dabei durfte man sich ein Produkt zum testen aussuchen, einzige Bedingung ist der Testbericht.

Yomoy ist ein Geschenkeshop, der sich selbst als "Gadgetparadies" bezeichnet. Von Deko über XXL-Gummiebärchen bis hin zu Technik(zubehör) gibt es hier alles zu kaufen. Es gibt auch einen "Geschenkegenerator", in dem man Alter, Geschlecht und Preisklasse angeben kann, um das richtige zu finden.
Man kann noch bis zum 23.12. 13:00 Uhr bestellen, damit die Geschenke noch pünktlich zu Weihnachten kommen.
Es gibt auch eine spezielle Weihnachtskategorie. Einen Blog hat yomoy ebenfalls.

Der Bestellvorgang verlief bei mir Reibungslos, das Päckchen war schnell und unversehrt da. Allerdings musste ich ja auch nichts bezahlen, sondern habe einen Gutscheincode bekommen. Deshalb kann ich nichts zum Zahlvorgang und der Schnelligkeit sagen.

Ausgesucht habe ich mir Mikrowellenbackformen aus Silikon. Enthalten sind 7 Stück, der Preis beträgt 14,50€ plus Versand (normal 4,90€). Im Moment sind nur noch 9 Stück auf Lager! kann ich das Produkt nicht mehr auf yomoy.de finden, es ist scheinbar ausverkauft.
Die Aufschrift verspricht "Bake cakes in seconds", also "Backe Kuchen in Sekunden". Seltsamer weise wird im Shop beschrieben, dass man "Kekse" backen soll :D


Die Backformen sind total cool verpackt, vom ersten Anblick war ich also begeistert!
Man bekommt nämlich eine kleine Mikrowelle, incl. Tür die man öffnen kann.





Die Anleitung ist nur auf Englisch geschrieben! Meiner Meinung nach ein Manko, da ja nicht alle, die man beschenken möchte, des Englischen mächtig sind.
Immerhin sind alle Mengenangaben in deutschen Einheiten, also Gramm angegeben. Sonst würde noch lästiges umrechnen hinzu kommen.
Leider befindet sich ein Rechtschreibfehler im Rezept: Statt "self raising flour" steht dort "flower". Man soll also eine Blume mit einbacken? Sehr interessant :D

Da sind wir auch schon beim nächsten Problem: "self rising flour"- was ist das? Man kann es als "Selbst hochgehendes Mehl" bezeichnen. In Deutschland gibt es das aber nicht zu kaufen!
Somit musste ich mich in diversen Kochforen erst mal schlau machen. Es handelt sich um Mehl, in das bereits Backpulver gegeben wurde, in England beispielsweise gibt es das fertig zu kaufen. Ich habe folgendes Rezept für "Self Raising Flour" gefunden & benutzt:
500g Mehl
1 Tütchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Natron

Wer möchte kann das Natron auch weglassen, habe ich gelesen. Für 14 Küchlein braucht man allerdings nur 100g Mehl. Deshalb habe ich mir einfach eine Mehlmischung gemacht und bewahre diese nun in einer Dose auf (hält sich ja ewig).


Ich habe einfach nach Rezept gearbeitet und meine Zutaten in einer Schüssel mit dem Handrührer zu einem Teig verrührt:



 Bevor man die Silikonformen füllt, soll man sie noch etwas einfetten. In den USA hätte ich da einfach zum "cooking spray" gegriffen (was es in Deutschland ebenfalls nicht gibt- falls doch, klärt mich bitte auf!!!), hier musste die gute alte Butter herhalten.
Im Nachhinein bin ich aber der Meinung, dass man das einfetten weg lassen kann- die Kuchen lassen sich auch so gut aus der Form lösen, aber dazu später.
Man soll die Silikonformen nur 1cm (!) mit Teig befüllen. Das sollte man auch nicht anders tun, denn der Teig geht beim "backen" wirklich wahnsinnig hoch!


Anschließend stellt man die Formen in die Mikrowelle. Bei einem 800 Watt Gerät soll die Zeit für alle 7 (!!!!) Formen 5 min betragen, wenn sie gleichzeitig in die Mikrowelle gestellt werden.
Backt man weniger Formen rein, reduziert sich auch die Zeit! Bei einer Form sind es dann 30sek-1min (laut Packung).

Ich habe leider den großen Fehler gemacht, dies zu übersehen und habe meine ersten 2 Förmchen zum testen in die Mikrowelle gepackt. Nach 3 Minuten roch es verbrannt, plötzlich kam Rauch aus allen Fugen des Gerätes geschossen! Ich drückte so schnell es ging auf den Stop-Knopf, doch als ich die Tür öffnete war vor lauter Rauch nichts mehr zu sehen! Es war wirklich krass, ich hab schon fast mit einer Rauchvergiftung gerechnet oO Am nächsten Tag roch die Küche natürlich noch entsprechend :(

Das verbrannte Ergebnis sah dann so aus:


ABER das war ja eindeutig meine Schuld- wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Bei den folgenden Versuchen war ich entsprechend vorsichtig. Es hat dann auch alles geklappt, aber es ist echt blod, dass man nicht einschätzen kann, wann die Kuchen fertig sind. Auch wenn man in die Mikrowelle schaut, kann man nicht sehen, ob der Teig schon "durch" ist.

Das Ergebnis ist zwar essbar, aber nicht sonderlich hübsch. Denn: es bilden sich Bläschen und von unten richtige Löcher im Kuchen... Mit Deko, also Puderzucker oder ähnlichem wird es aber wohl gehen ;)

von unten
Die Kuchen schmecken ganz gut, aber es ist ganz sicher nicht der beste Schoko-Kuchen, den ich je gegessen habe!

Was mich insgesamt am meisten stört, ist die Vermarktung- Bake cakes in seconds! suggeriert eindeutig ein schnelles zubereiten von Kuchen. Das ist aber definitiv nicht der Fall! Das einzige was man spart, ist die Backzeit! Doch da man einen ganz normalen -zwar einfachen- Teig anrühren muss, und keine fertige Backmischung hat, ist man nicht wirklich schnell. Und der Abwasch muss trotzdem gemacht werden- das könnte man normalerweise während der Backzeit erledigen.
Außerdem bin ich lieber die ganze Zeit dabei, und beobachte meine Mikrowelle. Auch das klaut Zeit. Wenn mein Kuchen im Ofen ist habe ich mehr Ruhe und Vertrauen ;)

Zusammenfassung:
 Pro:
-witzige Verpackung,
-Kuchen die man zu Zahlen anordnen kann
-es (also Backen in der Mikrowelle) funktioniert

Kontra:
-man spart kaum Zeit
-Stücken sind etwas unansehnlich
- nur englische Anleitung
- Problem Mehl

Fazit: eine witzige Idee, die auch funktioniert, aber leider niemand braucht. -Es sei denn, man besitzt keinen Ofen und möchte backen.
Ich mag meinen Ofen lieber, bin mir aber trotzdem recht sicher, dass ich diese Kuchen nochmal machen werde, weil es irgendwie Spaß macht :)