Sonntag, 19. Februar 2017

[Tutorial] Einhorn DIY - Last Minute Kostüm mit Tempo

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                   Werbung

der Karneval geht diese Woche in die heiße Phase und wer noch kein Kostüm hat, sollte sich schnellstens etwas überlegen. Manchmal geht es ja aber auch sehr spontan mit Freunden zur Kostümparty, so dass man gar nichts mehr bestellen kann. Für diese Fälle habe ich mir wieder eine tolle Last-Minute Verkleidung einfallen lassen, die ihr mit Dingen umsetzen könnt, die ihr bereits zu Hause habt

Wir verzaubern uns in etwas, das wohl wirklich jeder mag: Ein Einhorn! :) Im Tutorial zeige ich euch, wie ihr die benötigten Accessoires bastelt und das zugehörige Make Up gestalten könnt.



Für die Ohren und das Horn benötigt ihr nur folgende Produkte:



  • Tempo Taschentücher
  • Haarknadeln
  • flüssigen Bastelkleber
  • Watte
  • einen rosa Filzstift


Einhorn-Horn Basteln

Zuerst zeige ich euch, wie ihr euer Horn aus Tempo bastelt. Das hat den Vorteil, dass es sehr leicht ist und problemlos mit Wimpernkleber an der Stirn angebracht werden kann. So benötigen wir kein unschönes Gummi oder einen Haarreif, auf dem es montiert werden muss!


  1. Wir starten mit einem neuen, 4-lagigen Tempo Taschentuch.
  2. Das Tuch auseinander falten.
  3. Nun falten wir es diagonal, d.h. wir legen zwei gegenüberliegende Ecken zusammen.
  4. Nachdem wir es vorgefaltet haben, öffnen wir es noch einmal. Auf die äußeren Ränder geben wir etwas Bastelkleber und falten es wieder zusammen.
  5. Wie wiederholen diese beiden Schritte noch einmal: Ein weiteres mal diagonal falten und zusammen kleben!
  6. Unser Zwischenergebnis lassen wir nun erst einmal trocknen. Bevor ihr mit Schritt 7 weiter macht, sollte der Kleber zwischen den Lagen weitestgehend getrocknet sein.
  7. Nun wollen wir das Dreieck zum Horn rollen. Damit das auch gut hält, streichen wir nur die lange Seite des Dreiecks mit Kleber ein. (Aber nicht zu viel!)
  8. Nun rollen wir unser Tempo zum Horn. Dazu schlagt ihr eine der kurzen Seiten nach innen ein und rollt sie gerade (also entlang der anderen kurzen Seite) ein. Und schon habt ihr ein Einhorn-Horn!
    Um es später besser an der Stirn befestigen zu können, habe ich noch zwei kleine Dreiecke unten in das Horn eingeklebt (nicht im Bild). Diese Dreiecke könnt ihr aus den Tempo-Resten nehmen, die beim Basteln der Ohren entstehen. Achtet beim Einkleben darauf, dass sie später auf der Stirn nach oben zeigen sollten. Nur so nützen sie zur Befestigung und sind später auch nicht mehr sichtbar!
  9. Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Horn noch weiter gestalten, zum Beispiel mit Glitzer. Ich habe einfach ein holografisches Geschenkband um das Horn gewickelt und festgeklebt. Fertig ist das Horn!

Einhorn-Ohren Basteln
Im folgenden zeige ich euch, wie ihr die Flauschigen Einhorn-Öhrchen bastelt. Für zwei Ohren führt am besten alle Schritte gleichzeitig doppelt aus, so spart ihr Zeit!


