Freitag, 31. Oktober 2014

Halloween 2014 - Shooting Part 1

Ihr Lieben,
ich hatte euch Bilder von einem besonderen Fotoshooting mit dem Kleid versprochen. Es war definitiv kein gewöhnliches Shooting, aber seht selbst...


Ein Fotoshooting, eine Location- zwei Fotografen! Alle Bilder in diesem Beitrag sind von Nexus Fotografie geschossen und bearbeitet. Haare & Make Up sind von mir gemacht worden. Es wird in den nächsten Tagen noch einen zweiten Teil geben, in dem ich euch die Bilder des anderen Fotografen zeige. :)
Aber zurück zur Story...


Auf dem Ball zieht sie alle Blicke auf sich- mit ihrem Kleid verzaubert sie die übrigen Gäste. Doch was sie unter der Fassade ihres Make Ups verbirgt, offenbart die Ballkönigin nicht...



Sie ist so verlassen wie ihr Heim, denn die Wahrheit soll nur sie selbst kennen. 



Den Schein zu waren ist ihre Kunst- und die beherrscht sie perfekt. Bis die rauschende Ballnacht vorüber ist...





Oups, hat sie euch verschreckt?


Zu Recht!


Doch bevor ihr sie greifen könnt...ist sie schon wieder weg.


Noch einmal vielen Dank an Nexus Fotografie für die großartigen Ergebnisse!!!

Ich bin gespannt, was ihr zu den Bildern sagt! Und natürlich auch, was ihr von meinem diesjährigen Halloween-Look haltet. Mir hat der Gedanke, mit dem Kontrast von Schön und Hässlich zu spielen, sehr gefallen. Deshalb schminkte ich zwei unterschiedliche Seiten. Faszinierend, wie nahe beides beieinander liegen kann, nicht war?

Und damit ihr nicht denkt, dass alles nur gephotoshopt ist, hier mal noch ein komplett unbearbeitetes Bild! Das ist übrigens am Ende des Shootings entstanden, als ich das Make Up schon über 5 Stunden getragen habe. Am Kinn ist leider etwas Farbe verloren gegangen, aber ansonsten war ich noch recht zufrieden.


Gearbeitet habe ich auch dieses Mal wieder mit einfachsten Mitteln, ohne Special Effect Make Up oder speziellen Produkten wie Latexmilch. Die Hautfetzen beispielsweise habe ich mit Wimpernkleber und Zellstoff gemacht. Und ich kann euch verraten, dass die eklige Gesichtshälfter leichter gemacht war, als die "schöne". ;)

Noch ein Bild von mir, das ich später zu Hause gemacht habe. Natürlich auch unbearbeitet. Da waren es dann schon über 6 Stunden...

Details von der "schönen Seite" hätte ich auch noch parat, falls es jemanden interessiert. :D

Nun bin ich aber gespannt... Wie gefällt euch die Idee und wie seid ihr dieses Jahr verkleidet??
Part 2 vom Shooting kommt dann in den nächsten Tagen!

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Halloween Inspiration

Hallo ihr Lieben,
diese Woche steht Halloween vor der Tür! Ihr seid noch auf der Suche nach dem passenden Kostüm / Make Up?
Dann kann ich euch bestimmt weiterhelfen! Hier zeige ich euch einige meiner Halloween Looks aus den vergangenen Jahren.



Das beste: Alle Looks könnt ihr mit einfachsten Mitteln nachschminken! Ihr benötigt dafür kein Special Effekt Make Up, Latexmilch oder andere speziellen Produkte, die erst online bestellt werden müssen. Alles was ihr braucht, könnt ihr in der Drogerie kaufen, falls ihr es noch nicht zu Hause habt. :)

In diesem Jahr gibt es natürlich auch noch eine neue Kreation meinerseits, allerdings kann ich euch diese erst später zeigen... ich hoffe ihr seid gespannt!

Habt ihr euch schon überlegt, wie ihr euch in diesem Jahr verkleiden wollt? Oder seid ihr totale Halloween Muffel? Ich bin gespannt!