  1. Für jedes Ohr starten wir wieder mit einem neuen Tempo Taschentuch und Falten es auseinander. 
  2. Wie beim Horn falten wir das Tempo diagonal zu einem Dreieck. Dieses Mal aber drei mal falten! So erhalten wir also ein Dreieck, das nur halb so groß ist, wie beim Horn. Geklebt wird hier noch nicht!
  3. Nun schneiden wir die kurze Seite ab, auf der sich die Prägung des Taschentuchs befindet.
  4. So sollte es nun aussehen. An der offenen Kante (lange Seite) könnt ihr die Lagen nun auch wieder zusammen kleben. 
  5. Das spätere innere des Ohrs habe ich rosa angemalt, um einen besseren optischen Effekt zu erzielen.
  6. Nun zupfen wir ein wenig Watte (in Größe unseres Ohrs) zurecht. Die Außenseite betupfen wir mit ein wenig (!) Kleber. Darauf wird die Watte festgeklebt. Achtet unbedingt darauf, dass etwas Watte über Ränder hinaus reicht.
  7. Nun drehen wir das Ohr um und geben etwas Kleber auf die äußeren Ränder. Die überstehende Watte klappen wir dann um.
  8. Die Basis unseres Ohrs ist schon fertig! Nun fehlt nur noch die finale, pferdige Form und die Befestigung.
  9. Um eine pferde-typische Ohrenform zu erreichen, klappen wir nur die unteren Ecken ein wenig nach untern um. Vorsichtig festhalten und mithilfe einer Nagelschere jeweils ein kleines Loch durch beide Seiten bohren. Das Loch muss möglichst nah am unteren Rand sein, darf aber nicht aufreißen!
  10. Sofort nachdem ihr die Schere herausgezogen habt, muss eine Haarnadel durch das Loch gesteckt werden. (Lasst ihr vorher los, findet ihr das Loch durch die vielen Lagen nur noch mühselig.) Beachtet, dass nur die obere Seite der Haarnadeln durch das Loch geschoben wird, sonst würden sie nicht sicher halten, sondern irgendwann durch rutschen. 
  11. Und nun sind auch schon unsere Öhrchen fertig! :) Mithilfe der Haarnadeln können sie später ganz einfach auf dem Kopf im Haar befestigt werden. 

Das passende Make-up
Theoretisch könntet ihr Horn und Ohren auch einfach ohne ein besonderes Make-up tragen, als Einhorn würde man euch auf jeden Fall erkennen. Aber das wäre ja kein Beauty Blog, wenn wir nicht einen passenden Look dazu kreieren würden!

  1. Ausgangslage sollte ein ungeschminktes, sauberes Gesicht sein. Die Stirn sollte unbedingt fettfrei sein (damit das Horn gut hält!), das übrige Gesicht cremen wir normal ein.
  2. Ein My Little Pony inspiriertes Einhorn braucht natürlich bunte Haare. Wie ihr dies mit Pastell-Kreide machen könnt, habe ich euch in diesem Beitrag ausführlich erklärt. Ich habe dieses Mal Haarkreide von essence verwendet, die ich noch zu Hause hatte. Alternativ geht natürlich auch buntes Haarspray, das es momentan überall zu kaufen gibt. Oder eine Perücke, falls ihr eine habt und mögt.
  3. Nun müssen die Haare erste einmal aus dem Gesicht genommen werden. Mithilfe von Wimpernkleber (hier von essence) wird das Hirn einfach an der Stirn festgeklebt. Dazu alle Berührungspunkte mit der Haut mit Kleber einstreichen und kurz warten, bis dieser leicht antrocknet. Gleichzeitig kann auch schon etwas Kleber auf die Stirn gegeben werden. Natürlich nur dort, wo das Horn hin soll!
    Das Horn gut andrücken und festhalten, bis der Kleber getrocknet ist. Dann hält es auch bombenfest!
  4. Nun geht es ans Schminken. Um das Gesicht an das Horn anzupassen und den Ansatz zu kaschieren, wird das Gesicht (und am besten auch Hals und Schultern, je nachdem was ihr dazu anzieht) weiß angemalt. Am besten lässt sich mit Aqua Schminke arbeiten, wen man ein gleichmäßiges Ergebnis möchte.

5. Nachdem die Farbe getrocknet ist, wird das Gesicht mit weißem oder transparentem Puder mattiert.
6. Nun wird es bunt! Mit zwei Blautönen habe ich eine Kontur unterhalb des Wangenknochens gemalt. Diese habe ich im vorderen Bereich in einer runden Form nach oben gezogen. Dies spiegelt die runden Backenknochen (Ganaschen) eines Pferdes wieder.
7. Weiter geht es mit einem hellen Violett. Dieses wurde vom Haaransatz in die Stirn geblendet.
8. Zeit für Blush! Ein Pink-Violett hat hier sehr gut gepasst. Dieses habe ich über die blaue Kontur gesetzt und etwas damit verblendet.


9. Highlighter ist bei einem sparkling Unicorn natürlich unverzichtbar! Ich habe meinen guten alten p2 SnowGlam LE Highlighter verwendet, der sehr stark, aber dennoch fein ist.
10. Aufgrund des weißen Teints durfte auf der Nase auch noch ein weißer, schimmernder Lidschatten als zusätzliches Highlight zum Einsatz kommen.
11. Nun geht es an den Lidschatten. Einfach perfekt passend ist der p2 Beyond Lagoon Gel Eye Shadow mit seinem Duochromen Effekt in der Farbe Ocean Shimmer. Diesen habe ich großflächig auf dem oberen Lid aufgetragen. Wer diesen Lidschatten nicht zufällig in seinem Besitz hat, kann natürlich auch mit anderen schimmernden Lidschatten arbeiten.
12. Komplettiert habe ich das AMU mit weiteren schimmernden Lidschatten. Den unteren Wimpernkranz habe ich in einer Linie bis zur Augenbraue verlängert. Die Wasserlinie habe ich weiß gefärbt.
Die Augenbrauen habe ich mit einem Farbverlauf von Violett bis Petrol gestaltet. Dazu habe ich Lidschatten aus der Sleek Celestial Palette verwendet.


13. Auch die Lippen wollen gestaltet werden. Hier habe ich mich für ein schimmerndes Ombré entschieden: Ein schimmerndes Rosa bildete die Basis. Die Kontur habe ich dann mit zwei Catrice Stylo Eyeshadow Pens abgedunkelt (in den "Farben Shades of Grey" und "In the Taupe Ten").
14. Um den Look zu komplettieren, habe ich noch künstliche Wimpern und Maskara aufgetragen. Unter dem Außenwinkel habe ich noch einen Strassstein in Form einer Träne aufgeklebt.
15. So sieht der fertige Make-up Look aus!
16. Nun heißt es: Haare auf und Ohren feststecken. Ich habe außerdem eine Haarstähne um das Horn gelegt, um den Übergang zur Haut ganz einfach zu kaschieren.



Und fertig ist der Einhorn Look!

Wie gefällt euch mein funkelndes Unicorn? Hättet ihr gedacht, dass man so etwas aus Tempo Taschentüchern basteln kann? Manchmal muss man nur ein wenig kreativ sein, dann kann man so tolle Sachen aus den einfachsten Dingen zaubern!


Als was werdet ihr euch dieses Jahr verkleiden? Oder seid ihr absolute Faschingsmuffel? 

Ich war am Samstag schon ganz spontan zum Fasching und werde nächstes Wochenende noch zum Fastnachtsumzug gehen. Falls eure Freunde euch auch noch spontan zum Karneval überreden, habt ihr nun ja eine süße Kostüm-Idee... und definitiv keine Ausrede mehr. ;)

Ich freue mich auf eure Kommentare und sage: Hellau!


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Tempo.

Sonntag, 11. Dezember 2016

[11. Türchen] Bloggin' around the Christmastree

Hallo ihr Lieben,

der Adeventskalender "Bloggin' around the Christmastree" hat bereits eine lange Tradition, die in den letzten Jahren von vielen bekannten Beauty Bloggern mit viel Liebe aufrecht erhalten wurde. So sind wirklich tolle Blogs Teil des Kalenders UND alle Gewinne sind selbst von den Bloggern gekauft und entsprechend sorgfältig ausgewählt! :)

Ich freue mich sehr, in diesem Jahr Teil dieses Kalenders sein zu dürfen und euch so hoffentlich eine Freude in der Vorweihnachtszeit bereiten zu können. 

(c) 2016 Frau Kirschvogel


Ich habe hin- und herüberlegt, worüber ihr euch am meisten freuen könntet. Ein Beauty-Highlight in diesem Jahr war natürlich, dass NYX in die deutschen Drogerien eingezogen ist! Leider ist die Verfügbarkeit in den Märkten regional sehr unterschiedlich, weshalb nicht alle etwas von dieser Neuerung haben. Da ich die Marke seit vielen Jahren sehr gerne nutze, habe ich euch ein paar alte & neue Lieblinge zusammengestellt, die ich heute an euch verlosen möchte. Alle frisch gekauft, selbstverständlich! ;)



Folgende Produkte könnt ihr gewinnen:

  • NYX Lip Lingerie Liquid Lipstick in 01 Honeymoon
  • NYX Lip Smacking Fun Colors Extra Creamy Lipstick (Round Lipstick) in LSS628 Tea Rose
  • NYX Lip Smacking Fun Colors Extra Creamy Lipstick (Round Lipstick) in LSS529 Thalia
  • NYX Jumbo Eye Pencil 604 Milk
  • Eine süße Überraschung
Ich habe euch meine persönlichen Highlights aus dem NYX Sortiment gekauft. Den Lingerie Liquid Lipstick in der Farbe Honeymoon habe ich mir selbst erst letztens gegönnt. Der Farbton ist einfach einzigartig und total genial, das Tragegefühl trotz des matten Finishes sehr angenehm und die Haltbarkeit super.