Dienstag, 28. Oktober 2014

New in: Traumkleid

Hallo ihr lieben,
ich möchte euch heute kurz mein neues Kleid zeigen! Es ist wirklich kein gewöhnliches Kleid, sondern ein extravagantes Ballkleid. Mit viel Gefunkel, Schleppe und einem asymmetrischen Schnitt. Ein richtiges Prinzessinnen-Kleid! :)


Ich hatte die Möglichkeit, mir ein Kleid bei 1dress.de auszusuchen. In dem Shop gibt es eine wahnsinns Auswahl, ich kann mir nicht vorstellen, dass dort eine Frau nicht fündig wird, wenn sie auf der Suche nach einem Ballkleid oder Hochzeitskleid ist. Für solche Anlässe sind die Kleider des Shops nämlich gedacht.
Viele Kleider sind allerdings auch übertrieben für den deutschen Geschmack. Wenn man beispielsweise in der Kategorie "Jugendweihe" schaut, stößt man auf Cinderella Kleider und muss erstmal schmunzeln. :D Auf einer deutschen Jugendweihe kann man sowas nicht tragen. ^-^ Aber in den anderen Kategorien findet man wirklich hübsche und auch tragbare Kleider für jeden Geschmack.

Meine Wahl fiel allerdings auf ein weniger dezentes Kleid. Ich dachte mir: Wenn schon, denn schon! Leider fehlt mir auch noch der Anlass, um es zu tragen. :( Aber der kommt schon noch irgendwann in meinem Leben. ;)


Die Schleppe ist zugegebener Maßen denkbar unpraktisch. Ich denke, dass ich das Kleid kürzen lassen werde. Es wird dann immer noch hübsch, aber wesentlich praktischer sein.


Generell kann man fast alle Kleider im Shop wahlweise nach Maß anfertigen lassen oder in vorgefertigten Größen kaufen. Ich selbst konnte mir nur ein fertiges Kleid aussuchen und hatte etwas bedenken bezüglich der Passform, da ich leider sehr seltsame Maße habe. Meine Taille ist quasi nicht vorhanden, weshalb ich eine Größe nach oben gehen musste. Letztendlich passt das Kleid besser als gedacht, nur unter den Armen ist es mir ein wenig zu weit. Wenn ich aufrecht stehe, fällt das jedoch nicht auf. Es ist übrigens eine 34 in der Farbe Kaiser Blau.

Ich denke das Preis-Leistungsverhältnis ist schon echt gut. In meinem Kleid befinden sich auch Stützstäbe im oberen Teil (etwa wie bei einer Korsage), das Futter bzw. Unterkleid ist aus Satin und das Obermaterial ist Chiffon. Als ich mir das Kleid ausgesucht habe, sollte es noch ca. 130€ kosten, inzwischen wurde es sogar auf 99,99€ gesenkt. Da kann man wirklich nichts sagen. Jede der vielen Falten muss gelegt und die Pailletten und Strassteine angenäht werden. Einen kleinen Fehler habe ich allerdings am Kleid, da wurde ein Stück Stoff nicht mit in die Naht genommen. Fällt aber zum Glück nicht auf, wenn ich es anhabe, obwohl die Stelle vorne ist.

Mein Kleid hat am Anfang übrigens ziemlich übel gerochen, als ich es ausgepackt habe. Wahrscheinlich hätte es auch ausgereicht, es einfach nur etwas auslüften zu lassen, aber ich habe es gleich mit der Hand gewaschen. Danach waren alle Gerüche verschwunden. Von den Strasssteinen löste sich auch etwas Glitzer ab (ich war erst ganz irritiert, wo der herkommt, weil ich gar kein Glitzer am Kleid habe- dieser ist aber auf den großen Strasssteinen, damit diese mehrfarbig funkeln.) Mir macht das allerdings nichts aus.
Bügeln ließ sich das Kleid auch ohne Probleme.


Sicher interessiert euch noch, wie lange der Versand aus China gedauert hat. Normalerweise sollte es nur eine Woche dauern. - Bei einem Kleid, das bereits auf Lager ist und nicht maßgefertigt wurde. Das solltet ihr bei einer Bestellung auf jeden Fall noch mit berücksichtigen. Bei mir waren es aber etwa 2 Wochen, bis das Kleid bei mir war, da mein Paket grundlos 5 Tage im Paketzentrum des DPD in Deutschland herumlag. Beim Zoll ist es nicht hängen geblieben, aber ich denke, auch damit sollte man rechnen.