Die beiden Round Lipsticks in den Farben Tea Rose und Thalia gehören seit Jahren zu meinen All Time Favorites! Tea Rose ist der einzige (!) Lippenstift, von dem ich ein Backup besitze. Ich habe es mir vorsorglich in den USA gekauft, als noch nicht absehbar war, dass NYX wieder in Deutschland erhältlich sein würde. Thalia ist der Lippenstift den ich immer nutze, wenn einfach nichts anderes passt: Wenn es dezent und trotzdem nicht gewöhnlich sein soll!

Der Jumbo Eye Pencil in Milk ist ein absoluter Klassiker aus dem NYX Sortiment und durfte einfach nicht fehlen! Als weiße Base muss er immer her, wenn die Lidschattenfarben besonders leuchten sollen. Einfach ein Must-Have in jeder Beauty Sammlung!


Ich freue mich sehr, dass sich die Verfügbarkeit von NYX Produkten in Deutschland so verbessert hat. Sie ist aber bei weitem noch nicht optimal und die Preise sind deutlich höher als in den USA. Nicht zuletzt könnte man bei der großen Auswahl etwas überfordert vorm Regal stehen. ;) Daher hoffe ich, euch mit diesem 11. Türchen eine tolle Möglichkeit zu bieten, einige super NYX Produkte auszuprobieren. ♥


Teilnahmebedingungen:
  • Nur für Abonnenten meines Blogs - auch neue Leser sind herzlich willkommen.
  • Die Teilnahme erfolgt durch Eintragung im Rafflecopter Tool. Ein Kommentar ist verpflichtend. (Bitte darauf achten, dass der Name eurem Rafflecopter-Eintrag zuzuordnen ist.) Das Sammeln weiterer Lose entsprechend der Optionen im Rafflecopter-Tool ist möglich.
  • Teilnehmen dürfen Leser mit Adresse in Deutschland, die volljährig sind oder im Gewinnfall die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorweisen können.  
  • Reine Gewinnspiel-Accounts sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Gewinner werden durch mich per E-Mail kontaktiert. Erhalte ich innerhalb von 7 Tagen keine Rückmeldung, wird neu ausgelost.
  • Teilnahmeschluss ist am 12.12.2016 um 07:59 Uhr morgens.
Da sich in unserem Adventskalender täglich zwei Türchen öffnen, solltet ihr heute auch unbedingt bei der lieben Geri von Sweet Cherry rein klicken und nachsehen, was sie tolles für euch vorbereitet hat!

Selbstverständlich solltet ihr bis Weihnachten auch bei allen anderen Blogs vorbeischauen. Hier der komplette Adventskalender mit Türchen zum Anklicken:

(c) Geri von sweetcherry.de

Morgen öffnen sich die Türchen also bei Melanie von Mel et Fel und Jen von Kirschblütenschnee. Zur Erinnerung: Alle Türchen sind 24 Stunden, von 8:00 Uhr bis 7:59 Uhr am nächsten Morgen, geöffnet.

Wir wünschen euch allen eine tolle Adventszeit und hoffen auf eine rege Teilnahme an unserem Kalender! :) 

Zuletzt bin ich aber auch noch neugierig: Wie gefällt euch das heutige Türchen? Und was für einen Kalender habt ihr eigentlich zu Hause stehen? 

Samstag, 3. Dezember 2016

[Review] Die erste fem.box

Hallo ihr Lieben,

der November war schneller rum, als ich gucken konnte! 👀 Wie ihr wisst, bin ich immer unterwegs, springe meistens von der Arbeit zum Sport und bleibe in Bewegung. Trotzdem - oder gerade deshalb - freue ich mich, wenn ich zu Hause ein Päckchen öffnen kann, dessen Inhalt zu meinem Leben und meinen Bedürfnissen passt.


Facts:
- erscheint monatlich
- kostet 19,95€, Versand kostenfrei
- enthält 6 Lieblings-Produkte von Fernanda Brandao aus dem Beauty- und Wellnessbereich

Die fem.box hat mich in schon in der Pressemitteilung direkt neugierig gemacht. Sie schein nicht die x-te Beauty Box zu sein, sondern einfach mal ein anderes Konzept zu verfolgen. Allein der sportliche Teil der Box hat mich sofort überzeugt💪- tatsächlich ist der Inhalt aber bunt gemischt aus verschiedenen Kategorien. Aber seht selbst! 