Und weil das Kleid so besonders ist, habe ich zusammen mit Freunden ein ebenso besonderes Shooting organisiert. Die Ergebnisse werdet ihr in den nächsten Tagen auf dem Blog zu sehen bekommen- Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

Habt ihr schon mal ein Kleid in China bestellt? Würdet ihr es (wieder) tun? Und wie findet ihr die Auswahl im Shop? Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen, auch wie ihr mein Kleid findet!


Das Kleid wurde mir von 1dress.de zur Verfügung gestellt, eine Versandkostenpauschale wurde von mir selbst übernommen.

Donnerstag, 23. Oktober 2014

[Review | AMU] Samtig durch den Herbst: Catrice Velvet MATT Eyeshadows

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, dass neu in das Herbst-/Wintersortiment von Catrice eingezogen ist. Bestimmt habt ihr die Velvet Matt Eyeshadows schon auf anderen Blogs gesehen, weil sie eines der beliebtesten Produkte der Sortimentsumstellung sind.
Ich habe zwei Exemplare bekommen und zeige euch heute Swatches und einen Look mit den Beiden.


Der Clou der Velvet Matt Lidschatten besteht im Finish: Wie der Name schon sagt, sind sie auf den ersten Blick eher matt. Tatsächlich beinhalten sie aber einen sehr feinen Schimmer, der dieses "samtige" Finish ergibt. Dadurch sind sie einfach nicht alltäglich und machen neugierig. Außerdem können sie sehr gut im Alltag zum Einsatz kommen, da sie nicht zu protzig sind, aber dennoch einfacher zu handhaben als so mancher matter Lidschatten.



Allgemeines:

  • Preis: 3,99€ für 3,5g
  • Erhältlich in 6 Farben, in der Review: 010 Vanillaty Fair und 050 Welcome to Greysland!)
  • In allen Catrice Theken
  • Auch online* bei Douglas, eine schöne Übersicht aktueller Gutscheine findet ihr hier.

Bei einigen habe ich gelesen, dass die gebackenen Lidschatten in der Drogerie bereits zerbrochen waren, meine beiden kamen aber heil bei mir zu Hause an und haben den Postweg demnach gut überstanden!



Swatches:
Keine Review ohne Swatches, also sollen sie auch hier nicht fehlen. Ihr könnt die Lidschatten zuerst einzeln und dann noch mal zusammen, zur besseren Beurteilung, betrachten.


Welcome to Greysland ist ein Taupe- oder Grau-Ton, der wunderbar in den Herbst passt. Die Farbabgabe ist einfach perfekt und dennoch lässt er sich wunderbar verblenden. Weil die Velvet Mattes viel seidiger auf der Haut liegen, als "richtig" matte Lidschatten, lässt sich auch einfacher damit arbeiten. Der rauchige Ton eignet sich hervorragend für die Lidfalte.


Eine helle Farbe wie Vanillaty Fair ist leider immer etwas schwer zu zeigen. Die Farbabgabe ist auch bei diesem Vanille-Ton sehr gut! Dennoch finde ich, dass es sich am Auge etwas anders verhält und ich etwas schichten muss, um eine gute Deckkraft zu erreichen. (Insbesondere wenn es darum geht, ein paar Äderchen zu verdecken.) Perfekt geeignet ist der Lidschatten allerdings für den Augeninnenwinkel, da er aufhellt, im Gegensatz zu schimmernden Lidschatten aber nicht irritiert.


Make Up:
Einen Look mit den beiden Lidschatten habe ich auch geschminkt, um sie euch mal im Einsatz am Auge zu zeigen. Um sie haltbarer zu machen, würde ich trotz der tollen Pigmentierung im Swatch unbedingt eine gute Base empfehlen.
Um das AMU zu komplettieren und beim Thema matt zu bleiben, habe ich zusätzlich noch den essence liquid ink matt eyeliner, ebenfalls aus dem neuen Sortiment, verwendet.




Das Augen Make Up ist wirklich super einfach gehalten: Vanillity Fair habe ich vom Innenwinkel auf dem gesamten beweglichen Lid verteilt und Welcome to Greysland! im äußeren V. Beide Lidschatten habe ich nach oben hin verblendet und außerdem noch am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Mit dem matten Eyeliner und Mascara habe ich den Look komplettiert. Fertig! :)
Schnell, einfach und damit umso besser für einen Alltags-Look geeignet.