Starten wir mit den kleinen Extras der Box: Das Begleit-Prospekt kommt mit Tipps zum Glücklichsein und einer passenden Postkarte daher. Als Willkommensgeschenk zur ersten Box gibt es außerdem ein Paul Hewitt PHREP Armband im maritimen Design im Wert von 29,90€. 



Witzig und innovativ: In der Box ist ein Wattepad-Spender enthalten! Habt ihr so etwas schon mal fürs private Badezimmer gesehen? "Florence" kann dank Saugnapf an allen glatten Oberflächen angebracht oder auch festgeklebt werden. Wert: 22,45€.Passend dazu gibt es Demak Up Expert Wattepads im Wert von 1,59€. 

Mein Highlight der Box ist definitiv der Double-Faszienball von Black Cat im Wert von 12,99€! Ich habe bereits den original Duo-Ball von Blackroll und lieeebe ihn. Eine der besten Investitionen im vergangenen Jahr! Den zweiten von Black Cat habe ich direkt mit ins Büro genommen, falls ich zwischendurch mal einen Verspannungslöser brauche. :) Falls ihr nicht wisst, wofür man so etwas gebrauchen kann, googelt am besten mal nach "Faszientraining"- ein Exkurs würde diesen Beitrag definitiv sprengen. ;)


Etwas Pflege ist auch in der Box enthalten: Ein "Clearly naked" Shampoo von Herbal Essences, welches ohne Silikone & Farbstoffe auskommt (2,29€). Gespannt bin ich auf die Aqua Intense Supreme Hyaluron Cream von M. Asam (24,75€). Allerdings muss ich vorher leider andere Gesichtspflege aufbrauchen...


Richtig cool: In der Box wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Das finde ich ja immer super, vor allem aber wenn es so ansprechende Produkte sind. Von den Protein-Naschereien von Women's Best habe ich seit der FIBO schon viel Gutes gehört und freue mich nun darauf, die ein oder andere Protein Praline nach dem Training zu naschen. ^^ Die Packung kostet 2,39€. Außerdem gab es noch Kokoswasser von Kulau (2,49€), welches ich auch direkt mit auf die Arbeit genommen habe... aber noch gar nicht probiert. Das muss ich bald nachholen!

Ihr merkt schon, dass mir die Box wirklich gefällt, weil ich mit allen Produkten etwas anfangen kann und mir die Mischung aus Feel-Good-Produkten absolut zusagt. Der Gesamtwert dieser Box liegt bei 98,94€.

Zum Schluss noch ein kleiner Fun-Fact:

Das Design der Box passt irgendwie perfekt zum Artwork des aktuellen Clueso Albums...Box & Album sind im Oktober erschienen, ob das ein Zufall ist? :D 
An dieser Stelle auch herzliche Glückwünsche in die Heimat für die frisch gewonnene 1Live Krone als bester Künstler, lieber Clüsn!


Fazit:
Beim ersten lesen des Namens "fem.box" konnte ich mir zuerst nicht klar vorstellen, welche Art Box sich wohl dahinter verbirgt. Präsentiert wird die fem.box von Fernanda Brandao, was den sportlichen und dennoch weiblichen Charakter der Box unterstreicht. Ich bin sehr gespannt, wie der Inhalt der kommenden Boxen gestaltet wird und ob man das Level dieses sportlichen Starts halten kann!


Wie gefällt euch die neue fem.box? Wärt ihr happy mit dieser Ausgabe gewesen?

Die fem.box wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!



Nach dem Unboxing bleiben wir auch direkt bei den Überraschungen, denn ich will euch unbedingt noch auf einen super schönen Blogger-Adventskalender hinweisen! Der traditionelle Bloggin' around the Christmastree Kalender ist auch in diesem Jahr mit tollen, selbst gekauften Geschenken von tollen Bloggern für euch da. Am 11.12. wird sich auch ein Türchen auf Lindchens World öffnen, seid gespannt!


Dienstag, 25. Oktober 2016

[Halloween-Tutorial] Ablösendes Gesicht mit Tempo

Hallo ihr Lieben,                                                                                                                                                   Werbung

ihr braucht spontan noch eine coole Idee für eure Halloween Verkleidung? Dann habe ich heute genau das richtige für euch! In meinem diesjährigen Halloween Tutorial zeige ich euch, wie ihr euch mit Tempo Taschentüchern und weiteren Produkten, die ihr sowieso zu Hause habt, in eine schaurig-schöne Figur verwandeln könnt!

Wenn die Fassade bröckelt...