Im Gesamtbild möchte ich euch das AMU auch noch einmal zeigen.



Mir war an dem Tag mal nach Nude-Lippen, aber natürlich könnt ihr zu diesem neutralen Look auch kräftige Lippenstift-Farben tragen. Welches Rouge ich verwendet habe, weiß ich leider nicht mehr. :/

Ich hoffe euch gefällt der Look, auch wenn er so simpel gehalten ist!

Fazit:
Die neuen Catrice Velvet MATT Eyeshadows stellen definitiv eine Innovation in der Drogerie da. Das Finish ist spannend und leicht zu handhaben, auf eine Base sollte aber dennoch nicht verzichtet werden. Die Range reicht von den beiden hier gezeigten Basic Tönen bis hin zu einem dunklen Beeren-Ton, welchen ich mir auf jeden auch mal in der Drogerie ansehen werde.

Habt ihr euch die Velvet Matt Lidschatten schon angesehen? Und gekauft oder dagegen entschieden? Ich würde mich sehr über eure Meinungen zum Produkt und natürlich auch zu meinem Look freuen. :)

Die Lidschatten wurden mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
* Affiliate-Link

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Mein selbst designtes Handy Case ♥

Hallo ihr lieben,
vor kurzem erreichte mich eine Anfrage von "DeinDesign", ob ich Lust hätte mir eine Handy Hülle im Shop auszusuchen. Das Konzept des Shops besteht in der Individualisierung von Produkten. Ich war natürlich neugierig und schaute mir die Homepage an. Kurz drauf spielte ich bereits mit dem Design-Generator herum und hatte ein eigenes Motiv für meine Handyhülle gestaltet. Also sagte ich zu und kann euch das gute Stück jetzt zeigen! :)


Ich war sehr überrascht, wie schnell ich die Versandmitteilung erhielt: Freitag Nachmittag bestellt, Samstag Mittag war meine neue Hülle schon unterwegs! In einem Briefumschlag fand sie den Weg zu mir nach Hause. :)

Man kann beim Design ganz verschiedene Elemente, Farben, Text und Hintergründe wählen. Also eigentlich alles machen, was man möchte. Wie ihr seht, habe ich mich für ein Foto mit meinem Freund entschiede, das ich noch mit Herzen und Sternchen in meiner Lieblingsfarbe verziert habe.


Mit der Druckqualität bin ich echt super zufrieden. Die Farben passen und es ist nichts verpixelt. :)


Man hat für jedes Gerät eine riesen Auswahl an Hüllen. Erst eben habe ich entdeckt, dass man auch Front-Klappen, wie ich auch eine am Gerät habe, deisgnen kann. Und wer ganz auf eine Hülle verzichten möchte, kann sich auch eine aufklebbare Skin machen lassen.

Ich habe mich für eine transparente Silikonhülle entschieden, die Samsung Galaxy S3/S3 LTE- SilikonCase. Ich war nicht sicher, ob es so weiches Silikon ist, wie man es von vielen Motiv-Hüllen kennt (ich habe zum Beispiel so eine Kassette aus weichem Silikon, die aber leider nicht gut hält und auch nicht so gut schützt), oder ob es sich um festeres Silikon handelt. Zum Glück war letzteres der Fall und so hält das Case schön stabil am Gerät. :) Wie ich es mir gewünscht hatte!

Natürlich hat die Hülle auch entsprechende Aussparungen, die zum Handy-Modell passen. Die Knöpfe lassen sich auch alle gut bedienen.


Ihr merkt, ich habe bisher nicht zu bemängeln am Produkt. Einzig den Preis finde ich schon etwas hoch. Für ein individuelles Produkt zahlt man aber natürlich dennoch gerne etwas mehr, stimmt's? Meine Hülle hätte 19,95€ gekostet.

Natürlich kann man auch Taschen und Designs für Tablets bei DeinDesign bestellen. Und man muss auch nicht selbst Hand anlegen, es gibt eine riesige Auswahl an fertigen Designs, unter anderem auch von Musikern wie Cro.