Schaurig-schön ist hier genau das Stichwort, denn deutlicher könnte der Kontrast aus Schönheit und Ekel wohl nicht dargestellt werden. Auch eine super Möglichkeit, wenn ihr auf der Halloween Party hübsch aussehen wollt, ohne auf das schocken anderer zu verzichten!

In diesem Beitrag erkläre ich euch Schritt für Schritt, wie ihr dieses Halloween Makeup mit Special Effect ganz einfach nachmachen könnt. Ihr braucht dazu nur handelsübliche Produkte, die ihr in jeder Drogerie kaufen könnt, falls ihr sie nicht sowieso schon zu Hause habt.

Folgende Produkte benötigt ihr für eure Verwandlung:


  • Tempo Taschentücher
  • Wimpernkleber (transparent trocknend, zum Beispiel von Fingrs bzw. Wimprs, essence, Catrice oder Duo)
  • matten schwarzen Lidschatten
  • Kunstblut (gibt es zurzeit fast überall- zum Beispiel in Drogerien oder 1€-Läden)
  • rote Gesichtsfarbe (zum Beispiel Aqua Farbe oder cremige Faschingsschminke) - alternativ geht auch roter Lippenstift!
  • roter Lipliner (nicht im Bild)
  • optional: Klebestift
  • optional: gruselige Kontaktlinse, z.B. in weiß
  • normales Makeup (nicht im Bild): Foundation, Concealer, Puder, Contouring Produkt, Highlighter, Lidschatten, Rouge, Lippenstift, Mascara, optional schöne False Lashes...


Alles da? Dann starten wir direkt mit dem Tutorial!


Wir starten mit einem frisch gereinigten und eingecremten Gesicht. Ja man könnte vielleicht auch einfach ungeschminkt zur Halloween Party gehen. ;D


Dieser Schritt ist optional: Wer mag, deckt eine Augenbraue mithilfe des Klebestiftes ab. Wichtig ist, den Kleber anschließend abzupudern! Ihr könnt so mehrere Schichten auftragen. Unbedingt notwendig für ein tolles Ergebnis ist das abdecken der Braue jedoch nicht. Übrigens lässt sich der Kleber ganz einfach mit Wasser abwaschen.


Als nächstes nehmt ihr euch ein Tempo Taschentuch und zerteil es in seine einzelnen Lagen. Diese reißt ihr wiederum in mehrere Streifen. Achtung: Nicht gerade nach unten reißen, da sonst du gerade Kanten entstehen. Besser an den gegenüberliegenden Seiten auseinander reißen, sodass unsaubere Kanten entstehen.


Jetzt kommt die eigentliche Arbeit, die zwar einfach ist, aber etwas dauert. Etwa eine Stunde kann man dafür schon einplanen. Mithilfe des Wimpernklebers befestigt ihr die Zellstoff-Streifen am Gesicht. Dabei klebt ihr die Steifen nur am Rand auf eure Haut und lasst den Rest abstehen. Das macht ihr solange, bis ihr einmal ringsherum gekommen seid.


Das sieht dann ungefähr so aus. :D Allerdings ist eine einzelne Tempo-Lage noch zu dünn. Deshalb machen wir noch eine Runde! Dabei klebt ihr eine zweite Lage über die erste. Direkt an der Haut müsst ihr sie aber nicht mehr festkleben. So stellt ihr sicher, dass die Zellstoff-Schicht auf der Haut möglichst dünn ist, damit die Übergänge dezent werden. Der abstehende Zellstoff ist dann aber stabiler und bereit, weiter bearbeitet zu werden.


Wichtig: Gut trocknen lassen! Wenn euch das zu lange dauert, könnt ihr auch einen Föhn zu Hilfe nehmen.

An dieser Stelle kann man sich übrigens auch noch entscheiden, ob man sich lieber als Spiegelei verkleiden will! ;)


Wenn das Konstrukt einigermaßen getrocknet ist, bringen wir die abstehenden Fetzen ggf. noch etwas in Form, falls sie zu lang geraten sind. Dabei schön vorsichtig sein und den Zellstoff nicht wieder von der Haut abreißen! Außerdem solltet ihr wieder darauf achten, dass die Ränder möglichst unordentlich abreißen.


Bei mir sah das ganze schließlich so aus. Jetzt kommen wir endlich zum Fun-Part, dem Anmalen! :)


Bevor ihr loslegt, solltet ihr aber unbedingt alle Stellen abpudern, an denen ihr Kleber aufgetragen habt! Also auch den gesamten Zellstoff. Ich habe dafür ein loses, transparentes Puder verwendet. Euer herkömmliches Gesichtspuder wird aber auch wunderbar funktionieren.