Hier könnt ihr die Hülle nochmal an meinem Handy sehen:


Fazit: Ich bin echt zufrieden mit meiner neuen Hülle, weil sie genauso geworden ist, wie ich es mir gewünscht hatte. Für Weihnachten oder Geburtstage werde ich mir die Idee auf jeden Fall auch vormerken, weil ich die Hüllen ein super cooles Geschenk finde. Die Auswahl im Shop ist auf jeden Fall so umfangreich, dass man da jeden glücklich machen kann. Nur ein kleines bisschen günstiger könnten die Hüllen von mir aus noch sein. ;)

Wie kleidet und schützt ihr euer Handy? Habt ihr schon mal eine Hülle selbst designed oder gar gebastelt? Falls ihr vielleicht schon Erfahrungen bei anderen Anbietern gemacht habt, erzählt davon bitte in den Kommentaren!


Die vorgestellte Hülle wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Samstag, 4. Oktober 2014

[Outfit | FOTD] Perfect Match

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es seit Langem mal wieder ein Outfit von mir. Das schöne Wetter diese Woche musste ich unbedingt nutzen, um euch endlich mein Shirt von Likoli zu zeigen. Deshalb heute ein sportliches casual Outfit für den Alltag. ;)


Es war schon putzig, als ich eine Mail von einem Kater bekam. Ja richtig, von einem Kater. Er hieß Likoli und erzählte mir von seinem gleichnamigen Online Shop für T-Shirts. Das coole dort ist, dass die Kunden selbst abstimmen, welche Motive es demnächst dort zu kaufen geben wird.
Jedenfalls durfte ich mir dort ein Shirt für mich aussuchen. Es war gar nicht so leicht, denn es gibt wirklich viel, was mir gefallen hätte.
Schließlich war es aber klar, welches Shirt es sein sollte: Ein Pony, dass Einhorn-Mama werden möchte, der Gedanke an die große Liebe und dann auch noch in meiner Lieblingsfarbe.
Deshalb war es auch nicht schwer für mich, dem Namen des Motives, "Perfect Match",  gerecht zu werden. Meine Lieblings-Sneakers passen farblich 1:1.


Das Shirt kam übrigens auch ganz süß mit einem Lolly zu mir. ^.^ Dazu gibt es noch einen T-Shirt-Ausweis. Diese kann man sammeln und wenn man 15 Shirts bestellt hat, bekommt man eins gratis.
Jedes Teil auf www.likoli.de kostet übrigens 19,95€.



Aber zurück zum Outfit. Das Make Up zeige ich euch auch gleich genauer. :)
Mein Freund erlaubte sich einen kleinen Scherz als er die Fotos machte, aber ich fand das Ergebnis ganz witzig. :D




Shirt: Likoli. Hose: Primark. Schuhe: Adidas Originals Respect M.E.




Ich wollte es mir nicht nehmen lassen, mich auch mal so wie die Pony Dame hinzustellen. ;)


Das Make Up wollte ich natürlich farblich anpassen, aber dennoch schlicht halten. Es war sofort klar, welchen Eyeliner ich dafür verwenden würde. Dazu nutzte ich einfach matten grauen Lidschatten auf dem gesamten Lid.


Am unteren Wimpernkranz musste ich mich dann doch noch ein klein wenig austoben und verwendete drei Schimmernde Lidschatten, von Silber bis Nachtblau. Um das obere Lid noch etwas aufzuhellen, gab ich den silbernen Lidschatten auch noch über das matte Grau auf die innere Hälfte des beweglichen Lides.



Meine verwendeten Produkte:


Augen:

  • Sleek Glory Palette (2012 Collection), Lidschatten: Platform, Jubilee, Victoria, Picadilly
  • essence Sun Club Gel Eyeliner 03 BBC All Night Blue
  • essence Kajal 11 cool breeze (ist schon sehr alt) auf der Wasserlinie
  • jordana FabuBrow 01 Taupe
  • MaxFactor Clump Defy Extensions False Lash Effect Mascara

Wangen:


Lippen:


Dazu natürlich noch etwas Concealer, Make Up und Puder.


Gefällt euch der Look? Und findet ihr das Shirt auch so niedlich, wie ich? :)
Ich hoffe, ihr habt den gestrigen Feiertag genossen und macht euch noch ein schönes Wochenende! ♥

Das T-Shirt wurde mir kosten- und bedingungslos von Likoli zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!