Jetzt geht es ans schminken. Wir fangen mit der "schönen" Seite an und geben dem Zellstoff mithilfe von Foundation die Farbe unserer Haut. Für einen größtmöglichen Effekt solltet ihr am besten eine Foundation mit hoher Deckkraft verwenden. Ich habe das p2 Ultra Matt 24 Hours Make Up verwendet. Das ist mir eigentlich einen Ticken zu dunkel, was aber nicht schadet, das ihr ja weißen Zellstoff anmalt, der sonst heller wird als eure Haut.


Wenn ihr den Zellstoff komplett mit Foundation angemalt habt (gerne auch ein wenig von der Rückseite), schminkt ihr den inneren Teil ganz normal wie für ein Abend-Makeup. Es sollte ein glamouröses oder puppenhaftes Makeup werden, wenn ihr einen tollen Effekt haben wollt. Ich habe also ganz normal Foundation & Concealer verwendet, konturiert und gehighlightet, gepudert, viel Rouge verwendet, Lidschatten und Eyeliner aufgetragen, die Augenbraue nachgezogen und einen auffälligen Lippenstift (bzw. eine Matte Lip Cream von MUA) verwendet.


Fast fertig: Es fehlt nur noch die Mascara. Diese habe ich mir ganz bis zum Schluss aufgehoben, weil ich auch falsche Wimpern verwendet habe. Ich finde es praktischer, diese erst zum Schluss aufzukleben.


Nun geht es an den zweiten Teil des Gesichtes. Dieser wird ersteinmal komplett rot angemalt. Aufrund der großen Fläche habe ich Aqua Schminke verwendet. Es geht aber auch jede andere Faschingsschminke oder einfach roter Lippenstift. (Aber bitte nicht euer Lieblingslippenstift!)


Achtet darauf, auch die Rückseite des Tempo-Taschentuchs rot anzumalen, damit der Effekt von allen Seiten authentisch aussieht. 


Um das ganze realistischer aussehen zu lassen, solltet ihr unbedingt schwarzen, matten Lidschatten unsauber auf der roten Farbe auftragen. Ihr könnt auch matte, dunkelbraune Töne verwenden. Aber einfaches Schwarz reicht vollkommen. :) Auch hier: Rückseite des Taschentuchs nicht vergessen! An den Rändern könnt ihr besonders nachdunkeln, um dem Effekt mehr Tiefe zu verleihen.


Die Augenränder und Wasserlinie sollten auch rot eingefärbt werden. Dazu verwendet ihr einfach einen weichen roten Lipliner. 


Kein Halloween ohne Kunstblut: Dieses tupft ihr nun über die rote Fläche auf. Ich habe mir inzwischen dunkles Kunstblut von Eulenspiegel zugelegt, welches etwas dickflüssiger ist und sich gut mit einem Schwamm auftupfen lässt. Wundschorf ist auch super. Das Kunstblut aus der Tube ist meist ziemlich flüssig, hier ist weniger vielleicht mehr. ;)


Nun fehlt nur noch der letzte Schliff: Für einen besonders schönen Wimpernaufschlag empfehlen sich falsche Wimpern. Und natürlich Mascara. :)


Eine weiße Kontaktlinse verstärkt den Effekt nochmal und lässt das Auge blind aussehen. Allerdings solltet ihr euch bewusst sein, dass man auf dem Auge dann tatsächlich nichts mehr sieht. Außerdem gibt es die Linsen nicht an jeder Ecke zu kaufen. Ich habe meine vom aricona Farblinsen-Shop zur Verfügung gestellt bekommen. 

Wenn ihr mögt, könnt ihr eure Hautfetzen noch ein wenig in Form bringen und ggf. an der ein oder anderen Stelle noch ein wenig festkleben, wenn notwendig.

Fertig ist der Halloween-Look! 


Wie gefällt euch das Ergebnis? Mein Mitbewohner hat sich übrigens ganz schön vor mir erschreckt- dabei war das nicht mal meine Absicht. :D

Ich finde dieses Halloween Makeup auf jeden Fall cool und auch sehr praktisch, weil man keine außergewöhnlichen Produkte benötigt und sogar normale Anziehsachen dazu tragen kann! Inspiriert wurde ich zu diesem Look übrigens von Makeup Artist Katie Kirwan.


Auf jeden Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß auf den Halloween Parties und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir verratet, als was ihr euch verkleiden werdet. Macht ihr vielleicht sogar mein Tutorial nach? Ich würde mir sehr freuen und auch super gerne Bilder sehen!

Noch weitere Ideen für Halloween Makeups mit Spacial Effects aus Tempo Taschentüchern findet ihr auch in all meinen Halloween Looks aus den letzten Jahren! --> Hier entlang!


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Tempo.

Sonntag, 9. Oktober 2016

[Nageldesign] Mit Catrice in den Herbst

Hallo ihr Lieben,

Backsteinrot ist seit letztem Jahr nicht mehr aus dem Herbst weg zu denken und eine meiner liebsten Farben geworden- egal ob im Make Up (gerne auch warm kombiniert mit Goldtönen) oder in der Kleidung. Eine edle und zugleich trendige Farbe, die einfach nach Herbst ruft!


Zum Sortimentswechsel von Catrice für die Herbst / Winter Saison habe ich ein paar Produkte zum Testen erhalten, darunter auch zwei Lacke. Die Nummer 118 "Take A Brick" weckt in mir nicht nur sofort den Ohrwurm "Another Brick in the Wall" von Pink Floyd, sondern ist auch so ein wunderschönes Backsteinrot. Dazu habe ich einen Lack aus der neuen NOIR Reihe von Catrice erhalten. Die NOIR Lacke sind allesamt sehr dunkel, eben nahezu schwarz, aber dennoch farbig. Wie es der Zufall so will, ist mein Exemplar in "NOIR ROUGE" ein sehr dunkles Weinrot, das mich zu einer Kombination der beiden Lacke herausforderte.


Ich bin meist kein Freund von zu dunklen Farben, weshalb die NOIR Kollektion nicht besonders in mein Beuteschema fällt. Lust, meine Maniküre damit in einen Hingucker zu verwandeln hatte ich aber dennoch. Dazu lackierte ich zuerst alle Nägel mit "Take A Brick" und versah sie dann mit einem schmalen Streifen NOIR ROUGE. Am Daumen trug ich sogar jeweils zwei parallel verlaufende Streifen auf.


Verwendete Produkte:
  • essence the gel nail polish base coat
  • Catrice Ultimate Nail Lacquer 118 "Take A Brick"
  • Catrice NOIR Lacquer 02 NOIR ROUGE
  • essence the gel nail polish top coat

Für den Auftrag der Streifen nutzte ich zuerst Klebestreifen, um saubere Kanten zu erhalten. Leider wollte das dieses Mal irgendwie nicht klappen und wurde mir zu unsicher. Daher wechselte ich nach 4 Fingern zu einem Nail Art Pinsel, mit dem ich den NOIR Lack direkt als dünnen Streifen auf dem Nagel auftrug. Das wurde zwar auch nicht exakt gerade, geht aber deutlich schneller und einfacher und immer noch etwas sauberer als die Klebestreifen-Methode.


Ein paar Worte zur Qualität des Ultimate Nail Lacquer 118 "Take A Brick" möchte ich auch noch verlieren: Diese ist mir nämlich sehr positiv aufgefallen! Der Pinsel ist sehr sauber geschnitten, breit und vorne abgerundet und fächert wunderbar auf. Ich konnte sehr sauber und streifenfrei damit lackieren. Weiterhin ist die Farbe sehr deckend, weshalb mir für diese Maniküre eine einzige Schicht des Farblackes schon ausreichte. Toll! Getrocknet ist der Lack dafür auch ziemlich fix. Gefällt mir wirklich gut. 

Wenn die Haltbarkeit dazu noch stimmt, wäre es perfekt. Die hängt aber natürlich auch von gewähltem Base- und Top Coat ab. Ich habe in dem Fall meine Lieblinge der kleinen Catrice-Schwester essence verwendet: Die the gel nail polish base und top coats. Meine maniküre hat damit toll gehalten. Montag Abend aufgetragen, ist sie Sonntag immer noch schön. Nur minimale Tip Wear habe ich bisher, die aber trotz der dunklen Lackfarbe nicht auffällt. Extremen Belastungen war meine Maniküre in dieser Woche zwar nicht ausgesetzt, äußerst positiv überrascht bin ich dennoch.


Fazit: Mir gefällt "Take A Brick" nicht nur farblich, sondern auch qualitativ sehr gut. Von mir gibt es daher eine Kaufempfehlung für diesen wunderschönen Herbstlack!

Wie gefällt euch die Maniküre? Habt ihr schon neue Lieblingsfarben im aktuellen Catrice Lack-Sortiment? Und wie steht ihr zur Trend-Farbe Backsteinrot?


Die vorgestellten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!